Header Image - BFV Bezirk Oberbayern - SRG Bad Tölz

Ehrenabend der SRG Bad Tölz

Letzte Aktualisierung: 24. November 2018

klicken zum Vergrößern
Ausgezeichnete Schiedsrichter: Gruppenfoto mit den langjährigen Mitgliedern, die bei der letzten Versammlung des Jahres ihre verdiente Würdigung erhielten. Foto: hst
klicken zum Vergrößern
Die Freude über die Ehrenmitgliedschaft ist Hans Unterberger (M.) überdeutlich anzusehen, im Bild mit Thomas Sonnleitner (li.), Obmann der Gruppe Bad Tölz, und Ferdinand Friedrich, Obmann des Bezirks Oberbayern. Foto: hst
klicken zum Vergrößern
Zum Ehrenmitglied der Schiedsrichtergruppe befördert: Karl Kuffer (M.) mit Ferdinand Friedrich, Obmann des Bezirks Oberbayern (li.), und Thomas Sonnleitner, Obmann der Gruppe Bad Tölz. Foto: hst
   

Die Schiedsrichtergruppe Bad Tölz hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Wie Obmann Thomas Sonnleitner bei der letzten Versammlung des Jahres bilanzierte, ist die Zahl der aktiven Unparteiischen heuer um 22 Prozent von 98 auf 120 gestiegen. Möglich wurde dieser Anstieg unter anderem durch zwei Neulingskurse, die Lehrwart Dominik von Maffei abhielt, sowie einen Kurs für Vereinsschiedsrichter. Einschließlich einiger Gruppenwechsel summierten sich die Neuzugänge auf 30, womit die acht Abgänge mehr als kompensiert wurden. Hinzu kommen 38 Passive, die Zahl der Mitglieder beträgt ergo 158. Das Durchschnittsalter der Gruppe beträgt 38,5 Jahre.

45 Schiedsrichter leiten Spiele an der Basis, die C- und B-Klassen. In den A-Klassen und Kreisklassen werden 33 Tölzer eingesetzt, dazu verfügt die Gruppe über 20 Spitzenschiedsrichter, die Spiele von den Kreisligen aufwärts leiten, angeführt von Florian Böhm (Regionalliga, A-Junioren-Bundesliga) und Anes Hadziabdic (Landesliga). Darüber hinaus werden und wurden 22 Jungschiedsrichter über Tandemspiele und mit Coaching behutsam eingewiesen. Sie alle zusammen haben innerhalb eines Jahres 3480 Spiele absolviert. Aufgeschlüsselt: 1576 Herren, 1120 Jugend, 388 Assistenten-Einsätze, 171 Beobachtungen, 117 Futsal- oder Hallenturniere sowie 108 Damenspiele. Wie Thomas Sonnleitner erläuterte, ist der Aufwand immens: "Zum Glück haben wir etliche Leute, die am Wochenende zum Teil drei oder sogar vier Spiele leiten, sonst wäre das gar nicht zu stemmen." Für einige Mitglieder ist das Sportjahr allerdings noch nicht beendet. Nicht weniger als fünf Unparteiische der Gruppe Bad Tölz sind für die Futsal-Regionalliga qualifiziert, die aktuell höchste Spielklasse. Derart erfolgreich ist im Freistaat keine andere Schiedsrichtergruppe. "Es ist uns eine Ehre", sagt Sonnleitner.

Zwei langjährige Unparteiische wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Hans Unterberger (FC Rottach-Egern), Schiedsrichter seit 40 Jahren, zwölf Jahre lang, von 1998 bis 2010, Lehrwart der Gruppe Bad Tölz, der kürzlich bei bester Gesundheit seinen 70. gefeiert und heuer immerhin noch 22 Spiele geleitet hat. Noch öffentlichkeitswirksamer vollzog sich die Karriere von Karl Kuffer (70, SC Deining), der 1974 seine Schiedsrichterprüfung ablegte und 1986 in die Bayernliga, damals die dritthöchste deutsche Spielklasse, aufstieg. Kuffer leitete Spiele von Mannschaften, die die meisten seiner Zunftkollegen nur aus dem Fernsehen kennen: FC Augsburg, Werder Bremen, Alemannia Aachen, Hertha BSC oder auch 1860 München.  (Hans Staar)

Von der Schiedsrichtergruppe Bad Tölz geehrt:
10 Jahre: Ronald Thiess (TuS Geretsried), Dominik von Maffei (SV Miesbach);
15 Jahre: Tobias Hammer (SG Hausham);
20 Jahre: Michael Alt (SC Gaißach), Stefan Gräbel (TSV 1860 München), Giovanni Schalk (FC Bayern München), Anton Lechermann (SV Arget);
25 Jahre: Willi Dörder (TSV Bad Wiessee), Hans Gartner (DJK Waldram), Matthias Geppert (TSV Schäftlarn), Walter Greß (SC Wörnsmühl), Thomas Sonnleitner (Lenggrieser SC);
30 Jahre: Franz Ströbel (TSV Bad Wiessee), Walter Dellinger (TSV Hofolding), Robert Schulz (TSV Schäftlarn);
40 Jahre: Bernhard Huber (TSV Holfolding), Nikolaus Simon (SC Gaißach), Franz Soderer (TSV Weyarn), Hans Unterberger (FC Rottach-Egern), Lorenz Weidinger (BCF Wolfrathausen), Dieter Grollmus (FC Geretsried).

Sonder-Ehrung Ü 70-Einsätze: Hans Unterberger 22 Spiele, Karl-Heinz Casper (SG Hausham) 44 Spiele, Josef Brandmaier (ESV Penzberg) 45 Spiele.
Meiste Assistenten-Einsätze: Franz Bernlochner (SC Deining) 19 Spiele, Roland Fritzsch (FC Rottach-Egern) 20 Spiele, Marijo Kraljic (SC Wörnsmühl) 25 Spiele.

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de