Header Image - Leistungen Schule / Eltern

Leistungen der Schule/der Sachaufwandsträger

  • Mit Beginn des Schuljahres 1999/2000 wurde an der Mittelschule Taufkirchen und dem Städt. Theodolinden-Gymnasium München (mit Englisch als 1. Fremdsprache) je eine LSK in den Jahrgangsstufen 5 - 7 eingerichtet. Die Realschule Taufkirchen startete das Projekt in der 5. und 7. Jahrgangsstufe. Die Schulen informieren, welche Wahlpflichtfächer, Fremdsprachen, Schulzweige oder Kurse für die LSK angeboten werden.
  • In jedem Schuljahr wird in den Schulen eine neue LSK (Eingangsstufe) gebildet und bis zum Schulabschluss fortgeführt.
  • Die Schülerbeförderung zu den an den Partnerschulen des Leistungssports eingerichteten LSK richtet sich nach §2Abs.3 SchBefV. Dadurch sollen die Kosten für die Beförderung zu einer anderen als der nächstgelegenen Schule übernommen werden, wenn die Schüler diese Schule wegen ihrer pädagogischen Eigenheiten besuchen. Diese Voraussetzung ist bei den LSK gegeben. Die Beförderungskosten müssen also in der Regel vom zuständigen Landratsamt bzw. der Landeshauptstadt München übernommen werden.
  • Die schulischen Anforderungen aller Fächer sind in den Normal- und Leistungssportklassen gleich.
  • Zur Durchführung des Schulsportunterrichts und des Leistungstrainings stehen besonders qualifizierte Sportlehrer und Trainer zur Verfügung.
  • Es bestehen angemessene Klassenstärken, Ganztagesunterricht (einschließlich Mittags- und Hausaufgabenbetreuung sowie, falls erforderlich, Stütz- und Nachführunterricht).

Leistungen des Verbandes und der Vereine:

  • Der Sportfachverband stellt die sportlichen Aufnahmekriterien in die LSK sicher und führt mit den Vereinen die Talentsichtung durch.
  • Sie übernehmen das Training und den erforderlichen Transport zu den Sportstätten der Vereine bzw. des Verbandes.
  • Sie sorgen für die sportmedizinische Betreuung (z.B. laufende Kontrolluntersuchungen) und eine Mittagsbetreuung.

Leistungen der Eltern

Auf die Eltern kommen ggf. Kosten für die Schülerbeförderung und Mittagsbetreuung zu. Ferner ist ein gewisser Mehraufwand für die Sportausrüstung einzukalkulieren. Über die volle Sporttauglichkeit des Schülers ist ein sportmedizinisches Attest vorzulegen.

Täglicher Stundenplan

Vormittag:
4 Std. Schulunterricht
2 Std. Sportunterricht/Training (Schule/Verband/Verein)

Nachmittag:
2 Std. Schulunterricht
bis zu 2 Std. Hausaufgabenbetreuung
Spätnachmittag/Abend:
2 Std. Training (Verband/Verein)

(Genaue Zeitangaben enthalten die Stundenpläne der Schulen und Vereine).

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de