Header Image - 2017

Bezirkshallenmeisterschaft der unterfränkischen Schiedsrichtergruppen

Letzte Aktualisierung: 30. Januar 2017

Triple für SRG Main-Spessart im Jubiläumsjahr (1987-2017)

klicken zum Vergrößern
Eröffnung der 31. Bezirkshallenmeisterschaft - Die Mannschaften der SRG Würzburg und SRG Bad Neustadt setzen ein Zeichen gegen Rassismus und für Respekt und Toleranz
klicken zum Vergrößern
Unsere Mannschaft: (hinten) Trainer Harald Knof, Lorenz Stradtner, Samuel Stumpf, Ömer Kilic, Hannes Hofmann, David Fishman, Kevin Seße, David Williams, Teammanager Niklas Baudach, (vorn) Enes Kilic, Kerem Ali Kilic, Justin Eggers, Tim Höpfner, Kilian Ott
klicken zum Vergrößern
Turniersieger SRG Main-Spessart (Mitte) zusammen mit (von links) Paul Hofmann (Sportreferent), Jakob Pritzl (Sponsor) und Norbert Kröckel (BSO), sowie (von rechts) Rosa Behon (2. Bürgermeisterin), Helmut Wittiger (KSO/GSO) und Jürgen Pfau (BV Ufr/VP BFV)
klicken zum Vergrößern
Das Teilnehmerfeld der 31. Bezirkshallenmeisterschaft mit (vorne links) VSO Walter Moritz, GSA Felix Meding, BSO Norbert Kröckel und KSO/GSO Helmut Wittiger
   
95 Jahre ist es her, als sich die Schiedsrichtergruppe Kitzingen gründete. Das nahm die nunmehr seit 2010 verschmolzene Schiedsrichtergruppe Kitzingen/Ochsenfurt zum Anlass die 31. Bezirkshallenmeisterschaft der unterfränkischen Schiedsrichtergruppen auszutragen und zwar in der Ochsenfurter Dreifachsporthalle am 29. Januar 2017.

Alle zehn unterfränkischen Schiedsrichtergruppen nahmen am Turnier teil und einige davon zeigten durchaus deutlich auf, dass ihre Sportkameraden auch im Umgang mit dem Ball durchaus fit sind. Gespielt wurde nach den offiziellen Futsalregeln und dabei kam es, wie im richtigen Leben, durchaus auch zu zweierlei Meinungen zwischen Akteuren und Unparteiischen, allerdings alles in allem jeweils mit sportlich fairem Ausgang im gemeinsamen Dialog und Anerkennung der getroffenen Entscheidungen.

Eröffnet wurde das Turnier um 10:00 Uhr durch den Lehrwart und Hauptorganisator der SR-Gruppe KT/OCH, Niklas Baudach, der mit großen BFV Bannern auch visuell darauf hinwies, dass Rassismus im Fußballsport nichts zu suchen hat und der Umgang miteinander im gegenseitigen Respekt mit Fairness und Toleranz durchzuführen ist.

Niklas Baudach konnte vor, während und nach dem Turnier auch auf einen großen Helferstab seiner Gruppe zurückgreifen und eine gut organisierte Veranstaltung präsentieren, wie durchweg von vielen Teilnehmern bestätigt wurde. Besonders dankte er den aktiven Frauen jener Schiedsrichter, welche sich im Wirtschaftsbereich um die Rundumverpflegung einbrachten.

Zum Schirmherrn und Topsponsor konnte er Jakob Pritzl von der Kauzen-Bräu Ochsenfurt gewinnen, der am Ende des Turniers mit der 2. Bürgermeisterin Rosa Behon und dem Sportreferenten Paul Hofmann zusammen mit den BFV-Funktionären Jürgen Pfau (Bezirksvorsitzender), Norbert Kröckel (BSO) und Helmut Wittiger (KSO) die Siegerehrung vornahmen. VSO Walter Moritz fand ebenfalls den Weg nach Ochsenfurt und freute sich über ein gut organisiertes Turnier, genau wie Stadtrat und Sportreferent Herbert Gransitzki.  

Auch sportlich konnte die SR-Gruppe KT/OCH das Turnier als Erfolg verbuchen, musste sie doch lediglich im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger MSP eine Niederlage einstecken. Im Spiel um Platz Drei gegen die Gruppe Schweinfurt siegten die Ausrichter mit 2:0 und konnte so erhobenen Hauptes die Halle verlassen. Im Finale standen sich die Gruppen MSP und GEO gegenüber. Nach den Turniersiegen der Jahre 2015 und 2016 konnten die Kicker der Schiedsrichtergruppe MSP mit einem 3:1 über die Gruppe Gerolzhofen das Triple perfekt machen und dürfen nunmehr den Pokal als ihr Eigentum vereinnahmen.


Positiver Turnierverlauf für unsere Fußballer

Nach den schlechten Platzierungen der letzten Jahre wollten sich unsere Fußballer in der eigenen Halle besser präsentieren. Dank dem neuen von Sport Mayer gesponserten Trikotsatz gelang dies zunächst zumindest optisch.

Im ersten Spiel gegen die SRG Bad Kissingen startete man dann auch topmotiviert fußballerisch ins Turnier. Dieses Spiel verlief lange Zeit relativ ausgeglichen bis ein unglücklich abgefälschter Distanzschuss in der 7. Minute den Rückstand bedeutete. Jedoch konnte Tim Höpfner in der 9. Minute dank eines Sechsmeter-Strafstoßes das 1:1 erzielen. Nach dem Ausgleich hatten wir mehr vom Spiel und Tim erzielte 11,9 Sekunden vor dem Ende der Partie das Siegtor nach einer Flanke von Kevin Seße.

In der restlichen Gruppenphase zeigte sich wie gut die Defensive vom Trainer Harald Knof eingestellt worden war, man blieb ohne weiteres Gegentor. Gegen die Mannschaften aus Kahl und den Haßbergen gelang jeweils ein 1:0 Erfolg und dem Turnierfavoriten aus Gerolzhofen rang man ein 0:0 ab. Auf Grund dieses Ergebnisse musste in der Abschlusstabelle der Gruppe B die Tordifferenz herangezogen werden, was zum zweiten Tabellenplatz führte.

Somit kam es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit dem amtierenden Titelverteidiger und absoluten Topfavoriten auf den Turniergewinn, der SRG Main-Spessart. Hier geriet man relativ schnell mit 0:1 in Rückstand und konnte danach die defensive Ordnung nicht mehr aufrecht erhalten, was das 0:2 durch einen Konter bedeutete. Nach einem Zehnmeter-Strafstoß und dem daraus resultierenden 0:3 war zumindest in diesem Spiel die Entscheidung gefallen und man schonte sich für das noch ausstehende Spiel um Platz 3. So ließ sich auch das schließlich mit 1:6 verlorene Halbfinale in der Höhe erklären.

Die Moral in der Mannschaft stimmte jedoch und man ließ sich durch die Klatsche im Halbfinale nicht beirren. Alle Spieler waren fokussiert und wollten im Spiel um Platz drei gegen die SRG Schweinfurt unbedingt die Oberhand behalten. Hier ging auch wieder die Taktik des Trainers auf man stand hinten sicher und gewann absolut verdient mit 2:0.

So stand am Ende des Tages nicht nur ein gut organisiertes Turnier auf der Haben-Seite, sondern mit dem dritten Platz auch ein positives Abschneiden mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger.

Unsere Spiele:

Vorrunde:
SRG KT/OCH - SRG KG 2:1
SRG Kahl - SRG KT/OCH 0:1
SRG KT/OCH - SRG Haßberge 1:0
SRG GEO - SRG KT/OCH 0:0

Halbfinale:
SRG MSP - SRG KT/OCH 6:1

Spiel um Platz 3:
SRG SW - SRG KT/OCH 0:2

Alle weiteren Spiele und Platzierungen findet ihr unten in der Ergebnisübersicht.
Ergebnisübersicht
Stand: 03.02.2017 | PDF (109 kB)
 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de