Header Image - 2015

BFV-Kreispokal der Frauen

Letzte Aktualisierung: 19. Oktober 2015

klicken zum Vergrößern
Die Kreispokal-Sieger vom SC Eschenbach mit Frieda Bauer vom Bezirks Frauen- und Mädchenauschuss

Es war schon eine besondere Partie die die DJK Ensdof und der SC Eschenbach
den rund 50 Zuschauer im Finale um den BFV-Kreispokal der Frauen boten und
Ensdorf gab dabei noch einen Vier-Tore-Vorsprung ab und unterlag am Ende
nach Achtmeterschießen mit 8:10-Toren.

Vom Anstoß weg erzielte der SC Eschenbach in der 1. Spielminute durch
Stepanie Lang die Führung, aber mir zunehmender Spielzeit wurde die DJK
immer überlegenerund dominierten die erste Halbzeit.Nach dem 1:1-Ausglich in
der 26. Spielminute durch Jana Schmidt lief es beim Team vom Trainewr Lothar
Trager. Linda Trager (30.), Laura Eberhardt (37.) und Johanna Gruber (43.)
erzielten mit ihren Toren einen beruhigenden 4:1-Halbzeitstand. Die
erfahrenen Eschenbacherinnen stellten nach dem Wechsel um und beorderten
Routinie Birgit Koller in die Offensive und Ensdorf Abwehr hatte dann mit
den Kontern ihre Probleme. Zunächst verkürzte in er 48. Spielminute Milena
Riedl auf 2:4 für Eschenbach, postwendend schafften die DJKlerinnen durch
zwei Tore innerhalb einer Minute durch Nadine Neumann (58.) und Johanna
Gruber (59.) eine 6:2-Führung. Vier Tore Vorsprung eine Halbe vor Spielende
sollten eigentlich zum Sieg reichen - eber es reichte nicht. Der Sportclub
verkürzte durch einen Treffer von Melina Riedl (63.) und zwei Toren von
Birgit Koller (67./70.) auf 5:6. In der 75. Spielminute erzielte Johanna
Gruber die 7:5-Führung. Den jungen Spielerinnen der DJK, sie spielen erst
die zweite Saison im Ligaspielbetrieb, fehlte letzten Endes die Erfahrung
und Cleverness um so einePartie erfolgreich abzuschließen. Zwei Konter von
Melina Riedl in der 82. und 87. Spielminute bedeuteten den 7:7--Ausgleich.
Ein Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen und auch hier war die
Routine des SC Eschenbach mit entsacheidend und setzte mit 3:1-Toren durch.
Am Ende hatte der neue Kreispoalsieger mit 10:8-Toren gewonnen. Bei der
Siegeregrung beglückwünschte Frieda Bauer, die Vorsitzende des Bezirks
Frauen- und Mädchenausschuss, auch die Spielerinnen der DJKnd überreichte
einen Spielball. Eschenbachs Spielführerin Karolin Buchfelder konnte den
Kreispokal entgegen nehmen und für jede Spielerin gab es noch ein
Aufwärmshirt. Der SC Eschenbach qualifizierte sich mit diesem Erfolgfür das
Achtelfinnale im BFV-Bezirkspokal und die Mannschaft um Trainer Ulrich Hesl
erwartet dabei am 14. November den SV 08 Auerbach (Bezirksliga).

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de