Header Image - 2014

Erdinger Meister-Cup "Meister der Meister"

Letzte Aktualisierung: 25. Juni 2014

klicken zum Vergrößern
Erdinger Meistercup 2014

Erdinger Meister-Cup am Samstag in Schechen:

"Die Champions League der Amateure"
 
Einmal mehr macht der Erdinger Meister-Cup Station im Kreis Inn/Salzach: Nach Auftritten in Schechen und Amerang kommt das Turnier der oberbayerischen Meisterteams der abgelaufenen Saison wieder nach Schechen. Am Samstag werden dort unter 39 Herren- und 13 Damen-Mannschaften die Bezirkssieger ermittelt.
Das Turnier am Samstag läutet die zehnte Auflage ein. "Der Erdinger Meister-Cup hat sich bewährt", sagt der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV), Horst Winkler, "es ist zu einem Treffen der oberbayerischen Fußball-Familie geworden". Michael Schneider von der Privatbrauerei Erdinger Weißbräu hatte Zahlen parat: So seien bislang 5800 Spiele im Rahmen dieses Turniers angepfiffen worden, über 17000 Tore wurden geschossen. "Das ist die Champions League der Amateure", sagt Schneider und ist stolz darauf, "dass sich das Turnier im bayerischen Fußball-Kalender etabliert hat". Er ist überzeugt, "dass es auch diesmal wieder ein wunderbarer Erfolg wird". Das Beste dazu tun die Gemeinde Schechen und der SV Schechen als Veranstalter. Als Vertreter der Gemeinde war 2. Bürgermeister Peter Lechner bei der Gruppenauslosung fest involviert, ebenso wie die Vereinsvertreter Stephan Dialler (Vorstand) und Wolfgang Köckeis (Abteilungsleiter). "Wir erhoffen uns torreiche Spiele und freuen uns auf unsere Gäste", meinte Köckeis, während Dialler gar von einem "Riesenspektakel" sprach, das am Samstag auf dem Schechener Sportgelände stattfindet.
In der Tat, denn gespielt wird auf sechs Kleinfeldern, die Spiele - 13 Minuten Spielzeit - werden einheitlich angepfiffen und dann unter ständiger Musikbegleitung absolviert. Beginn ist um 13 Uhr, die Achtelfinals bei den Herren beziehungsweise die Viertelfinals bei den Damen starten gegen 16.45 Uhr und die Finals sind für 18 Uhr geplant. Die Sieger und noch einige weitere Teams qualifizieren sich für das Landesfinale am 5. Juli in Allershausen. Dort geht es dann um ein Profi-Trainingslager am Gardasee für die bayerischen Gesamtgewinner. Der Sieger von Schechen erhält immerhin einen hochwertigen Trikotsatz.


Spielplan (Vorrunde)

Beim oberbayerischen Bezirksentscheid wird das Feld von Landesliga-Aufsteiger FC Töging angeführt, weitere namhafte Teams sind die Bezirksliga-Neulinge TSV Kastl, TSV Dorfen, SV Dornach und SV Amerang. Mit der DJK Weildorf, dem FC Perach, TSV Siegsdorf, TV Feldkirchen, ASV Eggstätt, TSV Haag, TuS Engelsberg, der DJK Otting, DJK SV Griesstätt und dem ASV Großholzhausen sowie den Damen der SG Fridolfing/Leobendorf sind weitere Mannschaften aus dem Kreis Inn/Salzach mit am Start. Die Auslosung der Vorrundengruppen:

Herren

Gruppe A:  TSV Kastl, SV Polling, TSV Bernbeuren, TSG Pasing, SV Akgüney Spor München.
Gruppe B:  SpVgg Kammerberg, TSV Baar-Ebenhausen, MTV Pfaffenhofen, DJK Weildorf.
Gruppe C:  FC Bad Kohlgrub-Ammertal, FC Perach, TSV Siegsdorf, SV Niederroth.
Gruppe D: TSV Dorfen, TV Feldkirchen, SV Anzing, ASV Eggstätt, FC Landsberied.
Gruppe E:  SV Dornach, 1. FC Penzberg, TSV Haag, SV Gartenstadt Trudering.
Gruppe F:  DJK München-Pasing, SV Raisting 2, TuS Engelsberg, FC Scheuring.
Gruppe G: SV Amerang, SV Vötting-Weihenstephan, TSV München-Ost, VfB Hallbergmoos-Goldach 2, FC Gelbelsee.
Gruppe H: FC Töging, SC Wörnsmühl, SV Adelshofen, DJK Otting.
Gruppe I:  SV Wörth/Erding, DJK SV Griesstätt, FSV Höhenrain, ASV Großholzhausen.

Damen

Gruppe 1:  FC Ingolstadt 04 2, TSV Neuried, FC Moos-Eittingermoos, SV Söchering.
Gruppe 2:  TSV Otterfing, SG TSV Eching, TSV München-Solln, SV Oberbergkirchen.
Gruppe 3:  MTV Diessen, TSV Rott/Lech, 1. SC Gröbenzell, SV Haunshofen, SG Fridolfing/Leobendorf. tn
 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de