Header Image - 2018

Hans Rößlein zum 8. Male wiedergewählt

Letzte Aktualisierung: 5. Februar 2018

klicken zum Vergrößern
Hans Rößlein zum 8. Male wiedergewählt

Der alte und neue Kreisschiedsrichterobmann des Kreises Nürnberg/Frankenhöhe heißt Hans Rößlein

Nachdem Hans Rößlein bereits am 09.01.2018 zum Gruppenobmann Nürnberg gewählt wurde, wurde der bisherige Kreisobmann Hans Rößlein von den Schiedsrichterfunktionären des Kreises einstimmig  auch in der Funktion als KSO für die Amtsperiode 2018 - 2022 anlässlich der Wahlsitzung am 24.01.2018 wiedergewählt.
Nun bedarf es nur noch die Bestätigung durch die Vereinsvertreter am 26.02.2018 anlässlich des Kreistages in Nürnberg damit die 8. Amtszeit und zugleich nach eigener Aussage auch seine letzte als KSO wirksam wird.
In seinen Grußworten anlässlich der Wahlsitzung ließen der Bezirksvorsitzende Dieter Habermann sowie KV Thomas Raßbach den Stellenwert der Schiedsrichter sowie das hohe Engagement der SR Funktionäre des Kreises Nürnberg/Frankenhöhe Revue passieren. Besonders Kreisvorsitzender Raßbach ging mit emotionalen Worten auf das bisherige Wirken und die Zusammenarbeit mit Hans Rößlein ein. Bereits jetzt bedauere er die Entscheidung von Rößlein sehr, dass die neue auch zugleich seine letzte Amtszeit sei.
Bevor es zur Wahlhandlung kam, legte der amtierende KSO einem detaillierten Rechenschaftsbericht über die abgelaufenen 4 Jahre ab. In diesem ging er auf den Schiedsrichterbestand und Qualifikationsstand sowie auf die Anzahl der geleiteten Spiele ein. Ein Rückblick auf die Zielsetzungen der abgelaufenen Periode durfte genau so wenig fehlen wie der Dank an alle BV Funktionäre, den Medienvertretern sowie den angeschlossenen Vereinen des Kreises.
Die anschließende Wahlhandlung unter Vorsitz von Siegmar Seiferlein (BSA Mfr) sowie seinen Beisitzern Thomas Raßbach (KV NFH) und Aloys Klieber (GS/BSG Mfr.) gestaltete sich zu einem eindrucksvollen einstimmigen Vertrauensbeweis in die Person Hans Rößlein der sich dafür herzlich bedankte.
Zugleich bekräftigte Hans Rößlein nach seiner Wiederwahl dass es seine vornehmste Aufgabe in der neuen Legislaturperiode sei, einen Nachfolger als Kreisobmann zu finden, der dann seine Jahrzehnte lange Arbeit in seinem Sinne fortsetzen soll.

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de