Header Image - 2019

Oberösterreich war Ziel der Ruperti-Schiedsrichter

Letzte Aktualisierung: 9. Juli 2019

klicken zum Vergrößern
SR-Gruppe-Ruperti

Oberösterreich war Ziel der Ruperti-Schiedsrichter

Die Fußball-Schiedsrichtergruppe Ruperti führte ihren traditionellen Ausflug in diesem Jahr nach Oberösterreich durch. Startpunkt war die Dreiflüssestadt Passau, mit der "MS Johanna" ging es auf eine fünfstündige Schiffsreise in Richtung Linz. Auf der beeindruckenden Fahrt auf der Donau wurden drei Schleusen passiert und am frühen Nachmittag wurde im Hafen der Oberösterreichischen Hauptstadt angelegt. Von dort ging es auf das Wahrzeichen der Stadt, den "Pöstlingberg" mit der barocken Wallfahrtskirche. Von der Aussichtsplattform hatten die 30 Schiedsrichter mit ihren Begleitungen einen gigantischen Ausblick über die ganze Stadt. 

Mit der historischen Schmalspurbahn ging es über das "Ritterfest" am Hauptplatz ins Hotel "Kolping". Der gemütliche Abend wurde im Biergarten des "Klosterhofes" verbracht. Am zweiten Tage war der längste Baumkronenweg der in Kopfing im Innviertel das Ziel, mit einer Führung ging es durch den "Sauwald". Ein tolles Naturerlebnis, dass sich in luftiger Höhe über die Baumspitzen mit einem 40 Meter hohen Aussichtsturm erstreckt. Letztes Ziel war das Gasthaus "Beim Erich" in Oberhofen am Irrsee. Im Biergarten ließen die Unparteiischen mit Gruppenobmann Hans Wichtlhuber und dem Ex-Juniorenspielleiter Stefan Fritzenweger die Zwei-Tagesreise ausklingen und gehen nun gestärkt in die neue Saison. 

 Text/Foto: - td 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de