Header Image - News-Archiv

Landesligen: Der 8./9./10. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 3. September 2017

klicken zum Vergrößern

Nachdem unter der Woche alle Teams pausieren und in Ruhe trainieren konnten, ging es am Wochenende wieder rund in den bayerischen Landesligen. Und am Sonntag platzte gleich bei drei Tabellen-Schlusslichtern der Knoten. Der TuS Röllbach im Nordwesten, der ASV Veitsbronn-Siegelsdorf im Nordosten und der TV Aiglsbach im Südosten feierten jeweils den ersten Dreier der Saison.

Am 8. Spieltag der Landesliga Nordwest hat Tabellenführer TSV Abtswind einen 3:1 (1:0)-Erfolg gegen den TSV Karlburg gefeiert und sich nach der ersten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende erfolgreich zurückgemeldet. Für Abtswind trugen sich Steffen Barthel (13./53.) und Michael Herrmann (63.) in die Torschützenliste ein. Sebastian Stumpf erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (52.). Ebenfalls 3:1 siegte der SV Euerbach/Kützberg beim SV Alemannia Haibach und rückte auf Rang zwei vor. Am Sonntag zog der ASV Vach im Verfolgerduell gegen die TG Höchberg den Kürzeren (1:2). Dabei hatte Michael Mirschberger den TSV in der 6. Spielminute zunächst mit 1:0 in Führung gebracht. Jeffrey Karl (39.) und Tobias Riedner (88.) sicherten Höchberg aber am Ende den Dreier und bugsierten die TG auf den dritten Tabellenrang. Vach muss sich hingegen mit Platz fünf begnügen. Den ersten Saisonsieg feierte Schlusslicht TuS Röllbach, das durch späte Tore von Benedikt Ludwig (78.) und Florian Grimm (88.) 2:0 gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach gewann.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Spitzenreiter ATSV Erlangen hat am 10. Spieltag der Landesliga Nordost das Topspiel gegen Verfolger 1. SC Feucht 1:0 (0:0) gewonnen. Der Siegtreffer fiel erst in der 81. Minute durch Tim Ruhrseitz, der seinem Team damit einen 7-Punkte-Vorsprung bescherte. Bereits am Freitag hatte die SpVgg Oberfranken Bayreuth II (15.) einen Überraschungserfolg und zugleich den zweiten Saisonssieg gegen die SG Quelle Fürth gefeiert. Beim bis dato ungeschlagenen Tabellendritten siegte die Mannschaft von Michael Regn 3:1 (1:0). Hannes Sommerer (21.), Patrick Riess (48.) und Jannik Reutlinger (90.+4) trafen für Bayreuth. Der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer durch Frank Kirschner (86.) war zu wenig für die Gastgeber. Gleich sechs Tore bekamen die Zuschauer beim SV Memmelsdorf geboten, wo die Hausherren den SC 04 Schwabach am Ende mit 4:2 (1:1) nach Hause schickten. Am 10. Spieltag ist auch der Knoten beim Tabellenletzten ASV Veitsbronn-Siegelsdorf geplatzt. Beim 5:2 (3:1) über die SpVgg Erlangen feierte die Mannschaft von Michael Green den ersten Saisonsieg.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Der SSV Jahn Regensburg II hat im Topduell des 10. Spieltags der Landesliga Mitte dreifach gepunktet. Gegen den Tabellenvierten TSV Kareth-Lappersdorf hatte das Team von Yavuz Ak knapp die Nase vorne. Bis zur 85. Minute blieb die muntere Partie offen, ehe Marco Pfab zum 1:0-Endstand für Jahn Regensburg traf, der Tabellendritter bleibt (20 Punkte). Davor rangieren auch nach dem Wochenende Stadtrivale SV Fortuna Regensburg (24 Punkte) und der TSV Waldkirchen (23 Punkte). Waldkirchen kam beim SV Donaustauf nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus. Das nutzte die Fortuna, die 3:2 (1:2) beim SV Neukirchen b. Hl. Blut gewann und die Spitzenposition übernahm. Die rote Laterne hält weiterhin der 1. FC Schwarzenfeld (18.) hoch. Beim 1:3 (0:0) gegen den 1. FC Bad Kötzting musste das Schlusslicht bereits die achte Saisonniederlage verkraften.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Die dritte Saisonniederlage hat am 10. Spieltag der Landesliga Südwest der TSV Gilching/Argelsried kassiert. Beim FC 1920 Gundelfingen verlor die Mannschaft von Wolfgang Krebs knapp mit 0:1 (0:0). Zum Matchwinner avancierte Mario Laubmeier, der seinen FC in der 60. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Den Patzer der nun drittplatzierten Argelsrieder nutzte prompt der TSV 1861 Nördlingen, der Oberweikertshofen 4:0 (3:0) bezwang. Manuel Meyer (17.), Philipp Buser (22./26.) und Daniel Holzmann (73.) trafen für den Tabellenzweiten aus Nördlingen. Die Tabellenführung hat am Sonntag der SV Mering erobert. Beim SC Ichenhausen sorgte Harald Kerber in der 51. Minute für den 1:0-Siegtreffer. Merings Vorsprung auf Nördlingen beträgt weiter zwei Punkte.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

Schlusslicht TV Aiglsbach ist 9. Spieltag der Landesliga Südost der erste Dreier der laufenden Spielzeit geglückt. Gegen den SB DJK Rosenheim, der ab der 66. Minute in Unterzahl agierte (Nico Merz sah Gelb-Rot), stand nach 90 Minuten ein 2:1-Erfolg zu Buche. Dominik Reichmacher traf zunächst (62.) für Rosenheim, ehe Florentin Seferi (66.) und Manfred Gröber per Foulelfmeter (76.) das Spiel drehten. Das Spitzenduell des Spieltags zwischen dem SV Türkgücü-Ataspor München und dem ASV Dachau wurde witterungsbedingt abgesagt. Dafür rollte am Samstag auf fünf weiteren Plätzen der Ball. Der FC Töging hat nach seiner Niederlage beim SE Freising am vergangenen Wochenende Wiedergutmachung betrieben. Gegen den VfB Hallbergmoos siegte das Team von Andreas Bichlmaier 2:0 (1:0). Samed Bahar (25.) und Thomas Haberger (63.) waren für die Töginger erfolgreich, die sich mindestens bis zum kommenden Spieltag an Ataspor München vorbei an die Tabellenspitze setzen. Dreifach punkten konnte auch der Tabellendritte SpVgg Landshut (1:0 beim TuS 1860 Pfarrkirchen).

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de