Header Image - 2010

Opf: Oberpfälzer Fußballnachrichten

Letzte Aktualisierung: 22. November 2010


Umkämpftes Derby Cham - Ränkam (1:0), Foto: Chamer Zeitung

 

3. Liga: Ärger um nicht anerkanntes Stoilov-Tor

Ein leistungsgerechtes Unentschieden sahen die 2800 Zuschauer beim Heimspiel des SSV Jahn gegen RW Erfurt. Trainer Markus Weinzierl, der am Donnerstag sein zweijähriges Jubiläum als Chefcoach feiern darf, war nur mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft nicht zufrieden. Zudem wurde in der 25. Minute ein nach Ansicht der Jahn-Verantwortlichen reguläres Tor von Petr Stoilov nicht anerkannt. Der letzte Heimsieg des Jahn datiert damit immer noch vom 18.September (2:1 gegen Heidenheim)

Regionalliga: Weiden hält nur eine Halbzeit mit

Bis zum Seitenwechsel konnte die SpVgg Weiden bei der 2.Mannschaft des SC Freiburg ein torloses Remis halten, dann aber konnten die Hausherren noch einen klaren 3:0-Sieg landen. Weil die Konkurrenz aus Worms und Frankfurt punktete, rutschte die SpVgg wieder auf Platz 17 ab.

Bayernliga: Keine Rettung mehr für Freier TuS?

Erneut musste Neuling Freier TuS Regensburg Lehrgeld in der Bayernliga zahlen. Bei der SpVgg Unterhaching II unterlag der Aufsteiger mit 0:5, hat weiterhin die Rote Laterne fest in der Hand und schon 10 Punkte Rückstand auf den rettenden Platz 14. Kein Wunder, dass TuS-Trainer Ederer schon davon sprach, dass man allmählich die Tore an der Schillerwiese schon abbauen könne.

Landesliga: Derbysieg für Tegernheim

Nur eine Woche konnte Neuling TSV Bad Abbach die Tabellenführung in der Landesliga behaupten. Trotz des beachtlichen 1:1 bei der SpVgg Deggendorf musste der Aufsteiger die Spitze an den TSV Neustadt/Aisch abgeben. Die Aischstädter gewannen bei der DJK Ammerthal mit 4:2, dabei konnte die DJK den 0:3-Rückstand in der 85. und 89. Minute verkürzen, aber das 2:4 in der 94. Minute war die Entscheidung. Einen ganz wichtigen Heimsieg holte sich der FC Amberg und konnte nach dem 2:1-Erfolg seinen Gegner FSV Erlangen-Bruck II überholen. Im Derby zwischen dem FC Tegernheim und der abstiegsgefährdeten DJK Vilzing siegten die Hausherren mit 2:0, wobei die DJK enorme Personalprobleme beklagt.

BOL: Spitzenmannschaften erfolgreich

Bereits am Freitag legte Spitzenreiter Fortuna Regensburg vor stattlicher Kulisse beim TSV Kareth-Lappersdorf vor und behauptete mit dem 3:1-Erfolg die Tabellenführung. Weil das Spiel des Tabellenzweiten Detag Wernberg abgesagt wurde, nutzen die Verfolger ihre Chance. Im Bayerwald-Derby siegte der ASV Cham durch ein umstrittenes Tor mit 1:0 gegen den FC Ränkam, nur wenige Kilometer weiter siegte der VfB Bach beim FC Furth i.W. deutlich mit 4:1. Beide Sieger belegen punktgleich den zweiten Platz mit fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer.
Am Tabellenende fielen die Spiele von Schußlicht Plößberg gegen Paulsdorf und des Vorletzten Kulmain (in Wernberg) aus. Der ASV Burglengenfeld belegt nach dem zehnten Unentschieden (2:2 gegen SC Regensburg) den Relegationsplatz.

Bezirksliga Nord: Sieger des Tages ist Spitzenreiter Raigering

Schon wieder war Tabellenführer SV Raigering der Gewinner des Spieltags, dafür war der hart erkämpfte 3:1-Sieg gegen den Tabellenfünften SV Schwarzhofen Voraussetzung. Der FV Vilseck vergab beim abstiegsbedrohten SV Detag Weiden mit 2:2 wichtige Zähler. Noch ärger traf es den bisherigen Zweiten TuS/DJK Grafenwöhr, der gegen Schlußlicht FC Edelsfeld auf eigenem Platz mit 2:3 verlor. Der 1.FC Schwandorf vergab nach einer 3:1-Führung einen wichtigen Heimsieg gegen den 1.FC Rötz, haderte aber beim 3:3-Ausgleich mit einer Schiedsrichter-Entscheidung. Auf dem Relegationsplatz steht jetzt der SV Neusorg (0:2 beim SC Luhe-Wildenau).

Bezirksliga Süd: Spitzen und Tabellenkeller rücken zusammen

Der 18. Spieltag in der Bezirksliga Süd lieferte wieder überraschende Ergebnisse, die dafür sorgten, dass sowohl die Mannschaften an der Tabellenspitze als auch im Abstiegskampf immer näher zusammen rücken. Ohne seine gesperrten Spielmacher Destanov gab Tabellenführer FC Viehhausen beim TV Parsberg mit 0:1 die Punkte ab. Dies nutzen die Verfolger TB/ASV Regenstauf (2:0 in Thalmassing) sowie die SG Chambtal (3:0 im Verfolgerduell gegen den FC Jura 05) und die DJK Arnschwang (2:1 bei der DJK Vilzing II). Viehhausen weist mit 34 Punkten einen Zähler mehr auf als Regenstauf und zwei mehr als Chambtal und Arnschwang (32). Das "Tabellenmittelfeld" bilden derzeit der FC Jura (28) sowie der ESV 1927 Regensburg und der TV Parsberg mit 26 Punkten. Zwischen dem Tabellenachten TSV Dietfurt (24 Punkte) und dem Tabellern-14. SV Zeitlarn (21) liegen gerade drei Punkte. Und der Vorletzte TV Riedenburg (17 Punkte) hat noch ein Nachholspiel gegen Schlußlicht Eschlkam (15) in der Hinterhand. Zum zehnten Unentschieden kamen die Remiskönige von der DJK Beucherling.

 

Kreis Amberg/Weiden

Kreisliga: Hattrick in vier Minuten

Kreisliga-Spitzenreiter SV Freudenberg tat sich gegen den schon wieder gefährdeten Bezirksliga-Absteiger SpVgg Vohenstrauß lange schwer. Doch Torjäger Florian Neiß machte mit seinem Hattrick in der 87., 88. und 90. Minute alles klar zum 6:1-Sieg der Freudenberger

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de