Header Image - 2018

Memmingens Renè Schröder tritt sportlich kürzer

Letzte Aktualisierung: 7. Januar 2018

klicken zum Vergrößern
Nimmt vorerst nicht am Spielbetrieb teil, bleibt dem FCM aber erhalten: Renè Schröder. Foto: FC Memmingen

Abwehrspieler Renè Schröder wird dem Fußball-Regionalligisten FC Memmingen in der Frühjahrsrunde voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen. Der 27-Jährige wird vorerst sportlich kürzer treten und nicht am Spielbetrieb teilnehmen. "Er hat uns aufgrund triftiger privater Gründe darum gebeten", teilte Bernd Kunze, Sportlicher Leiter des FCM, mit. Schröder belässt seinen Spielerpass in Memmingen und wird nicht wechseln. Der Defensivmann war im Sommer vom FC Gundelfingen gekommen und hat bislang 18 Regionalliga-Einsätze bestritten.

Mit dem jungen Stürmer Kerim Kalkan (FC Bizau/Österreich) gibt es bislang einen Winter-Neuzugang. Ob ein weiterer hinzu kommt, ist noch offen. Kunze steht in Kontakt mit einem Spieler, der in Memmingen kein Unbekannter ist und über Regionalliga-Erfahrung verfügt. Mit Torhüter Lucas Bundschuh (1. FC Sonthofen), Andreas Fülla (zurück zum TSV Landsberg) und Simon Ollert (Ziel unbekannt) haben drei Spieler den FCM in der Winterpause verlassen. Zudem setzt Branko Nikolic sein Studium in Wien fort.

FC Memmingen

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de