Header Image - 2013

Vier Teams zwischen Hoffen und Bangen

Letzte Aktualisierung: 19. Mai 2013

klicken zum Vergrößern
Viktoria Aschaffenburg hat nach dem 3:0 über Fürths Reserve gute Aussichten auf den direkten Klassenerhalt. Hier bejubelt Doppeltorschütze Peter Sprung sein 1:0. Foto: SVA.

Der Abstiegskampf in der Regionalliga Bayern bleibt bis zum Ende spannend und hat sich am 37. und vorletzten Spieltag nochmals zugespitzt. Durch die Patzer der Konkurrenz und ihren gleichzeitigen 5:1-Erfolg über den bereits abgestiegenen VfL Frohnlach hat auch wieder die Reserve des FC Augsburg eine Chance auf den Klassenverbleib. Vier Mannschaften machen am kommenden Samstag den dritten Direktabsteiger, die beiden Relegationsteilnehmer und den sicheren 15. Platz unter sich aus. Die besten Karten hat der SV Viktoria Aschaffenburg, mit nunmehr zwei Punkten Vorsprung auf die gefährdete Zone. Dahinter liegen jeweils nur durch einen Zähler getrennt die SpVgg Bayern Hof, der SC Eltersdorf und die Fuggerstädter.


Aschaffenburg und Hof kämpfen um das rettende Ufer


Einen echten Befreiungsschlag konnten die Aschaffenburger beim 3:0 gegen die Reserve der SpVgg Greuther Fürth mit ihrem zweiten Dreier in Folge landen. SVA-Coach Julio Alvarez sparte anschließend nicht mit Lob: "Es hat sich mal wieder gezeigt, dass die Mannschaft viel besser ist als ihr aktueller Tabellenstand. Das muss nur auch in die Köpfe der Spieler rein. Nach dem heutigen Spiel traue ich meiner Mannschaft zu, in Illertissen den zum Klassenerhalt erforderlichen Punkt zu holen". Den Mainfranken reicht ein Remis, weil sie im direkten Vergleich mit Hof vorne liegen.


Dort war man sich unmittelbar nach der Partie nicht genau darüber im Klaren, was man mit dem 1:1 gegen den TSV Buchbach anfangen soll. "Ich weiß heute noch nicht, was dieser Punkt wirklich wert ist", so Trainer Norbert Schlegel, der bereits damit rechnet, dass seine Elf nach dem letzten Spiel in Frohnlach nochmals ran muss. Die Formkurve der Hofer zeigt aktuell leicht nach unten. Dem fünftbesten Team nach der Winterpause, das in diesem Zeitraum 26 seiner insgesamt 40 Punkte sammelte, gelang mittlerweile seit vier Begegnungen kein Sieg mehr.


Augsburg und Eltersdorf zwischen Hoffen und Bangen


Deutliche Nerven zeigte der SC Eltersdorf beim 0:1 gegen den unbeschwert aufspielenden FC Ingolstadt 04 II. "Meine Mannschaft ist mit dem Druck nicht fertig geworden und konnte an die Leistung der letzten Wochen nicht anknüpfen", bekannte Coach Dieter Lieberwirth anschließend und richtete den Blick bereits wieder nach vorne: "Wir haben nächste Woche noch eine Chance in Rosenheim. Wir haben nichts mehr zu verlieren und müssen diese nutzen." Mehr als ein Relegationsplatz ist für die Erlanger Vorstädter allerdings nicht mehr drin.


Neuen Mut schöpft der FC Augsburg II nach dem hohen 5:1-Erfolg über Frohnlach. "Wir wollten uns heute in eine gute Ausgangsposition für ein Endspiel nächste Woche bringen. Das ist uns dank der Patzer zweier Kontrahenten geglückt" meinte Trainer Dieter Märkle, der ausgerechnet in der entscheidenden Saisonphase ein Dutzend verletzte Akteure zu beklagen hat. Auch aufgrund dieser Tatsache waren die Fuggerstädter mit vier Niederlagen hintereinander arg in die Bredouille geraten. Am kommenden Samstag in Bamberg wird man nun während der 90 Minuten gespannt auf die Zwischenresultate der Konkurrenz schielen, auf deren Ausrutscher man erneut angewiesen ist.


Rains imposante Heimbilanz - Schwabenderby geht an den FVI


Endgültig abgestiegen ist auch der FC Ismaning. Die Grill-Elf konnte beim TSV Rain am Lech die siebte Pleite in Folge nicht verhindern und unterlag mit 0:2. Die Blumenstädter holten sich damit die Führung in der Heimtabelle zurück. Imposante 41 ihrer insgesamt 48 Zähler fuhren die Mannen von Trainer Tobias Luderschmid im Georg-Weber-Stadion ein. Ismaning, das seit dem Winter in 15 Partien nur drei Remis erreichte, wird nun am letzten Spieltag versuchen den ersten Sieg des Jahres zu feiern. Dann erwartet man im vorläufig letzten Regionalligaspiel mit dem SV Seligenporten das zweitschlechteste Team 2013. Die Klosterer setzten ihre Talfahrt mit dem 0:3 gegen den FC Bayern München II erwartungsgemäß fort. Die Münchner landeten dabei den siebten Dreier hintereinander.


Für ein weiteres Jahr in der bayerischen Eliteklasse kann der FC Eintracht Bamberg 2010 planen. Die Domstädter gingen bei den Würzburger Kickers auf Nummer sicher und gewannen mit 2:0. Das schwäbische Prestigeduell zwischen dem FC Memmingen und dem FV Illertissen entschied der Bayerische Amateurmeister aus Mittelschwaben mit 2:1 für sich. Für den FCM riss nach acht Spielen ohne Niederlage seine Serie vor eigenem Publikum.


Löwen holen "Super-Cup" - "Phantom" schlägt in Heimstetten zu


Den von einigen Fans so apostrophierten "Super-Cup" zwischen dem Regionalliga-Meister TSV 1860 München II und dem bayerischen Pokalsieger TSV 1860 Rosenheim holten sich die Junglöwen mit einem 1:0-Erfolg. Statt des Pokals gab es vor dem Anpfiff Meisterwimpel und - medaillen für die Münchner, die im Rahmen der offiziellen Ehrung von BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher und Verbands-Spielleiter Josef Janker übergeben wurden.


Bereits am Freitagabend hatten sich in einer recht unterhaltsamen Auseinandersetzung der SV Heimstetten und der 1. FC Nürnberg II mit 2.2 getrennt. Der SVH sah dabei in Überzahl und mit einem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken sechs Minuten vor dem Ende schon wie der sichere Sieger aus, ehe Club-Routinier Marek Mintal zuschlug. Das "Phantom" rettete seinen Farben mit einem Doppelpack noch das Unentschieden.


Der 37. Spieltag im Überblick:


Freitag, 17.05.2013:

19:00 SV Heimstetten - 1. FC Nürnberg II 2:2 (1:0)


Samstag, 18.05.2013:

14:00 FC Memmingen - FV Illertissen 1:2 (1:2)

14:00 SV Viktoria Aschaffenburg - SpVgg Greuther Fürth II 3:0 (2:0)

14:00 TSV Rain/Lech - FC Ismaning 2:0 (1:0)

14:00 SV Seligenporten - Bayern München II 0:3 (0:2)

14:00 FC Kickers Würzburg - FC Eintracht Bamberg 2010 0:2 (0:1)

14:00 FC Augsburg II - VfL Frohnlach 5:1 (3:0)

14:00 SpVgg Bayern Hof - TSV Buchbach 1:1 (1:1)

14:00 TSV 1860 München II - TSV 1860 Rosenheim 1:0 (1:0)

14:00 SC Eltersdorf - FC Ingolstadt 04 II 0:1 (0:0)


Die ausführlichen Spielverläufe können Sie nochmals im BFV-Live-Ticker verfolgen. Die Tore und Highlights der Partien des 37. Spieltags sehen Sie bei "BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin".

 
Spitzenvereine
© 2014 BFV.de