Header Image - 2014

SRG-Ammersee/FFB: "Zu Gast in der Alpenrepublik"

Letzte Aktualisierung: 23. Juni 2014


Damian Kalisch, Julius Egen-Gödde, Felix Ruf

Schiedsrichtergruppe Ammersee/FFB: "Zu Gast in der Alpenrepublik"

Der Bezirk Oberbayern pflegt seit mehreren Jahren einen regelmäßigen Schiedsrichteraustausch mit Österreich.

Rund zwölf Spiele pro Jahr werden getauscht, das heißt: Schiedsrichter aus dem Bezirk Oberbayern pfeifen ein Spiel in Österreich und umgekehrt. Kürzlich entsandte die Schiedsrichtergruppe (SRG) Ammersee-FFB ein Trio ins Nachbarland. Die beiden Bezirksligaschiedsrichter Julius Egen-Gödde und Felix Ruf sowie Kreisliga-Schiri Damian Kalisch machten sich auf den Weg in Richtung Salzburg. Auf dem Plan stand die Partie Oberndorfer SK gegen SG Anif in der dortigen Landesliga Nord, die in etwa vergleichbar mit der Landesliga in Bayern ist. Da der Anstoß erst am späten Nachmittag erfolgte, hatte die drei Schiedsrichter genügend Zeit zu einem ausgiebigen Stadtbummel durch Salzburg, wo sie sich zwischen der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten einen leckeren Vanillestrudel schmecken ließen. Vor Spielbeginn wurden die drei Deutschen von einem Vertreter des Schiedsrichterverbandes Österreich begrüßt, der sich bestens um alle anstehenden Details gekümmert und beim Ausfüllen des landesspezifischen Spielberichtsbogens und der Spesenabrechnung geholfen hat. Bei der Einladung zum Essen nach dem Spiel (2:1 für Oberndorf) wurde noch ausgiebig diskutiert und ein wenig über die österreichischen Fachbegriffe wie "Corner" (für Eckball) oder "Stange" (für Pfosten bzw. Latte) geschmunzelt. Aufgefallen ist unseren Kameraden das besondere Design der Spielerpässe, die bei unseren Nachbarn wie Scheckkarten aussehen. Alles in allem war es für die deutschen Schiedsrichter eine interessante Erfahrung und ein absolut lohnender Tag.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de