Header Image - 2018

A-Junioren der SpVgg GW Deggendorf sind ndb. Hallen-Bezirksmeister

Letzte Aktualisierung: 23. Januar 2018

klicken zum Vergrößern
Foto: Der A-Junioren-Hallenmeister SpVgg GW Deggendorf mit (h.v.l.) Bezirks-Jugendleiter Rudi Hamberger, Kreis-Jugendleiter Karl Schlecht, JGSL Michael Laumer sowie der Bezirks-Vorsitzende Christian Engl (2.v.r) und Jürgen Breu (r.) vom Ausrichterverein

Am Samstag, den 13. Januar 2018 wurde in der Dreifachturnhalle des Veit-Höcher-Gymnasiums in Bogen der Niederbayerische Hallen-Bezirksmeister der A-Junioren ausgespielt. Knapp 300 Zuschauer konnten unter der Leitung der Schiedsrichter Tobias Welck, Stefan Dorfner (SR-Gruppe Straubing), Tobias Baumann und Sebastian Barton (SR-Gruppe Deggendorf) hochklassige Spiele sehen. Insbesondere die mitgereisten Fans der Bayerwaldvereine (SG) TSV 1862 Grafenau und (SG) SV Grainet unterstützten ihre Mannschaften lautstark und sorgten somit für eine gute Stimmung. Dass dieses Turnier einen hohen Stellenwert hat, zeigte sich auch an den vielen anwesenden BFV-Funktionären, darunter der Bezirks-Vorsitzende Christian Engl.

In den Gruppenspielen zeigte sich, dass die SpVgg GW Deggendorf, SpVgg Landshut und die TuS 1860 Pfarrkirchen spielerisch zu den stärksten Teams gehörten und qualifizierten sich souverän für das Halbfinale. Die (SG) DJK-SV Kirchberg v.W. fuhr erst im letzten Gruppenspiel in einem spannenden Match gegen die (SG) SV Kumhausen die ersten Punkte ein und kam aufgrund des besseren Torverhältnisses in der Sondertabelle weiter.

In einem ausgeglichenen Halbfinale konnte die SpVGG GW Deggendorf mit etwas Glück in Führung gehen. Kurz vor Schluss konnte die SpVgg Landshut durch ein erzwungenes Eigentor ausgleichen. Im Elfmeterschießen hatten aber die Kicker aus Deggendorf die besseren Nerven. Im zweiten Halbfinale mit vielen Torchancen auf beiden Seiten setzte sich die TuS 1860 Pfarrkirchen 2:0 verdient durch.

Im Spiel um Platz drei konnte (SG) DJK-SV Kirchberg v.W. das Spiel zu Beginn nocht gut dagegen halten, nachdem aber die Kräfte nachließen setzte sich die SpVgg mit 5:1 durch.

Im Finale setzte sich dann die SpVgg GW Deggendorf dank des Treffers von Kapitän Stefan Lemberger drei Minuten vor Schluss gegen den starken TuS 1860 Pfarrkirchen durch und konnten im Anschluss bei der Siegerehrung den Wimpel für den Hallenbezirksmeister Niederbayern 2018 aus den Händen von Bezirksjugendleiter Rudi Hamberger entgegennehmen.

Der Bezirksmeister qualifizierte sich für die Verbandsmeisterschaft der A-Junioren in Nördlingen.

Besonderen Dank gilt den Ausrichtern der JFG Kinsachkickers unter der Leitung von Jürgen Breu sowie den Jugendspielleitern Michael Laumer und Günter Schönberger für die Organisation. Dank gilt auch dem Hauptsponsor Hofbauer Teamsport aus Simbach/Inn, der u.a. auch die Siegermedaillen stiftete.

 

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de