Header Image - News-Archiv

Relegation zur Landesliga

Letzte Aktualisierung: 3. Juni 2018

klicken zum Vergrößern
Anstoß zur zweiten Relegationsrunde ist am Donnerstag um 16 Uhr.

28 Mannschaften - aufgeteilt in sieben regionale Gruppen - sind in der Relegation zur Landesliga angetreten, um sich einen der sieben freien Startplätze in einer der fünf Staffeln zu sichern. Am Sonntagnachmittag sind in der 2. Relegationsrunde die Entscheidungen gefallen. In der Saison 2018/19 spielen der SV Etzenricht, der SC Ettmannsdorf, der SB DJK Rosenheim, der TSV Karlburg (jeweils Klassenerhalt), der FC Coburg, der SC Aufkirchen sowie der FC Moosinning (jeweils Aufstieg) in der Landesliga.

Alle Relegationspartien im Überblick

Den Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht hat der SV Etzenricht. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Fuhrmann setzte sich in Hin- und Rückspiel gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf durch. Nach dem 4:1-Sieg im Hinspiel gewann der SVE auch im Rückspiel im eigenen Stadion mit 2:0. Ebenfalls gerettet ist der SC Ettmannsdorf. Die Mannschaft von Trainer Mario Albert schaltete den TB 03 Roding aus. Beide Spiele gewann der SCE mit 3:1. Weiterhin in der Landesliga spielt auch der SB DJK Rosenheim. Die Innstädter ließen dem SV Saaldorf (3:0 und 3:2) keine Chance. Zum Klassenerhalt gezittert hat sich dank der Auswärtstorregelung der TSV Karlburg. Nach dem 2:2 im Hinspiel hieß es gegen den TSV Gochsheim im zweiten Duell 0:0.

Der FC Coburg hat als Bezirksliga-Vizemeister den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga geschafft. Gegen den BSC Saas-Bayreuth hieß es im Rückspiel 5:1 für die Mannschaft von Trainer Mathias Christl. Das Hinspiel hatte Coburg mit 1:0 gewonnen. Ebenfalls aufgestiegen ist der SC Aufkirchen. Der Vizemeister der Bezirksliga Mittelfranken Süd hatte zwar das Hinspiel gegen den TSV Gersthofen mit 1:2 verloren, setzte sich zuhause jedoch mit 3:0 durch. Der FC Moosinning hatte schon im Hinspiel beim TV Erkheim mit einem 5:0-Auswärtssieg einen großen Schritt in Richtung Landesliga gemacht. Und die Mannschaft von Trainer Xhevat Muriqi ließ auch im Rückspiel nichts mehr anbrennen: Moosinning siegte mit 2:1 und feierte damit den Aufstieg.

VIDEO | So feiert Rosenheim den Klassenerhalt





 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de