Header Image - 2018

Der FC Ergolding krönt sich zum Hallen-Bezirksmeister der B-Junioren

Letzte Aktualisierung: 7. Februar 2018

klicken zum Vergrößern
Foto: (v. li.) JSPL Henry Lindemann, JSPL Michael Laumer, KJL Karl Schlecht, Trainer Daniel Skora und Co-Trainer Nevzat Yildiz mit der Siegermannschaft, Sponsor Klaus Hofbauer, BJL Rudi Hamberger, Vilsbiburgs 2. BGM Johann Sarcher

Am Sonntag fand in der Ballsporthalle in Vilsbiburg die Niederbayerische Hallenbezirksmeisterschaft der B-Junioren statt. Knapp 300 Zuschauer verfolgten die Spiele, die unter der Leitung der Schiedsrichter Jonas Unterholzner (TSV Velden), Florian Garr (VS Wendelskirchen), Thomas Huber (DJK Dornwang) und Tobias Szombati (TV Mallersdorf) standen.

Der hohe Stellenwert Turnieres zeigte sich auch an der vielzahl der anwesenden BFV-Funktionären, darunter der Kreisspielleiter Christian Eichhorn und Kreisehrenamtsbeauftrager Erich Schneider.

Vorrunde

In Gruppe A zeigte sich der 1. FC Passau als spielstärkste Mannschaft, der die beiden Gruppenspiele gegen die (SG) SV Hutthurm und JFG Kinsachkickers überzeugend gewann und sich lediglich im letzten - fürs Weiterkommen unbedeutende Gruppenspiel - die Punkte mit der SpVgg Landshut teilen musste. Zweiter wurde die "Spiele" aus Landshut, die nach einem 0:0 gegen die JFG Kinsachkickers und einem unterhaltsamen Spiel gegen die (SG) SV Hutthurm mit 3:2 ins Halbfinale kamen. Die JFG Kinsachkickers verspielten in ihrem letzten Gruppenspiel mit einem 2:3 gegen die (SG) SV Hutthurm ihre Chancen auf das Halbfinale.

Der FC Ergolding unterstrich mit drei Siegen in Gruppe B seine Favoritenrolle. Der Hallenkreismeister aus dem Kreis Passau musste sich jeweils gegen die SpVgg Niederalteich und der SpVgg Ruhmannsfelden knapp mit 0:1 geschlagen geben, so dass diese beiden Mannschaften punktgleich ins letzte Gruppenspiel gingen und um den Einzug ins Halbfinale kämpften. Hier waren die Ruhmannsfeldener zu Beginn wacher und waren nach der Hälfte der Spielzeit mit 2:0 vorne. Die SpVgg aus Niederalteich konnten bis Spielende nur noch auf 2:1 verkürzen.

Finalrunde

In den Halbfinalpartien waren Tore mangelware. Die SpVgg Ruhmannsfelden konnten in der Partie gegen den 1. FC Passau in der regulären Spielzeit ein 0:0 halten. Im folgenden Sechsmeterschießen hatten die Dreiflüssestädter mit 2:0 die besseren Nerven. In der zweiten Halbfinalpartie kam es zum Derby FC Ergolding gegen SpVgg Landshut. In der ausgeglichenen Partie bereiteten sich die Zuschauer auf ein weiteres Sechsmeterschießen vor, doch der FC Ergolding konnte in den letzten beiden Minuten noch zwei Treffer für sich verbuchen und zog somit ins Finale ein.

Im Spiel um Platz drei konnte wiederum keiner der Teilnehmer in der regulären Spielzeit kein Tor erzielen. Im folgenden Sechsmeterschießen hielt der Ruhmannsfeldener Torhüter zwei Schüsse der Landshüter und ermöglichte seiner Mannschaft somit den dritten Platz.

Im Finale war der 1. FC Passau zu Beginn etwas druckvoller und ging in der zweiten Minute durch eine schöne Hereingabe von rechts mit 1:0 in Führung. Nach dem Tor wurden sich auf beiden Seiten Chancen erspielt. In der 11. Minute konnte der FC Ergolding einen Konter für sich nutzen und ausgleichen. Beide Mannschaften versuchten bis zum Schluss, das Spiel in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Dem FC Ergolding gelang 53 Sekunden vor Schluss nach einer Ecke das entscheidende Tor.

Abschlusstabelle der besten 8 Mannschaften Niederbayerns:

1. FC Ergolding
2. 1. FC Passau
3. SpVgg Ruhmannsfelden
4. SpVgg Landshut
5. (SG) SV Hutthurm
6.
SpVgg Niederalteich
7.
JFG Kinsachkickers
8. (SG) FC Otterskirchen

Bei der Siegerehrung überreichte Bezirksjugendleiter Rudi Hamberger bei seinem letzten Hallenturnier den acht besten aus 147 teilnehmenden Mannschaften jeweils eine Urkunde und einen Spielball. Die drei besten Mannschaften erhielten aus den Händen von Vilsbiburgs 2. Bürgermeister Johann Sarcher jeweils eine Medaille überreicht.

Der FC Ergolding ist als Sieger für die Verbandsmeisterschaft der B-Junioren, die bereits am So., 18.02.2018, 11:00 Uhr in Speichersdorf-Kirchenlaibach (Oberfranken) stattfindet, qualifiziert und vertritt dort den Bezirk Niederbayern.

Besonderen Dank gilt dem Ausrichter TSV Vilsbiburg unter der Führung von Jugendkoordinator Georg Aigner sowie den Jugendspielleitern Michael Laumer und Günter Schönberger für die Organisation. Zu danken gilt es auch dem Hauptsponsor Hofbauer Teamsport aus Simbach/Inn, der der die Medaillen und die Preise sponsorte.

 

Foto: Birgit Schmideder


 

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de