Header Image - 2018

Die Senioren des FC Dingolfing gewinnen den Ü50-Cup.

Letzte Aktualisierung: 16. Mai 2018

klicken zum Vergrößern
Die Siegermannschaft des FC Dingolfing beim diesjährigen Ü50-Cup im Isar-Wald Stadion.

Bei schönem Wetter konnte BSSL Ernst Hemmann am 05.Mai 2018 im Isar Wald Stadion insgesamt 6 Mannschaften begrüßen. Nachdem der FSV Landau und die SG Schöllnach/Außernzell ihre Teilnahme kurzfristig absagten, musste zunächst ein neuer Spielplan erstellt werden. SPL Hemmann machte dabei eine Gruppe mit 6 Mannschaften im Modus jeder gegen jeden. Vom Ausrichter FC Dingolfing hervorragend vorbereitet konnten die 3 Schiedsrichter, Erwin Schott (FC Harburg), Tobias Huber (FC Gottfrieding) und Tobias Merbitz (TSV Frontenhausen) bei schönem Wetter ihres Amtes walten. Für die ausgezeichnete Leistung war ihnen der Lob von allen Seiten bei der Siegerehrung gewiss. BSSL Hemmann erklärte allen Teilnehmern die Regeln und dann ging es nach einer kurzen Begrüßung durch Tom Auer vom Ausrichter FC Dingolfing endlich los.

Die Spiele im Einzelnen:

FC Dingolfing - SV Wendelskirchen  3:0

Schon im ersten Spiel standen sich der amtierende Meister und der Vize Meister des letzten Jahres gegenüber. Diesmal zeigten die Gastgeber eine Top Leistung und Gangkofer Siegi mit 2 Treffern und Bert Kerscher konnten einen klaren Sieg herausschießen.

SC Aufhausen - SV Kläham/Oberergoldsbach   0:1

Erstmals waren die Gäste aus dem Kreis Landshut hier dabei. Sie sind der amtierende Ü 50 Meister auf dem Großfeld und mussten doch auch sehen dass es gar nicht so einfach ist auf Kleinfeld zu spielen. Ein Treffer von Manfred Sedlmeier sollte aber reichen um den SC Aufhausen in Schach zu halten.

SV Winzer - TV Geisenhausen  2:0

Zwei technisch starke Mannschaften trafen im 3. Spiel aufeinander. Man merkte dass der SV Winzer das Kleinfeld Spiel beherrschte und dem TV Geisenhausen kaum Chancen ließ. Dirk Hagenah erzielte beide Treffer und wurde somit zum Matchwinner zweier starker Teams.

FC Dingolfing - SC Aufhausen  4:0

Zu Beginn der Partie erhoben sich alle Spieler und Zuschauer um an den vor kurzen verstorbenen Ehrenbezirk Vorsitzenden Siegi Urlberger zu gedenken. Alle Teams waren sich einig einen großen Sportsmann verloren zu haben. Auch das Spiel war sehr ausgeglichen. TW Marzrekaj verhinderte mit zwei Glanzparaden Treffer für Aufhausen. Erst gegen Ende der Partie gewann der Favorit nach Toren von Günzkofer Wolfgang, Kerscher Bert, Gangkofer Siegi und Kordik Fikret noch klar.

SV Wendelskirchen - SV Winzer  0:1

Beide Mannschaften wussten um die Bedeutung des Spiels Titelverteidiger Wendelskirchen konnte sich zwar glänzende Torchancen erarbeiten aber Teufelskerl Dieter Freudenmann (Jahrgang 53) hielt seinen Kasten sauber. So reichte den Korbmachern ein Treffer von Hagenah Dirk zum nächsten Sieg.

SV Kläham/Oberergoldsbach - TV Geisenhausen  0:0

Beide wussten nur ein Sieg zählt und beide spielten munter drauf los. Beide hatten in ihren Torhütern Josef Brunner auf Kläham Seite und Sebastian Gruber vom TVG zeigten das sie nichts verlernt haben. Ein Unentschieden dass aber beiden nicht wirklich half.

SV Winzer - FC Dingolfing  0:2

Beide wussten wer gewinnt hat gute Chancen Turniersieger zu werden. Sowohl Winzer als auch Dingolfing zeigten tolle Spielzüge und Kombinationen. Kerscher Bert mit seinem 3.Treffer und Jürgen Mau mit einem strammen Schuss konnten die Treffer für die Gastgeber erzielen.

SV Wendelskirchen - SV Kläham/Oberergoldsbach  1:2

Beim letztjährigen Meister merkte man deutlich dass diesmal kein Torjäger in ihren Reihen war. Obwohl Gerhard Köck alles versuchte traf er die Kiste nicht. So konnte sich der Meister auf dem Großfeld knapp aber verdient nach Treffern von Ingo Michalke und Manfred Sedlmeier bei einem Gegentreffer von Gürtner Georg knapp durchsetzen.

TV Geisenhausen - SC Aufhausen  3:0

Mit diesem Sieg gegen Aufopferungskämpfende Aufhausener zeigten die Oldies des TVG ein sehr gutes Spiel. Somit hatte man den Sieg eingefahren. Verantwortlich waren dafür Königbauer Anton, Ertl Johannes und Landeck Jürgen.

FC Dingolfing - SV Kläham/Obererg.  2:0

Wieder zu Null haben die Hausherren gespielt. In diesem Spiel zeigte TW Mazrekaj sein ganzes Können und bewahrte den Favorit vor einer Niederlage, Nach schönen Spielzügen konnten Günzkofer Wolfgang und Werner Grill das Tor zur Meisterschaft weit aufstoßen.

TV Geisenhausen - SV Wendelskirchen  0:1

Auch in diesem Spiel sah man schönen AH Sport. Endlich gelang dem Titelverteidiger das 1. Tor. Gürtner Georg entschied das Treffen und somit wurde die Aufholjagd vom TVG jäh beendet.

SC Aufhausen - SV Winzer  0:1

Eine unglückliche Niederlage für die Aufopferungskämpfenden SC Aufhausen. Trotz viel Laufarbeit und einigen Torchancen gelang es der Truppe um Harald Hofmann keinen Treffer zu erzielen. So reichte dem SV Winzer ein Treffer von Gerhard Feldmeier zum Sieg. Somit wahrte man die Möglichkeit zumindest den 2. Platz zu halten.

TV Geisenhausen - FC Dingolfing  0:1

Man merkte deutlich das Geisenhausen dem neuen Meister des Ü 50 Cups 2018 gerne eine Niederlage beibringen. Noch dazu hatte man noch Chancen Platz 3 zu erreichen. Tolle Spielzüge von beiden Teams honorierten die Fans mit Applaus. TW Mazrekaj verhinderte zudem mit einigen Glanzparaden gegen Hausladen, Ertl die Führung. So musste ein Konter der Gastgeber herhalten von Bert Kerscher um den starken Gast in Schach zu halten.

SV Wendelskirchen - SC Aufhausen  2:0

Mit ihrem zweiten Sieg verbesserte sich der Vorjahressieger noch auf Platz 4 der Tabelle. Leider konnte die Truppe vom SC Aufhausen wieder einmal aus ihren Chancen kein Kapital schlagen und musste auch im letzten Spiel nach Treffern von Steinmeier Theo und Gerhard Köck eine unglückliche Niederlage hinnehmen.

SV Kläham/Oberer. - SV Winzer  1:1

Im letzten Spiel des Turnieres ging es für beide Mannschaften noch um den Vize Titel. Kläham brauchte einen Sieg und der schien nachdem Treffer von Johann Sedlmeier durchaus möglich. Erst kurz vor Schluss gelang Jürgen Schmitz der nicht unverdiente Ausgleich, Somit belegte Winzer Platz 2 und Kläham Platz 3.

klicken zum Vergrößern
V. li. BSSL Ernst Hemmann mit den Spielführern der teilnehmenden Mannschaften

Bei der Siegerehrung bedankte sich BSSL Ernst Hemmann zunächst bei den teilnehmenden Mannschaften für ihr Erscheinen und für tolle und verletzungsfreie Spiele. Er wies darauf hin, dass er als Bezirks-Seniorenspielleiter gerne für die Seniorenmannschaften tätig ist, wenn man sieht, mit welcher Begeisterung und Fairness hier gespielt wird. Man sollte dieses Turnier auf alle Fälle beibehalten und eventuell auch ausbauen. In seinem Grußwort konnte Vorstandsmitglied Sebastian Strohmeier zunächst die Grüße und auch den Dank des FC Dingolfing überbringen, dieses Turnier ausrichten zu dürfen. Er betonte, dass sie dies gerne gemacht haben und er hoffe, dass dies nicht das letzte Turnier für die sogenannten "Alten Herren" war.

Ernst Hemmann sprach dem FC Dingolfing seinen Dank und Anerkennung für die Ausrichtung aus. Bestens organisiert und vorbereitet verbrachten die Teams einen schönen Nachmittag. Dank sagte Hemmann auch den beiden Sponsoren Thomas Frick von Sport Frick und Emir Mazrekaj vom Fahrdienst EMMA in Dingolfing für die Spenden der Bälle für beide Turniere.

Als Sieger ging der FC Dingolfing hervor. Teammanger Wolfgang Köcher nahm aus den Händen von BSSL Ernst Hemmann und Tom Auer für jeden Spieler eine Waschtasche und einen Spielball in Empfang. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern und besonders bei Ernst Hemmann für seinen Einsatz zum Wohle der Seniorenmannschaften und sicherte ihm seine Unterstützung zu.

Zweiter wurde der SV Winzer in dessen Reihen mit Dieter Freudenmann der zweitälteste Spieler war. Dritter wurde der SV Kläham/Oberergoldsbach, vierter der SV Wendelskirchen, fünfter der TV Geisenhausen und sechster der SC Aufhausen. Alle konnten einen Spielball in Empfang nehmen und sprachen ihre Anerkennung für ein reibungsloses Turnier aus.

Der FC Dingolfing und der SV Winzer fahren somit zum Endturnier um die Bayrische Meisterschaft am 21.Juli 2018 nach Hepberg und werden Niederbayern würdig vertreten.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de