Header Image - 2018

JFG Obere Vils gewinnt Hallenbezirksmeisterschaft der U15-Junioren

Letzte Aktualisierung: 5. Februar 2018

klicken zum Vergrößern
Die U15-Junioren der JFG Obere Vils mit BJL Karl Fenzl (re.).

Am Samstagnachmittag spielten die C-Junioren ihren Bezirksmeister in der Regentalhalle in Nittenau aus. 

Titelverteidiger JFG Obere Vils spielte in der Gruppe A. Dabei sah es nach dem ersten Spiel gar nicht gut für die JFG aus, verlor man doch gegen die Mannschaft aus dem Schwarzachtal mit 2:1. Allerdings konnten dann die nächsten beiden Begegnungen gegen Gastgaber Nittenau (3:1) und den TSV Kareth-Lappersdorf (2:0) gewonnen werden. Damit belegte man mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 6:2 den Platz an der Sonne. Der TSV Kareth (4 / 4:3) wurde Zweiter, punktgleich vor der JFG Schwarzachtal ( 4 / 5:5). Den letzten Platz belegte der TSV Nittenau (3 / 3:3).

In der Gruppe B hatte der SV Raigering zum Ende der Gruppenspiele (7 / 3:1) die Nase vorne, gefolgt von der SG Pfatter/Labertal (5 / 1:0), der JFG 3 Schlösser-Eck  (3 / 3:2) und dem FC Weiden-Ost (1 / 1:5).

In den Halbfinals besiegte die JFG Obere Vils die SG Pfatter mir 2:1 und der SV Raigering behielt nach 1:1nach regulärer Spielzeit im Sechsmeterschießen mit 3:2 das bessere Ende für sich.

Im Spiel um Platz sieben konnte der TSV Nittenau den FC Weiden-Ost mit 3:2 besiegen, in der Begegnung um Platz fünf bezwang die JFG 3 Schlössereck die JFG Schwarzachtal mit 3:1.

In den nächsten beiden Spielen sahen die zahlreichen Zuschauer wieder Kreisderbys. Im Spiel um Rang 3 besiegte die SG Pfatter den TSV Kareth-Lappersdorf mit 3:2.

Das Endspiel brachte ein Kreisduell aus dem Teilkreis Amberg. Die JFG Obere Vils konnte nach einem überlegenen 3:1 den SV Raigering besiegen. Damit fährt der Titelverteidiger am 17. Februar 2018 zur Bayerischen nach Bad Reichenhall. Man hofft natürlich auf ein ähnlich gutes Abschneiden wie im Vorjahr, als die Oberpfälzer bis ins kleine Finale vordringen konnten und mit dem 4. Platz zurückkamen. 

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de