Header Image - News-Archiv

FC Pipinsried: Kasim Rabihic bleibt doch

Letzte Aktualisierung: 8. August 2018

klicken zum Vergrößern

Bayern-Regionalligist FC Pipinsried kann ab sofort wieder auf Kasim Rabihic zurückgreifen. Der 25-jährige Offensivspieler, der eigentlich in den Profibereich wechseln wollte und deshalb auch in ausländischen Ligen Probetrainings absolviert hatte, einigte sich mit seinem bisherigen Verein auf einen neuen Ein-Jahres-Vertrag.

"Kasims Kontakte ins Dachauer Hinterland sind auch während seiner intensiven Vereinssuche nie abgerissen. Deshalb waren auch die Gespräche über eine Vertragsverlängerung unkompliziert und führten zu einem raschen Abschluss", teilte der FCP in einer offiziellen Erklärung mit: "Kasim will mithelfen, die Regionalliga für ein weiteres Jahr zu sichern."

Der Saisonstart des FC Pipinsried ist mit vier Niederlagen aus den ersten vier Ligaspielen missglückt. Am Freitag, 18 Uhr, soll gegen den 1. FC Nürnberg II, der alle vier bisherigen Partien für sich entscheiden konnte, möglichst die Wende eingeleitet werden. Rabihic, der während seiner Karriere auch schon für den TSV 1860 München und Rot-Weiss Essen am Ball war, könnte auf Anhieb zur Startformation von Trainer Fabian Hürzeler gehören. Im Pokalspiel beim ASV Dachau (4:0) wurde er am Dienstag erstmals eingewechselt. Während der letzten Saison kam Rabihic bei 23 Einsätzen auf neun Tore und sieben Vorlagen.

BFV/mspw

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de