Header Image - 2010

Opf: Halbzeittagung Oberpfalz BOL- und Bezirksliga-Schiedsrichter

Letzte Aktualisierung: 29. Dezember 2010


Die Spitzen-Schiris der Oberpfalz bei der Halbzeittagung
klicken zum Vergrößern
klicken zum Vergrößern
klicken zum Vergrößern
   

Halbzeittagung der oberpfälzischen Schiedsrichter

Kurz vor Jahresende hatte der Bezirksschiedsrichterausschuss die Unparteiischen der Bezirksoberliga und Bezirksliga sowie seine Schiedsrichter der DFB- und VSA-Liste zur Halbzeittagung beim Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) geladen. Der Oberpfälzer Schiri-Chef Andreas Allacher gratulierte den Förderaufsteigern und lobte für die Möglichkeit, junge Leute in den Kreisliga-Teams zusätzlich einzusetzen. Wichtig sei der Blick über den Tellerrand, denn jede Schiedsrichter-Gruppe und jeder Bezirk könne sich von anderen gute Dinge abschauen, so Allacher. Er dankte Franz Grabinger vom ZMS für die Gastfreundschaft und für die Führung durch das Kraftwerk, zu der die Schiedsrichter im Vorfeld die Gelegenheit hatten.

BFV-Verbandsspielleiter Josef Janker blickte auf die möglichen Folgen, die die Einführung der Bayerischen Regionalliga für die Vereine und die Schiedsrichter haben könnte. Bezirkssportgerichtsvorsitzender Hugo Friedrich fordert, sich bei den Meldungen noch mehr auf das Wesentliche zu konzentrieren. Schiedsrichter-Einteiler Alfons Weigert bemängelte die hohe Freistellungsquote, die zu Engpässen bei der Einteilung führt. Beobachter-Chef Stefan Weinberger gab die Zwischenergebnisse bekannt, auf die die Oberpfälzer Schiris gespannt warteten. Eine interessante Einrichtung stellte Reinhard Rengsberger (Wiesent) vor, der als ausgebildeter Konfliktmanager Probleme im Verein oder zwischen Vereinen im Auftrag des Bayerischen Fußballverbandes lösen soll. Webmaster Josef Lindner stellte den neuen Internetauftritt des BSA Oberpfalz vor.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de