Header Image - 2018

Achtelfinale im A-Junioren DFB-Pokal

Letzte Aktualisierung: 6. Oktober 2018

Endstation Achtelfinale. Mit dem FC Bayern München und dem FC Augsburg verabschiedeten sich die beiden letzten bayerischen Teams im Viertelfinale aus dem DFB-Junioren-Vereinspokal. Die Münchner verloren den Süd-Gipfel gegen Stuttgart, Augsburg musste sich dem BVB-Nachwuchs geschlagen geben.

FC Bayern München - VfB Stuttgart 1:3 (0:1)

Der VfB Stuttgart hat im DFB-Pokal der Junioren das Viertelfinale erreicht. Im Achtelfinale setzte sich der A-Junioren-Bundesligist aus der Süd/Südwest-Staffel 3:1 (1:0) beim Ligakonkurrenten FC Bayern München durch. Im Süd-Gipfel im Pokal nahmen die Stuttgarter damit Revanche für das 0:2 und die erste Heimniederlage gegen die Bayern am vergangenen Wochenende.

Im Pokalduell hatte der VfB den besseren Start erwischt. Kevin Grimm (40.) nutzte einen Ballverlust des FCB am eigenen Strafraum zur Führung. In der zweiten Halbzeit legte Leon Dajaku (69.) mit einem Abstauber nach einem Lattenschuss nach. Nach dem Anschlusstreffer der Bayern durch Josip Stanisic (89.) per Kopf sorgte erneut Dajaku (90.+2) mit einem Alleingang für die Entscheidung. An der änderte auch die Gelb-Rote Karte gegen den Stuttgarter Antonis Aidonis (90.) wegen wiederholten Foulspiels nichts.

Die Bayern mussten ohne Oliver Batista Meier auskommen. Der Angreifer, beim 2:0-Auswärtssieg in Stuttgart Torschütze zum Endstand, fällt mit einem Bänderriss aus. Im U 19-Pokal ist Bayern München noch nie über das Viertelfinale hinausgekommen.

"Die Enttäuschung ist groß, es war mehr drin", so Bayerns U 19-Trainer Sebastian Hoeneß. "Wir haben uns zahlreiche Chancen herausgespielt, es aber erneut verpasst, diese zu nutzen. Dennoch haben die Jungs nie aufgegeben. Jetzt gilt es, die Niederlage aufzuarbeiten und uns auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten." VfB-Trainer Nico Willig: "Es war unter dem Strich ein etwas glücklicher Erfolg."

Borussia Dortmund - FC Augsburg 2:0 (1:0)

Borussia Dortmund hat die aktuelle Serie auch im Pokal fortgesetzt. Der Tabellenführer der Staffel West, für den sieben Siege aus sieben Begegnungen zu Buche stehen, erreichte mit einem 2:0 (1:0) gegen den Süd/Südwest-Tabellendritten FC Augsburg die nächste Runde. Doppeltorschütze für die Mannschaft von BVB-Trainer Benjamin Hoffmann war Emre Sabri Aydinel (12./54.). "Der Führungstreffer hat uns Sicherheit gegeben. Das war sicher ein ausschlaggebender Punkt."

Ergebnisse und Ansetzungen des A-Junioren DFB-Pokals

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de