Header Image - 2018

Bezirksligalehrgang I am 23.06.-24.06.2018 in Neuendettelsau

Letzte Aktualisierung: 2. Juli 2018

klicken zum Vergrößern
Unsere Schiedsrichter beim zweitägigen Lehrgang in Neuendettelsau.

Wie bereits letztes Jahr fand der diesjährige zweitägige Bezirksliga-Lehrgang im Hotel Sonne in Neuendettelsau statt. Dafür traf man sich bis um 9:30 Uhr im Seminarraum des Hotels, wo BSO Siegmar Seiferlein seine ca. 25 Schiedsrichter bereits erwartete. Nach einem kurzen Empfang und einer Vorstellungsrunde unter den jungen Anwärtern, brach man in Richtung Sportplatz auf, auf dem die Leistungsprüfung stattfinden sollte. Bei kühlen und angenehmen Temperaturen wurde diese auch sehr erfolgreich absolviert. Bevor es dann allerdings zum wohlverdienten Mittagessen ging, hielt die FIFA- und Herren-Regionalliga-Schiedsrichterin Angelika Söder (Neumarkt) ihr Gastreferat. Sie berichtete über ihren Alltag als Regelhüterin bei der FIFA und wie sie zum Beispiel internationale Spiele unter der Woche mit ihrem Berufs- und Privatleben vereinbaren kann.

Nach einer Stärkung im Hotel-Restaurant stand um 14 Uhr ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung: der Regeltest, der zwar durchaus anspruchsvoll war, aber dennoch vom Großteil erfolgreich abgelegt wurde. Nachdem der Regeltest ausführlich, auch diskussionsreich, besprochen wurde, dürfte die zweite Gastreferentin vor die Schiedsrichter treten. Unsere Franziska Haider, die bis 2016 Spiele in der Bayernliga und Frauen-Bundesliga leiten durfte, referierte über Sportverletzungen und erhielt dabei die volle Aufmerksamkeit ihres Publikums. Haider behandelte in ihrem Referat vor allem die verschiedenen Arten von Muskelverletzungen, wie man diese vorbeugt und behandeln kann, wenn man sich doch eine zugezogen hat. Des Weiteren stellte sie ihr 9-Punkte-Dehnprogramm vor, welches zur optimalen Spielvorbereitung beitragen soll und zeigte mit einem Anschauungsbeispiel was ein Golfball oder eine Faszienrolle bewirken kann.

Als nächster Tagespunkt auf der Agenda stand der Konformitätstest, der vom neuen VLS Matthias Schwarz (Jura-Süd) durchgeführt wurde. Wie immer galt es Spielszene zu bewerten und zu beurteilen auf welche Spielstrafe und persönliche Strafe entschieden werden muss. Neben den klaren Szenen, die schnell abgehakt werden konnten, gab es aber wie immer auch die Szenen, die in der anschließenden Besprechung zu sehr differenzierten Ansichten und Diskussionen führte. Dadurch wird schnell klar, wie unterschiedlich manche Spielsituationen aufgefasst werden können.

Als gegen 17 Uhr der offizielle Teil des Tages abgeschlossen wurde, wartete bereits das Vorrundenspiel Mexiko gegen Südkorea. Es folgten das Abendessen und der Auftritt der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden der unter großen Spannung verfolgt wurde. Der Tag endete mit entspanntem Beisammensein auf der Kegelbahn im Keller des Hauses.

Der Sonntag startete um 8 Uhr mit dem Frühstück, ehe der BSA mit Thomas Schrimpff und Holger Hofmann die Worte ergriff und die Schiedsrichter wieder über wichtige Anweisungen aus dem Spielbetrieb informierte, sie aber auch wieder daran erinnerte, wie wichtig es ist seine Abmeldungen ordentlich zu pflegen und, dass Verfügbarkeit einen wesentlichen Anteil zum erfolgreichen Pfeifen ausmacht. Es folgten noch ein paar Sätze von BSO Siegmar Seiferlein zum Beobachtungswesen und zu den wenigen Regeländerungen, die an diesem Wochenende auch nicht ganz unbeachtet bleiben sollten. Abschließend wurden die Schiedsrichter verabschiedet und in ihr wohl verdientes Restwochenende geschickt.

- Samuel Schneider -

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de