Header Image - 2010

Opf Kreis 3: DJK Vilzing ist Hallen-Kreismeister

Letzte Aktualisierung: 19. Januar 2010


DJK Vilzing ist Hallen-Kreismeister im Kreis Cham/Schwandorf, Foto: MZ

DJK Vilzing gewinnt Hallen-Kreismeisterschaft

Titelverteidiger TSV Detag Wernberg trumpfte bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft am Sonntag in Roding groß auf, musste sich aber in einem spannenden Finale Landesligist DJK Vilzing geschlagen geben, den man in der Vorrunde noch besiegt hatte.

Nach der Vorrunde erreichten die Gruppensieger FC Schwarzenfeld (BOL) und TSV Detag Wernberg (Bezirksliga) sowie die Zweitplatzieren FC Furth i. W. (BOL) und DJK Vilzing (Landesliga) die Halbfinals. Für die weiteren Landkreisvertreter TSV Oberviechtach (Kreisliga) und ASV Burglengenfeld (BOL) war nach der Vorrunde Schluss. Geleitet wurden die Spiele von den beiden Schiedsrichtern Martin Nelz (SG Schlossberg) und Heinz Wandner (SG Chambtal).Torschützenkönig des Endrundenturniers wurde Christian Zechmann vom FC Schwarzenfeld mit sieben Treffern.

Gruppe A:

TB 03 Roding - FC Schwarzenfeld 2:4: Der Gastgeber konnte bis kurz vor Schluss noch einigermaßen mithalten. Jaroslav Sneberk brachte den TB 03 in der dritten Minute in Führung, doch Christian Zechmann drehte mit seinem Doppelpack den Spieß innerhalb von zwei Minuten um (4., 6.). David Martinek glich aus (8.), für den Endstand sorgten Manfred Götz (13.) und Florian Beinhölzl (14.).

TSV Oberviechtach - FC Furth i. Wald 1:2: Lange war die Begegnung ausgeglichen beim 1:1 nach Toren von Karel Kafka (3.) und Oberviechtachs Daniel Welnhofer (6.). Stefan Altmann glückte dann kurz vor Schluss der Further Siegtreffer (14.).

TB 03 Roding - FC Furth i. Wald 0:2: Kaum eine Chance hatte der TB 03 gegen das BOL-Team aus der Grenzstadt. Früh lag der Ausrichter durch einen Treffer von Karel Kafka (3.) in Rückstand. Das 0:2 durch Remigius Körner bedeutete bereits in der zehnten Minute die Entscheidung und gleichzeitig das Weiterkommen für den FC.

FC Schwarzenfeld - TSV Oberviechtach 1:4: Seine Hallen-Qualitäten stellte der TSV unter Beweis gegen den Nachbarn. Alexander Götz (4.) und Stefan Schwandner (11.) brachten den TSV in Führung. Christian Zechmann schaffte kurz darauf den Anschlusstreffer (12.). In der vorletzten Spielminute entschied Oberviechtach die Partie per Doppelschlag von Alexander Götz und Kurtan Odabas (14.).

FC Furth i. Wald - FC Schwarzenfeld 2:3: Erst in der Schlussphase musste sich der FC Furth geschlagen geben, führte bis 11. Minute durch Tore von Karel Kafka (6.) und Michael Plach (9.) mit 2:1. Christian Zechmann hatte Schwarzenfeld in der dritten Minute in Führung geschossen. Zechmann traf in der elften Minute zum 2:2, der Siegtreffer gelang dann Matthias Meßmann (13.).

TSV Oberviechtach - TB 03 Roding 2:2: Im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Halbfinale vermasselte der TB 03 mit dem Punktgewinn dem TSV die Tour. Mit einem Sieg hätte Oberviechtach aufgrund des direkten Vergleiches im Halbfinale gestanden. TB-Torwart Daniel Kropf erzielte mit einem sehenswerten Schuss von der Mittellinie aus in den Torwinkel das 0:1 (3.). Jaroslav Sneberk erhöhte in der siebten Minute auf 0:2. Danach kam Oberviechtach durch Treffer von Alexander Lintl (9.) und Alexander Götz (14.) noch zum Ausgleich.

Tabelle: 1. FC Schwarzenfeld 6 Punkte, 8:8; 2. FC Furth i. Wald 6, 6:4; 3. TSV Oberviechtach 4, 7:5; 4. TB 03 Roding 1, 4:8.

Gruppe B:

TSV Falkenstein - ASV Burglengenfeld 1:1: Für beide Mannschaften sollte dieser Punktgewinn jeweils das einzige Erfolgserlebnis bei diesem Turnier bleiben. Andreas Lehnerer gelang spät das 0:1 für Burglengenfeld (13.). TSV-Schlussmann Enrico Prohaska schaffte per Weitschuss noch den Ausgleichstreffer (15.).

DJK Vilzing - Detag Wernberg 1:2: Im ersten Aufeinandertreffen der beiden späteren Finalisten ging Wernberg als Sieger vom Parkett. Kushtrim Mehmeti (5.) und Sebastian Lorenz (11.) legten den Grundstein zum Sieg. Sebastian Pleintinger verkürzte (14.).

TSV Falkenstein - Detag Wernberg 0:3: Letztendlich eine klare Angelegenheit für den späteren Finalisten. Christoph Buschbeck (7.), Sebastian Lorenz (8.) und Kushtrim Mehmeti (11.) trugen sich in die Torschützenliste ein.

ASV Burglengenfeld - DJK Vilzing 0:2: Eine mühevoller Sieg für die DJK, wenngleich Vilzings Angriffsmaschinerie langsam aber sicher in Fahrt kam. Hans-Jörg Spitzer (11.) und Tobias Berger (15.) markierten die Treffer.

TSV Detag Wernberg - ASV Burglengenfeld 1:0: Drittes Spiel, dritter Sieg -Wernberg ließ auch im letzten Gruppenspiel nichts anbrennen. Das goldene Tor erzielte Sebastian Lorenz (5.).

DJK Vilzing - TSV Falkenstein 5:2: Der TSV wehrte sich nach Kräften, konnte allerdings gegen den übermächtigen Gegner kaum etwas ausrichten. Tobias Berger (3.) erzielte das 1:0, Josef Markl glich aus (5.). Danach zog Vilzing durch Treffer von Hans-Jörg Spitzer (8.) und Tobias Berger (9., 12.) auf 4:1 davon. Jürgen Falters einziger Treffer an diesem Tag bedeutete das 4:2 (13.). Den Schlusspunkt setzte Martin Schönberger zum 5:2-Endstand (14.).

Tabelle: 1. Detag Wernberg 9, 6:1; 2. DJK Vilzing 6, 8:4; 3. ASV Burglengenfeld 1, 1:4; 4. TSV Falkenstein 1, 3:9.

Halbfinale

FC Schwarzenfeld - DJK Vilzing 2:4: Dieses Match stand ganz im Zeichen der beiden Akteure Christian Zechmann (Schwarzenfeld) und Yavuz Ak (Vilzing), die zwei bzw. drei Treffer erzielten. Den Auftakt machte Zechmann mit dem 1:0 (8.), dann kippte Ak die Partie mit seinen beiden Treffern (9., 12.). Martin Schönberger schraubte das Ergebnis auf 1:3 (13.). Zechmann verkürzte auf 2:3, Ak ließ in der Schlussminute noch das 2:4 folgen (15.).

TSV Detag Wernberg - FC Furth i. Wald 2:1: In dieser spannenden, hart umkämpften Partie neutralisierten sich beide Teams weitgehend, so dass es bis drei Minuten vor Ende noch 0:0 stand. Dann schaffte Christian Luff die Wernberger Führung (13.). Sebastian Schmid ließ kurze Zeit später das 2:0 folgen (14.). Karel Kafka traf noch zum Anschlusstor (15.).

Finale

DJK Vilzing - TSV Detag Wernberg 2:1: Wie in der Vorrundenpartie lieferten sich beide Mannschaften auch ein ausgeglichenes Endspiel. Hans-Jörg Spitzer brachte Vilzing mit 1:0 in Führung (9.). Yavuz Ak sorgte für die Vorentscheidung (13.). Sekunden vor Spielende traf Christian Luff noch das 2:1, aber den Sieg ließ sich der Turnierfavorit nicht mehr nehmen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de