Header Image - News-Archiv

Regionalliga Bayern: Der 14. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 8. Oktober 2018

klicken zum Vergrößern
Torjäger Kwasi Okyere Wriedt (rechts - hier im Duell mit Yannick Günzel) steuerte zwei Treffer zum 4:0-Derbysieg des FC Bayern München II beim SV Heimstetten bei. Quelle: foto2press.

Die Hinserie neigt sich in der Regionalliga Bayern schon bald ihrem Ende entgegen. An diesem Wochenende findet bereits der 14. Spieltag statt. Zum Auftakt kam es am Freitagabend zum Derby zwischen Aufsteiger SV Heimstetten und Spitzenreiter FC Bayern München II. Die Gäste setzten sich souverän 4:0 durch und festigten die Tabellenführung. Der SVH wartet jetzt schon seit acht Begegnungen auf einen Sieg. Der TSV Buchbach unterlag dem FV Illertissen 0:1. Beim FVI feierte der neue Trainer Marco Küntzel damit einen Einstand nach Maß. Der FC Memmingen trennte sich 1:1 vom FC Ingolstadt 04 II.

Am Samstag blieb der 1. FC Schweinfurt auch im 14. Spiel ungeschlagen. Die Spitzenpartie gegen den VfB Eichstätt gewannen die Schweinfurter 3:0. Die SpVgg Oberfranken Bayreuth gab die "Rote Laterne" dank eines 4:1 bei Viktoria Aschaffenburg an den TSV 1860 Rosenheim weiter, der 0:2 gegen den FC Pipinsried verlor. Jeweils keine Tore fielen bei den Duellen zwischen dem VfR Garching und dem 1. FC Nürnberg II sowie FC Augsburg II und SV Schalding-Heining.

Zum Abschluss des 14. Spieltages setzte sich der SV Wacker Burghausen am Montagabend 1:0 bei der SpVgg Greuther Fürth II durch.

"BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin" zeigt am Sonntag ab 20 Uhr auf www.bfv.tv die Tore und Höhepunkte des 14. Spieltags in der bayerischen Amateur-Spitzenliga. Die Sendung ist über die kostenlose BFV-App auch auf dem Smartphone in Full-HD-Qualität abrufbar.

14. Spieltag - Die Partien:
TSV Buchbach - FV Illertissen 0:1 (0:0)
SV Heimstetten - FC Bayern München II 0:4 (0:3)
FC Memmingen - FC Ingolstadt 04 II 1:1 (0:0)

Viktoria Aschaffenburg - SpVgg Oberfranken Bayreuth 1:4 (0:2)
VfR Garching - 1. FC Nürnberg II 0:0
1. FC Schweinfurt 05 - VfB Eichstätt 3:0 (1:0)
TSV 1860 Rosenheim - FC Pipinsried 0:2 (0:1)
FC Augsburg II - SV Schalding-Heining 0:0

SpVgg Greuther Fürth II - SV Wacker Burghausen 0:1 (0:0)

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Regionalliga Bayern

TSV Buchbach - FV Illertissen 0:1 (0:0)
Einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenverbleib musste der TSV Buchbach mit dem 0:1 (0:0) gegen den FV Illertissen hinnehmen. Mit der dritten Heimniederlage in dieser Saison endete für das Team von TSV-Trainer Anton Bobenstetter eine Positivserie von vier Partien ohne Niederlage. Bei den Gästen feierte dagegen der neue Trainer und frühere Bundesligaprofi Marco Küntzel, der vor wenigen Tagen die Nachfolge von Stefan Anderl angetreten hatte, einen Einstand nach Maß. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Marco Hahn (69.) per Foulelfmeter, nachdem Burak Coban im Buchbacher Strafraum von Moritz Moser zu Fall gebracht worden war.

Stimmen zum Spiel:

Anton Bobenstetter (Trainer TSV Buchbach): "Illertissen ist der hochverdiente Sieger, da meine Mannschaft ihr erstes schlechtes Spiel gemacht hat. Beim Stand von 0:0 in der zweiten Halbzeit haben wir auf Sieg gespielt und bekommen dann nach einem Konter den Elfmeter gegen uns. Wenn wir kein gutes Spiel zeigen und unser Gegner sehr stark auftritt, ist es nur logisch, dass wir den Platz als Verlierer verlassen."

Marco Küntzel (Trainer FV Illertissen): "Nach einem Trainerwechsel ist es für eine Mannschaft nie einfach. Aber wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt und versucht, vor allem spielerisch zu überzeugen. In der ersten Halbzeit hat uns vor dem Tor noch ein bisschen etwas gefehlt. Uns war klar, dass Buchbach nach der Pause etwas mehr Risiko gehen wird. Nach der Führung haben wir es sehr gut gemacht, standen stabil und haben deshalb auch verdient gewonnen."

SV Heimstetten - FC Bayern München II 0:4 (0:3)
Die U 23 des FC Bayern München führt auch nach dem 14. Spieltag die Tabelle der Regionalliga Bayern an. Im Derby beim Aufsteiger SV Heimstetten setzte sich der Meisterschaftsfavorit souverän 4:0 (3:0) durch und hält die Konkurrenz damit weiter auf Distanz. Schon während der ersten Halbzeit sorgten Torjäger Kwasi Okyere Wriedt (23.), Meritan Shabani (25.) und Wooyeong Jeong (36.) für klare Verhältnisse. Nach der Pause baute erneut Wriedt (57.), der jetzt mit elf Saisontreffern die Torjägerliste anführt, den Vorsprung noch aus. Für die Gastgeber setzte sich die Negativserie fort. Seit acht Spieltagen konnte der SVH nicht mehr gewinnen.

Stimme zum Spiel:

Holger Seitz (Trainer FC Bayern München II): "Wir haben sehr guten Fußball gespielt und das Spiel dominiert. Beim 3:0 gegen Memmingen hatten wir zuletzt in der ersten Halbzeit ebenfalls gut gespielt, konnten das aber in den zweiten 45 Minuten nicht mehr umsetzen. Diesmal haben wir immer wieder versucht, weiter nach vorne zu spielen. Wir können deshalb sehr zufrieden sein. Die Jungs haben über 90 Minuten eine sehr gute Leistung gezeigt. Die Art und Weise, wie wir Fußball gespielt haben, wie wir verteidigt und den Ball laufen lassen haben, hat mir sehr gefallen. Kompliment an die Mannschaft."

FC Memmingen - FC Ingolstadt 04 II 1:1 (0:0)
Der FC Memmingen ist ein wenig aus dem Tritt geraten. Beim 1:1 (0:0) gegen den FC Ingolstadt 04 blieben die Allgäuer, die glänzend in die Saison gestartet waren, zum vierten Mal hintereinander ohne Sieg und haben zumindest vorerst den Anschluss an die Tabellenspitze verpasst. In einer kampfbetonten Begegnungen geriet der FCM nach der Pause 0:1 in Rückstand, weil Fatih Kaya (53.) einen Foulelfmeter verwandelte. Die Gastgeber schlugen aber schnell zurück. Nach einem Eckball markierte Mario Jokic (56.) den Ausgleich. Dabei blieb es bis zum Schluss. Ingolstadt ist seit sechs Spielen ungeschlagen, holte in dieser Phase 14 von 18 möglichen Punkten.

Stimmen zum Spiel:

Stephan Baierl (Trainer FC Memmingen): "Wir haben mit fünf neuen Spielern in der Startelf begonnen. Nach dem blutleeren Auftritt gegen den FC Bayern II wollte ich einfach eine andere Einstellung sehen. Nach viel Analysearbeit und Laufen in dieser Woche hat die Mannschaft wieder das gezeigt, was ich sehen will. Es war ein toller Schlagabtausch, der Punkt ist für beide Teams verdient. Aber am wichtigsten war für mich, dass die Einstellung wieder gestimmt hat."

Tobias Strobl (Trainer FC Ingolstadt 04 II): "Meine Spieler hatten so viel Spaß am Fußball wie noch nie zuvor, weil sie bei diesem Spiel dabei sein durften. Wir sind gut ins Spiel gekommen, ohne uns aber große Chancen herauszuspielen. Zur Halbzeit ging das Unentschieden in Ordnung. In der zweiten Halbzeit wollten wir auf jeden Fall weiter dagegenhalten. Alle Zuschauer, die hier waren, sind voll auf ihre Kosten gekommen. Insgesamt war es ein tolles Kampfspiel mit einem gerechten Unentschieden."
Viktoria Aschaffenburg - SpVgg Oberfranken Bayreuth 1:4 (0:2)
Die SpVgg Oberfranken Bayreuth hat die "Rote Laterne" durch ein 4:1 (2:0) beim Aufsteiger Viktoria Aschaffenburg weitergegeben. Entscheidenden Anteil am dritten Saisonsieg der seit drei Spieltagen unbesiegten Bayreuther hatten Steffen Eder (6.), Christoph Fenninger (41.), Ivan Knezevic (87.) und der eingewechselte Ilyass Mirroche (90.+2) mit ihren Toren. Der Viktoria reichte ein Treffer von Björn Schnitzer (68.) vor 1343 Fans nicht, um die Serie von vier Partien ohne Niederlage fortzusetzen.

Stimmen zum Spiel:

Jochen Seitz (Trainer SV Viktoria Aschaffenburg): "Die effektivere Mannschaft hat gewonnen. Mein Team hat eine gute Reaktion auf den Rückstand gezeigt. Nach der Halbzeit hatten wir eine kurze Zeit ein Findungsproblem."

Timo Rost (Spvgg Oberfranken Bayreuth): "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir überstehen jetzt auch Phasen, in denen das Spiel auf des Messers Schneide steht - wie diesmal während der zweiten Halbzeit."

VfR Garching - 1. FC Nürnberg II 0:0
Bereits das dritte Unentschieden in Folge gab es für den VfR Garching. Von der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg trennte sich die Mannschaft von VfR-Trainer Daniel Weber 0:0. Damit wartet Garching seit vier Spieltagen auf den fünften Saisonsieg. Nürnberg ist seit fünf Begegnungen ohne Dreier

Stimmen zum Spiel:

Daniel Weber (Trainer VfR Garching): "Ich bin mit der Punkteteilung sehr zufrieden. Wir haben hinten gut verteidigt, unser Torhüter hatte einen hervorragenden Tag und hat uns mit seinen Paraden im Spiel gehalten. Nach vorne wäre mehr möglich gewesen, aber im Abschluss war nicht mehr drin. Erfreulich ist, dass wir jetzt zweimal hintereinander zu Null gespielt haben. Darauf lässt sich aufbauen."

Reiner Geyer (Trainer 1. FC Nürnberg II): "Insgesamt bin ich mit dem Punkt zufrieden. Wir haben uns einige Chancen erarbeitet. Aber in letzter Konsequenz haben wir sie nicht verwertet. Wir haben sehr gut verteidigt und auch nach vorne gespielt. Deshalb bin ich mit dem 0:0 absolut zufrieden."

1. FC Schweinfurt 05 - VfB Eichstätt 3:0 (1:0)
Der 1. FC Schweinfurt hat sich vorerst auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben. In der Spitzenpartie des 14. Spieltages setzte sich die Mannschaft von FCS-Trainer Timo Wenzel 3:0 (1:0) gegen den viertplatzierten VfB Eichstätt durch. Die unbesiegten Schweinfurter (sieben Siege, sieben Unentschieden) weisen vier Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter FC Bayern München U 23 auf, der allerdings eine Partie weniger absolviert hat. Eichstätt verlor erstmals seit fünf Spielen und liegt nun drei Punkte hinter Schweinfurt. Die Schweinfurter Tore gegen Eichstätt vor 1225 Zuschauern erzielten Steffen Krautschneider (45., Foulelfmeter/90.+2) und Adam Jabiri (50.)

Stimmen zum Spiel:

Timo Wenzel (Trainer FC Schweinfurt 05): "In der ersten Halbzeit bis zur 30. Minute war es ein gutes Spiel von unserer Seite. Dann haben wir nur noch lange Bälle gespielt, die wir vermeiden wollten. Das haben wir in der Halbzeit angesprochen. Das Duell war das von uns erwartete Geduldspiel. In der Verteidigung haben wir insgesamt sehr gut gestanden."

Markus Mattes (Trainer VfB Eichstätt): "Es war für uns die erwartete schwere Aufgabe. Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben damit gerechnet, dass die Schweinfurter mehr Ballbesitz haben. Ärgerlich war die Elfmetersituation kurz vor der Halbzeit - der Knackpunkt war kurz nach der Halbzeit 0:2 nach einem Torwartfehler."

TSV 1860 Rosenheim - FC Pipinsried 0:2 (0:1)
Der FC Pipinsried hat im 14. Saisonspiel den dritten Sieg insgesamt sowie den zweiten Auswärtsdreier in Folge gelandet. In einem Duell im Rennen um den Klassenverbleib kam der FCP zu einem 2:0 (1:0) beim TSV 1860 Rosenheim. Die Tore für Pipinsried gingen auf das Konto von Luis Grassow (43.) und Kasim Rabihic (72.). Sieben Punkte holte der FCP aus den vergangenen vier Begegnungen. Ein Nichtabstiegsrang ist zwei Zähler entfernt. Rosenheim ist nach der dritten Niederlage aus den zurückliegenden vier Spielen neues Schlusslicht.

FC Augsburg II - SV Schalding-Heining 0:0
Der SV Schalding-Heining hat seine Serie mit einem 0:0 bei der U 23 des FC Augsburg ausgebaut. Die vergangenen sieben Partien hat der SVS nicht verloren. In diesem Zeitraum gab es drei Siege und vier Unentschieden. Augsburg wartet seit vier Heimspielen auf einen Sieg.

Stimmen zum Spiel:

Ognjen Zaric (Trainer TSV 1860 Rosenheim): "Die erste Halbzeit war von uns sehr überlegen und dominant gespielt. Aus unseren Chancen konnten wir aber kein Tor erzielen. Mit der ersten gefährlichen Aktion auf unser Tor geht Pipinsried durch einen vermeidbaren Eckball in Führung, der außerdem auch noch schlecht verteidigt war. Wir hatten die Möglichkeit zum Ausgleich, aber im Gegenzug fangen wir uns plötzlich das zweite Tor."

Fabian Hürzeler (Spielertrainer FC Pipinsried): "Wir sind in die erste Hälfte nicht wirklich gut reingekommen. Wir haben uns erst nach rund 30 Minuten freigeschwommen. Aus dem Nichts sind wir in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft und hätten eigentlich schneller das zweite Tor nachlegen müssen."

Stimmen zum Spiel:

Dominik Reinhardt (Trainer FC Augsburg II): "Ich denke, wir waren 90 Minuten spielbestimmend - leider haben wir die Tore nicht gemacht. Auf den Außenbahnen hat uns oft der letzte Biss für die Flanke gefehlt. Ein Sieg hätte uns sehr gut getan, doch wir müssen weiter daran arbeiten. Die Qualität in unserem Team ist auf jeden Fall vorhanden."

Stefan Köck (Spielertrainer SV Schalding-Heining): "Wir hatten in der ersten Halbzeit große Probleme in der Spieleröffnung, da uns zwei Linksfüße gefehlt haben. Zudem hatten wir in der Offensive wenig zu bieten. Nach der Pause haben wir das System etwas geändert, doch wir waren leider hauptsächlich mit dem Verteidigen beschäftigt. Positiv war, dass wir kein Gegentor kassiert haben und somit bin ich mit dem einen Punkt durchaus zufrieden."
SpVgg Greuther Fürth II - SV Wacker Burghausen 0:1 (0:0)

Der SV Wacker Burghausen hat sich nach dem 0:2 am vergangenen Spieltag im Verfolgerduell gegen den 1. FC Schweinfurt mit einem Erfolgserlebnis in der Regionalliga Bayern zurückgemeldet. Die Mannschaft von Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg setzte sich 1:0 (0:0) bei der zweiten Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth durch. Dank des Treffers von Stefan Wächter (67.) hat der ehemalige Zweitligist den zweiten Platz vom 1. FC Schweinfurt (am Samstag 3:0 gegen den VfB Eichstätt) zurückerobert. Der Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern München U 23 beträgt drei Punkte. Allerdings haben die Münchner ein Spiel weniger absolviert. Die Partie in Fürth war von Schiedsrichter Markus Pflaum (Hallstadt) mit einer Verspätung von rund 15 Minuten angepfiffen worden. Die Gäste aus Burghausen hatten bei der Anreise im Stau gestanden.

Die Stimmen zum Spiel:

Petr Ruman (Trainer SpVgg Greuther Fürth II): "Wir haben vor dem Tor zu wenig Druck ausgeübt. Unsere Spielanlage ist insgesamt gut, wir sind aber zu weit vom Tor entfernt. Die Burghausener haben einen Fehler von uns eiskalt ausgenutzt und verdient gewonnen."

Wolfgang Schellenberg (Trainer SV Wacker Burghausen): "Wir haben ein taktisch sehr anspruchsvolles Spiel gesehen, bei dem wir einen Tick mehr und die besseren Chancen hatten. Insgesamt war es ein Spiel auf Augenhöhe."

 


 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de