Header Image - News-Archiv

Landesligen: Der 4./5./6. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 6. August 2017

klicken zum Vergrößern

Für die Landesliga-Staffeln Nordost, Südost und Südwest gibt es keine Zeit zur Erholung. Nach der Englischen Woche geht es am Wochenende direkt mit dem 5. bzw 6. Spieltag weiter. Ausgeruhter können die Teams aus den Landesligen Nordwest und Mitte in ihre Partien der 4. und 5. Runde starten. Zum Auftakt trennten sich am Freitag im Nordwesten der ASV Rimpar und der SV Euerbach/Kützberg 0:0. Der SV Fortuna Regensburg schlug in der Landesliga Mitte den 1. FC Schwarzenfeld 4:1. Am Samstag feierte der ATSV Erlangen einen 3:0-Derbysieg gegen die SpVgg Erlangen (Nordost). Der TSV 1876 Lengfeld und der TSV Kleinrinderfeld trennten sich im Nordwesten 2:2. Den fünften Sieg in Serie feierte am Sonntag der SV Türkgücü-Ataspor München (Südost) , der den ESV Freilassing 3:1 schlug.

In der Landesliga Nordwest steht der 4. Spieltag an und noch hat sich kein Team wirklich abgesetzt. Keinen Sieger gab es in der Freitagabend-Partie: Der ASV Rimpar und der SV Euerbach/Kützberg trennten sich torlos 0:0. Der aktuelle Tabellenführer TSV Abtswind feierte gegen den TuS Feuchtwangen einen 7:0-Kantersieg. Daniel Endres (5./69.) und Pascal Kamolz (80./82) trafen doppelt. Die weiteren Tore erzielten Nicolas Wirsching (27.), Philipp Hummel (53.) und Adrian Dußler (78.). Der TSV Kleinrinderfeld holte beim 2:2 beim TSV 1876 Lengfeld einen Punkt. Artem Magel (22.) und Daniel Plagens (42.) brachten die Hausherren in Führung, Silas Krebelder (60.) und Mario Christ (70.) sorgten für den Punktgewinn der Gäste. Tabellenschlusslicht TuS Röllbach unterlag am Sonntag dem SV Alemannia Haibach 1:2. Mato Papic brachte die Gäste nach fünf Minuten in Front, Nicolai Kuhn glich zwei Minuten später aus. Für die Entscheidung sorgte in der 33. Minute Bastian Kalweit per Eigentor.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

In der Landesliga Nordost behielt der ATSV Erlangen im Stadtderby gegen die Spielvereinigung mit 3:0 die Oberhand. Matchwinner war Ahmet Kulabas, der gleich zwei Treffer beisteuerte (30./57.). Sebastian Glaser machte in der Schlussphase den Deckel drauf (78.).  Die SG Quelle Fürth setzte sich gegen den TSV Sonnefeld 4:1 durch. Aykut Civelek brachte die Gäste in Front (2.), Frank Kirschner per Hatrick (45./68./86.) und Christian Haag (81.) drehten die Partie zugunsten der Mittelfranken. Am Sonntag unterlag der SV Friesen dem Baiersdorfer SV 1:3. Marco Haaf hate für einen Auftakt nach Maß der Hausherren gesorgt (28.). Aber Christian Kraus (31.), Karim Said (62.) und Maximilian Pierer von Esch (88.) drehten die Partie.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

In der Landesliga Mitte setzte sich am Freitag der SV Fortuna Regensburg gegen Schlusslicht 1. FC Schwarzenfeld mit 4:1 durch. Matthias Messmann (48.) hatte die Gäste zwar zunächst in Führung gebracht, doch die Domstädter drehten die Partie durch Tore von Edwin Skrgic (59.), Dominick Wynn (72.), Mahir Hadziresic (75.) und Tobias Lotter (93.). Zeitgleich feierte der TSV Kareth-Lappersdorf zuhause einen 3:0-Sieg gegen den ASV Burglengenfeld. Die Tore erzielten Maximilian Röhrl (34.), Tobias Witzmann (60.) und Marco Fehr (86.). Am Samstag fegte die Reserve des SSV Jahn Regensburg den SV Hutthurm mit 4:0 vom Platz. Andreas Kalteis war gleich zweimal erfolgreich (49./88.). Patrik Dzalto (58.) und Timo Spennesberger (86.) beseitigten jegliche Zweifel am Heimerfolg.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Eine klare Angelegenheit war in der Landesliga Südwest die Partie zwischen dem FC 192 Gundelfingen und dem SV Mering (3:0). Bereits nach 14 Minuten brachte Julian Elze die Gastgeber in Führung. Nach dem Seitenwechsel legten Jasjot Padda (47.) und Mehmet Levet (77.) nach. Die 2. Mannschaft des FV Illertissen bekommt es am Sonntag ab 15 Uhr mit dem SV Egg a. d. Günz zu tun. Gleichzeitig ist der immer noch punktlose SV Raisting im Einsatz. Gegen Türkspor Augsburg 1972 sollen für den Letzten endlich die ersten Zähler rausspringen. Der Tabellenführer TSV Gilching/Argelsried rundet um 17 Uhr den Spieltag ab. Beim Duell mit dem TSV Aindling wollen die Gilchinger die Tabellenführung behaupten.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

Der VfB Hallbergmoos ließ in der Landesliga Südost gegen den TSV Grünwald nichts anbrennen und behielt klar mit 3:0 die Oberhand. Benjamin Held (47./90.) und Martin Mlynikowski (76.) waren beim Heimsieg erfolgreich. Der ASV Dachau setzte sich gegen die SpVgg Landshut 3:1 durch. Die Tore im Spitzenspiel erzielten für die Gastgeber Michael Kornprobst (8./43.) und Maximilian Berger (77.). Für die Gäste verkürzte Christoph Hösl (84.). Im Abstiegsduell trennten sich der TSV Moosach/Grafing und der TV Aiglsbach am Sonntag 2:2. Alexander Rojek hate die Gäste zunächst in Führung gebracht (10.), ehe Florian Lang (42.) und Florentin Seferi (51.) das Spiel zwischenzeitlich drehten. Den Endstand besorgte Bernhard Riedl in der 74. Minute. Den fünften Sieg in Serie holte der SV Türkgücü-Ataspor München, der gegen den ESV Freilassing mit 3:1 die Oberhand behielt. Denis Krojer (2.) hatte die Gäste zunächst in Front gebracht, doch dann schlugen die Hausherren durch Yasin Yilmaz (61.) und Erdal Kilicaslan (78./88.) zurück.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de