Header Image - 2018

Jahresabschlussfeier 2018

Letzte Aktualisierung: 18. Dezember 2018


Ehrungen Jura Süd 2018

Jahresabschlussfeier der Schiedsrichtergruppe  Jura Süd

Am 14.11.2018 fand wieder die traditionelle Jahresabschlussfeier der Fußballschiedsrichter in Emetzheim im Gasthaus "Rockenstube" statt. Pünktlich um 19 Uhr kamen die zahlreichen Schiedsrichter mit ihren Begleitungen zu ihrer wohl verdienten Abschlussfeier. Alle waren gespannt, was sich der Vergnügungsausschuss wieder ausgedacht hat, um diese Feier würdig zu gestalten.
Der Obmann Uwe Wichmann begrüßte die unzähligen Ehrenamtlichen. Es folgten Grußworte von Stellv. BLSV KV Matthias Schwarz, BSA Thomas Schrimpff, KV Thomas Jäger, KSO Oliver Johannes und zu guter Letzt der Präsident vom DJK Sportverband des Bistums Eichstätt, Nikolaus Schmidt. Diese  lobten die Schiedsrichter für ihr Engagement, da sie tagein tagaus jedes Wochenende ihre Freizeit opfern, um ihr Hobby Schiedsrichter auszuüben. Außerdem werden sie auch oft genug beleidigt oder angemeckert. Deshalb bedankt sich der Kreis für die Freiwilligkeit der Mädchen, Jungen, Frauen und Männer, damit andere Fußball spielen können. Außerdem gilt auch ein ganz großer Dank den Familien und Ehepartnern, da diese sehr oft auf ihre Lieben verzichten müssen. Denn wie jeder weiß, ist dieses Hobby sehr zeitaufwendig.
Danach gab GSO Uwe Wichmann einen Rückblick über das vergangene Jahr 2018. Er bestätigte nochmals die Grußworte und bedankte sich bei allen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern, da diese nie den Mut verlieren und ihr ach so anstrengendes Hobby immer mit vollster Konzentration ausführen. Außerdem wäre es ohne die Unterstützung der Familie gar nicht möglich, die benötigte Zeit dafür aufzubringen. Uwe Wichmann übernahm im Februar 2018 das Amt des Obmannes und hatte damit keine leichte Aufgabe. Denn mit dem ohnehin zeitaufwendigen Amtes des Obmannes hatte er auch noch eine ganz andere Aufgabe. Er musste innerhalb der Gruppe für Ruhe sorgen und als wäre das nicht das Einzige, kam noch ein ganz anderes Problem. Der frischgewählte Lehrwart Michael Winter trat nach kurzer Zeit aus seinem Amt, aus privaten und beruflichen Gründen, zurück. Seitdem ist die Gruppe auf der Suche nach einem neuen Lehrwart. Dazu hat sich zum Glück der Förderschiedsrichter Uli Spitzenpfeil bereit erklärt. Wobei der GSO auch darauf hinwies, dass die Schiedsrichter Uli nicht ins kalte Wasser werfen, sondern diesen bei jeder Möglichkeit unterstützen sollen, damit man wieder, wie bei dem alten Lehrwart Jonas Lux, ein starkes Lehrteam bekäme. Jedoch gilt auch der Gruppe großer Respekt, denn diese konnte ohne Lehrwart trotzdem einen Neulingslehrgang vollziehen und somit 20 Teilnehmer ausbilden. Denn man muss stets einen Aufwand in der Werbung betreiben, damit man gegen den Schiedsrichtermangel ankämpfen und somit alle Spiele mit Schiedsrichtern besetzen kann. Jedoch gibt es in den Schiedsrichterreihen mehr ältere Schiedsrichter und junge kommen nur selten nach. Deshalb möchte man diese nicht in ihren wohl verdienten Ruhestand schicken, denn man braucht erfahrene Leute, die der unerfahrenen Jugend etwas beibringen können. Ohne diese wäre kein Spielbetrieb möglich. Außerdem ist eine Gruppe nur stark, wenn Jung und Alt gemeinsam lernt, arbeitet, pfeift und Spaß hat. Dies hat der Vergnügungsausschuss wieder prima hinbekommen, indem er einen Ausflug nach Würzburg durchgeführt hat. Jeder hatte Spaß und genoss den Tag in vollen Zügen.
Außerdem sollte eine Gruppe auch mit benachbarten Gruppen zusammenarbeiten, dabei ein Dank an KSO Oliver Johannes und GSO Michael Winkler. Ebenso kann man auf eine gute Zusammenarbeit mit BSA Siegmar Seiferlein, Thomas Schrimpff und Holger Hofmann zurückblicken.
Jedoch muss man zwei Schiedsrichter ehrenvoll und deutlich herausheben. Zum einen GSA Markus Kemether: er war der Vorgänger des Obmanns, ist jetzt der Stellvertreter, der Chefeinteiler, Kassier und eigentlich das Mädchen für alles. Dieser kann nie nein sagen und dafür muss man ihm einfach Respekt und großen Dank aussprechen. Zum anderen GSA Jonas Lux: er ist verantwortlich für das Förderwesen, organisiert  alle Förderlehrgänge und ohne ihn gäbe es keinen Neulingslehrgang. Dabei half ihm das allzeit bereite Lehrteam mit Julian Müller, Uli Spitzenpfeil, Lukas Gerhäuser, Michael Scharping und Matthias Schwarz. Außerdem wüsste kein Schiedsrichter seine Spiele, wenn es die Einteiler nicht gäbe. Dabei ein großer Dank an Markus Kemether, Jonas Lux, Hermann Reif, Michael Scharping, Andreas Wüst und Uwe Wichmann. Die tolle Homepage und Facebook-Seite werden stets von Reinhold Heß und Julian Müller bearbeitet. Desweiteren gäbe es ohne den Vergnügungsausschuss keine Abschlussfeier oder keinen Ausflug. Dabei ein Dank an Walter Gabler, Andreas Wüst, Günter Schärtel und Manfred Hüttinger. Ohne das Schiedsrichterteam gäbe es diesen Artikel nicht und kein SR-Echo. Deshalb auch vielen Dank an Michael Schmidt, Dieter Bittner, Philipp Pöschel, Uli Spitzenpfeil, Salomon Stengel und Walter Gabler. Außerdem unterstützen der Ehrenobmann Hans Jäger als Seniorenbeauftragter, Roland Kral mit der Schiri-Fußballmannschaft, sowie Fritz Remberger und Günter Schärtel als Vertrauensschiedsrichter die Schiedsrichtergruppe immer tatkräftig. Man ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern, denn allein könnte man das nie schaffen und nur Zusammen ist man stark. Diese Aufzählung ist eigentlich der Blick hinter die Kulissen, denn oftmals bekommt man gar nicht mit, wie viel Arbeit in solch einer Gruppe steckt.
 Nach dieser Ansprache kam ein sehr lustiger Teil. Denn die Clowns vor Ort, denen die Schiedsrichtergruppe bei der Cold-Water-Grill-Challenge eine Spende überreichte, traten auf. Dies war sehr witzig und jeder im Raum musste lachen, da zwei Schiedsrichter als Christbaumschmuck dienten.
Im Anschluss ging es weiter mit den Ehrungen. Die Gruppe war sehr stolz, dass es jedes Jahr Schiedsrichter gibt, die aufgrund langjähriger Mitgliedschaft geehrt werden. Dieses Jahr wurden Bierlein Andre, Effinger Daniel, Paluska Daniel, Rüger Fabian und Schwab Philipp für zehn Jahre geehrt. 15 Jahre pfeift nun schon Lang Matthias. Danach wurden diejenigen geehrt, die 20 Jahre lang dieses Ehrenamt ausführen: Heid Andreas, Hertlein Jörg, Jeske Nils, Kapp Werner, Kleeberger Alexander, Reuter Timo, Wittmann Anton und unser GSA und Mädchen für alles Markus Kemether. Bulduk Güngör, Hansel Günter und Hofmann Peter wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft; Bayer Johann, Riedl Josef, Steingärtner Wolfgang, Wagner Wladi und unser Obmann Wichmann Uwe für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Geehrt wurden außerdem für 35 Jahre Hemmeter Karl, Ruß Friedrich und Schmidt Nikolaus. Seit 40 Jahren sind nun schon Reutter Werner und Schade Kurt dabei. Eine besondere Ehrung erhielten Hermann Reif und Lassnig Josef, da sie schon seit 50 Jahren das Ehrenamt Schiedsrichter ausführen. Außerdem hat Bayer Johann eine große Marke geknackt, da er nun schon 1001 Spiele geleitet hat. Kemether Markus, der nicht nur viel innerhalb der Gruppe zu tun hat, hat auch schon 2013 Spiele gepfiffen.
Nach den Ehrungen gaben wieder die Clowns vor Ort eine Showeinlage. Danach verkauften die Jung-SR Lose für 1 Euro. Nach einer kurzen Pause kam es zur jährlichen Tradition, denn Matthias Schwarz und Günther Schärtel führten die Versteierung durch. Dabei wurden zum Beispiel Fische, Bratwürste, Geräuchertes und ein Hase versteigert. Ein großer Dank an alle, die Produkte für die Versteigerung und Verlosung gespendet haben. Bei der Verlosung gab es wieder tolle Hauptpreise zu gewinnen, wie zum Beispiel eine Flex, Rundflüge und einen Tankgutschein in Höhe von 100 Euro.
Am Ende des Abends ging man zum gemütlichen Teil über. Es gab Kaffee selbstgebackene Kuchen und Torten. Ein ganz großes Dankeschön an alle fleißigen Kuchenbäckerinnen. Alles war sehr sehr lecker. Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung konnte jeder beliebig den Abend ausklingen lassen. 

Manuel Meier

Bericht auf nordbayern.de hier lesen

Ehrungen 2018
Stand: 18.12.2018 | JPG (349 kB)
Ehrungen 2018
Stand: 18.12.2018 | JPG (341 kB)
Gruppenausschuß Jura Süd 2018
Stand: 18.12.2018 | JPG (323 kB)
Bericht Weissenburger Tagblatt
Stand: 18.12.2018 | PDF (3 MB)
 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de