Header Image - Berichte Vorstandssitzungen

BFV-Präsidium wieder komplett

Letzte Aktualisierung: 15. Dezember 2015

klicken zum Vergrößern
Maximilian Karl ist neuer BFV-Vizepräsident

Der BFV-Vorstand hat auf seiner letzten Sitzung im Jahr 2015 die Besetzung des vakanten Vizepräsidentenpostens geregelt und Maximilian Karl einstimmig zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Der Bezirks-Vorsitzende der Oberpfalz tritt damit im BFV-Präsidium die Nachfolge des Mitte Oktober überraschend verstorbenen Horst Winkler an. "Ich bedanke mich für das einstimmige Votum des Vorstands und hoffe, dass ich den Anforderungen gerecht werden kann. Ich kann versprechen, dass ich mich voll reinhängen werde. Ich möchte die hervorragende Arbeit von Horst Winkler erfolgreich fortsetzen. Wie Horst Winkler sehe ich meinen Schwerpunkt in der Zukunftsentwicklung des Fußballs, der Qualifizierung der Vereins- und Verbandsmitarbeiter, einer modernen und vereinsorientierten Online-Strategie, einem starken Ehrenamt und guten Breitensportangeboten", erklärte Karl nach seiner Wahl.

"Geschichten des Gelingens" über den Amateurfußball

Informiert hat der BFV-Vorstand außerdem über eine "Best Practice"-Broschüre für Vereine. Die Hochschule Fresenius führte im Rahmen ihrer Projektreihe "Engagement lohnt sich" mit dem BFV eine Projektstudie zum Thema "Erfolgsfaktoren von Amateurfußballvereinen" durch, die zwei Semester dauerte. Im ersten Projekt wurden von fünf Studenten Erfolgsfaktoren herausgearbeitet und untersucht, wann ein Amateurfußballverein überhaupt als erfolgreich gilt. Im zweiten Projekt wurde auf den Erkenntnissen aufgebaut und von einem Studenten als Folgeprojekt untersucht, welche Vereine die Erwartungen am besten erfüllen und was ein Verein macht, um erfolgreich zu gelten. Es soll eine Broschüre erstellt werden, die den bayerischen Amateurvereinen kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Neuerungen gibt es auch im Bereich Mädchenfußball. Im Jahr 2015 wurden 25 "Tage des Mädchenfußballs" in 20 Kreisen durchgeführt. Damit wurden die Vorgaben des DFB erfüllt. Eine Dokumentation für den DFB wird gegenwärtig erstellt. Für die Organisation und Durchführung des "Tags des Mädchenfußballs" ab 2016 gibt es neue Vorgaben des DFB: Zukünftig setzen die Ausrichter die Elemente Schnuppertraining, Fußballturnier mit einer der nachfolgenden Ausprägungen, Freundinnen-Turnier, Einzelspielerinnen-Turnier und Turnier mit Schulen, Kitas und Jugendtreffs um. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de