Header Image - 2018

BV Dieter Habermann wird 70!

Letzte Aktualisierung: 15. April 2018


Bezirksvorsitzender Dieter Habermann wird 70!

Dieter Habermann ist stets zur Stelle, wenn er gebraucht wird: Das war 2014 so, als es darum ging, einen Nachfolger zu finden, der den Spagat hinbekommt, einerseits nahtlos die jahrzehntelange erfolgreiche Arbeit von Herrmann Güller als Verbands-Ehrenamtsreferent fortzusetzen, gleichzeitig aber nicht davor zurückscheut, alte Zöpfe abzuschneiden und auch neue Impulse zu setzen, um die Ehrenamtsbewegung fit für die Zukunft zu machen. Das war auch 2016 nicht anders, als Mittelfranken nach dem plötzlichen und völlig unerwarteten Tod von Peter Bursy über Nacht ohne Bezirks-Vorsitzenden dastand. Und die Ergebnisse sind beachtlich: Dank eines engmaschigen Netzes mit sieben Bezirks-Ehrenamtsreferenten, 22 Kreis-Ehrenamtsbeauftragten und 2926 Vereins-Ehrenamtsbeauftragten und dem Schulterschluss mit der U30-Bewegung im BFV finden neue Konzepte und Ideen wie das projektbezogene Ehrenamt schnell und ohne Reibungsverluste den Weg von der Verbandsspitze an die Basis. Ein breit gefächertes Schulungsangebot für ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter mit über 8000 Teilnehmern in den vergangenen vier Jahren stellt zudem sicher, dass die Vereinsfunktionäre immer bestmöglich auf ihre Aufgaben vorbereitet sind. Und die Arbeit lohnt sich. Davon zeugt nicht zuletzt die jährliche BFV-Ehrenamtspreisverleihung im Münchner GOP Varieté-Theater wo Welt- und Europameister wie Philipp Lahm, Stefan Reuter oder Horst Hrubsch gemeinsam mit Habermann den Hut vor den Leistungen der bayerischen Ehrenamtler ziehen. Als Bezirksvorsitzender hat Habermann zudem einen großen Anteil daran, dass die Digitalisierung des Fußballs in Mittelfranken eine echte Erfolgsgeschichte ist. Fast zwei Drittel der mittelfränkischen Vereine nutzen bereits den Nachweis der Spielberechtigung über die im "SpielPlus" hochgeladenen Spielerfotos und der BFV-Liveticker ist auch von der Kreisliga abwärts für viele Vereine eine Selbstverständlichkeit und auch die BFV-Widgets sind ein echter Renner.

"Verbands-Ehrenamtsreferent und Bezirksvorsitzender in Personalunion - so etwas schafft nur jemand, der den Fußball von ganzem Herzen liebt. Vor so einem Engagement kann man nur den Hut ziehen. Danke und Respekt, Dieter, für das, was Du für den Amateurfußball leistest", erklärt BFV-Präsident Rainer Koch, der Habermann in Namen des Bayerischen Fußball-Verbandes zum 70. Geburtstag gratuliert und Glück und Gesundheit wünscht.

Habermann begann seine Laufbahn beim BFV 1992 als Lehrwart der Schiedsrichter-Gruppe Jura-Nord. Seit 1996 setzt sich der gebürtige Nürnberger für das Thema Ehrenamt im bayerischen Amateurfußball ein. Habermann fungierte bis 2014 als Bezirks-Ehrenamtsreferent (Mittelfranken) und von 1997 bis 2006 auch als Ehrenamtsbeauftragter im Kreis Neumarkt/Jura. Seit Oktober 2013 ist der gelernte Kaufmann Mitglied in der DFB-Kommission Ehrenamt. Im August 2014 trat er als Verbands-Ehrenamtsreferent des BFV die Nachfolge von Hermann Güller an, seit 2016 steht er als Vorsitzender an der Spitze des Bezirks Mittelfranken. Für sein bisheriges Engagement im Fußball erhielt Dieter Habermann zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Verbands-Verdienstnadel, die DFB-Verdienstnadel, die BLSV-Ehrennadel in Gold und das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten.

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de