Header Image - 2010

SR-Gruppe Ruperti gewinnt 26. Oberbayerische Hallenmeisterschaft

Letzte Aktualisierung: 31. Januar 2010

Die SR-Gruppe Ammersee/FFB richtete dieses Jahr die 26.  Oberbayerische Schiedsrichter Hallenmeisterschaft aus, die von der SR-Gruppe Ruperti gewonnen wurde. Die Verantwortlichen der Ammersee-Gruppe  einigten sich, das Turnier  nach dem "Schweizer-Modell" durchzuführen. Dieses Modell sorgte nicht nur für Spannung, weil der jeweilige Gegner immer erst nach der vorherigen Begegnung bekannt wurde, da immer die aktuelle Tabelle nach jedem Spiel herangezogen wurde. Es war auch für den einen oder anderen Sportfreund mitunter verwirrend. (*)
Die SR-Gruppe Ruperti wird sich jedenfalls keine Gedanken mehr darüber machen, denn sie dürfen den Wanderpokal nun mit nach Hause nehmen und ihn als ihr Eigen nennen, denn Schirmherr MdL Dr. Thomas Goppel spendete nach 25 Jahren einen neuen Wanderpokal.

Bezirksvorsitzender Horst Winkler sprach in seinen Grußworten auch eine Laudatio über Bezirks-Schiedsrichter-Obmann Max Klauser. Er nahm u.a. den Ball von Dr. Thomas Goppel auf und gab dem gespendeten Pokal gleich einen Namen. Der Wanderpokal, um den die Oberbayerischen Schiedsrichter in den nächsten Jahren spielen, wird "Max-Klauser-Pokal" heißen. Die SR-Gruppen-Obmänner überreichten BSO Max Klauser im Namen aller oberbayerischen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter einen holzgeschnitzten "Bayerischen Löwen" als Geschenk, Anerkennung und Dankbarkeit für die geleistete und aufopfernde Arbeit im Bezirk. 





 

* "Schweizer Modell" >>> Information auf der Homepage der SR-Gruppe Ammersee/FFB
(BFV - Spielbetrieb - Schiedsrichter - SR-Gruppen ...)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de