Header Image - 2010

Opf: Großartiges Fair-Play von Josef Luger

Letzte Aktualisierung: 13. April 2010

Großartiges Fair-Play-Verhalten von Josef Luger (TSV Pemfling)

Elfmeter wurde zurückgenommen

Beim A-Klassen-Spiel SV Gleißenberg-Lixenried gegen den TSV Pemfling (Kreis Cham/Schwandorf) steht es kurz vor Schluss 1:0 für den Gastgeber, der auf Platz zwei der Tabelle steht. Für den TSV Pemfling war dieses Spiel die letzte Chance, um vielleicht doch noch ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können.
In den Schlussminuten gibt es eine Szene, die in der Tagespresse so beschrieben wird:
Verteidiger Bierl stoppte den Pemflinger Josef Luger mit einem Tackling im Strafraum, der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Luger bewies aber absoluten Sportsgeist und informierte den Schiedsrichter, dass er nicht getroffen worden sei, der Elfmeter somit unberechtigt sei. Der Elfmeter wurde vom Schiedsrichter zurückgenommen, die Zuschauer honorierten diese faire Aktion von Josef Luger mit viel Beifall.
Das Spiel endete mit 1:0 für den SV Gleißenberg-Lixenried.

Der Spieler Josef Luger zeigte sich mit seinem vorbildlichen Fair-Play-Verhalten als herausragender Sportsmann. Bedenklich stimmt, dass der Spieler in verschiedenen Internet-Beiträgen und sogar im eigenen Verein für sein Verhalten kritisiert wurde. Über Fair-Play wird eben viel gesprochen, aber nur selten findet sich jemand, der den Mut hat, es auch zu praktizieren.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de