Header Image - News-Archiv

Ehemaliges BFV-Talent Julian Gresse zum "Rookie of the Year" in der MLS gewählt

Letzte Aktualisierung: 10. November 2017

klicken zum Vergrößern
"Rookie of the Year" Julian Gressel (r.) geht seit diesem Jahr für Atlanta United auf Torejagd. Foto: Getty

"Aus der bayerischen Provinz zum Topspieler in der MLS": So beschreiben in diesen Tagen viele Medien den außergewöhnlichen Aufstieg des Julian Gressel in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS). Gressel, der bei seinem Heimatverein TSV Neustadt Aisch mit dem Fußballspielen begann, gelangte über die Stationen SpVgg Greuther Fürth und Quelle Fürth zum damaligen Regionalligisten FC Eintracht Bamberg 2010. Mit 19 Jahren debütierte er in der bayerischen Amateur-Spitzenklasse und absolvierte 32 Spiele. Nur ein Jahr später wagte er den mutigen Schritt und wechselte zu den Providence Friars nach Amerika. Nach mehreren Jahren in der College-Liga wurde Gressel in diesem Jahr von MLS-Klub Atlanta United FC verpflichtet.

Mit fünf Toren und neun Vorlagen hatte der Mittelfeldspieler einen maßgeblichen Anteil daran, dass sein Team in dieser Saison in die Playoffs eingezogen ist. Bei der Wahl zum "Rookie of the Year", die von den Trainerstäben und Profis der MLS sowie Journalisten durchgeführt wird, setzte sich der vielseitige Mittelfeldspieler mit großer Mehrheit durch. Gressel erhielt insgesamt 53,86 Prozent der Stimmen. Zwar ist sein Team bereits aus den Playoffs ausgeschieden, auf seine persönliche Entwicklung kann der Mittelfranke, der das Talentförderprogramm des bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) durchlief, dennoch stolz sein. "Ich bin nicht mit vielen Erwartungen in dieses Jahr gegangen. Aber nun ist es so gekommen, wie ich es mir erträumt hätte. Und es ist wirklich cool, diese Anerkennung nicht nur von meinem Team und meiner Familie zu bekommen, sondern von der ganzen Liga", sagte Gressel im Fachmagazin kicker.



 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de