Header Image - News-Archiv

Landesligen: Nachholspiele im Südwesten

Letzte Aktualisierung: 9. Mai 2019

Nachholspiele in der Landesliga Südwest ganz im Zeichen des Klassenerhalts! Nach einer bitteren 1:2-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten SpVgg Kaufbeuren verpasste es der FC 1920 Gundelfingen (Platz 14, 36 Zähler) gegen den FC Memmingen II erneut, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Die Memminger wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen auf heimischen Rasen souverän mit 2:0. Den ersten Treffer erzielte Gräser Jakob, der mit einem Schuss von der Strafraumecke erfolgreich war. Den Deckel der Partie machte Kapitän Roland Wohnlich in der 55. Spielminute nach einem Steilpass drauf. Mit dem Sieg steht die zweite Mannschaft des Regionaligisten nun auf dem fünften Tabellenplatz (51 Zähler), die Elf von Martin Weng dagegen bleibt auf dem 14. Rang und muss weiterhin um den Ligaverbleib zittern. Das zweite Nachholspiel zwischen Schlusslicht SC Oberweikertshofen und der SpVgg Kaufbeuren war ein wahres Torspektakel. Nachdem der SCO überraschend 1:0 in Front ging, drehte die SpVgg mit einem Dreierpack innerhalb von vier Minuten (41./ 44./ 45. Spielminute) die Partie auf 3:1. In der zweiten Halbzeit erhöhte Kaufbeuren auf 4:1 (51. Minute), ehe sich acht Minuten später Oberweikertshofen mit dem 4:2 nochmals aufbäumte. Den Schlusspunkt setzten allerdings die Gastgeber in der 61. Minute zum 5:2-Endstand. Mit dem Sieg steht die Elf von Joachim Dewein zwar weiterhin auf einem Relegationsplatz, hat allerdings nur noch einen Punkt Rückstand auf das sichere Ufer. Der SC Oberweikertshofen stand bereits vor der Partie mit elf Zählern als Tabellenletzter fest.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südwest

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de