Header Image - 2016

E.ON Cup der U15-Junioren: Titelverteidiger FC Augsburg macht's erneut

Letzte Aktualisierung: 20. Februar 2016

Der Titelverteidiger hat erneut zugeschlagen! Die C-Junioren des FC Augsburg haben sich wie im Vorjahr den Titel bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften um den E.ON Cup gesichert. Vor über 500 Zuschauern in Odelzhausen behielt der Regionalligist in einem Sechsmeter-Finalkrimi mit 5:4 die Oberhand über den Bayernligisten TSV 1860 München. Nach der regulären Spielzeit hatte es 0:0 unentschieden gestanden. Junglöwen-Torhüter Ludwig Zech scheiterte mit dem sechsten Schuss seiner Mannschaft an FCA-Keeper Michael Loroff, der anschließend den entscheidenden Treffer zum dritten Augsburger E.ON Cup-Gewinn eiskalt verwandelte. Bereits im Halbfinale fiel die Entscheidung erst im Shoot-Out: Der FCA-Nachwuchs gewann in der Neuauflage des Vorjahresfinals ebenfalls mit 5:4 (1:1) gegen den Bayernligisten FC Ingolstadt 04. Durch einen 2:1-Erfolg über die "Schanzer" aus Ingolstadt sicherte sich der SSV Jahn Regensburg (Regionalliga) Platz drei. Benedikt Fischer avancierte mit seinem Doppelpack zum Matchwinner.

"Ich war überrascht, wie toll die Mannschaft heute Futsal gespielt hat. Nach dem Punktspiel in der Regionalliga Süd haben wir schwer ins Turnier gefunden, uns aber stetig gesteigert und am Ende verdient gewonnen", freute sich Augsburgs Trainer Andreas Haid über den Titelgewinn. In der Gruppenphase hatten die Fuggerstädter gegen die Junglöwen noch das Nachsehen (1:2) und zudem überraschend auch mit 0:1 gegen die JFG 3 Schlösser-Eck verloren. Als Bayerischer Hallenmeister qualifiziert sich der FC Augsburg für die Süddeutsche Futsal-Meisterschaft am 5. März in Königstein. "Am Ende hat der FC Augsburg verdient gewonnen. Er hat über das gesamte Turnier hinweg eine gute Leistung geboten und verteidigt seinen Vorjahrestitel zu Recht. Futsal ist der richtige Weg, das hat die heutige Veranstaltung einmal mehr unterstrichen", erklärte Oberbayerns Bezirks-Vorsitzender Robert Schraudner.

Überraschungsmannschaft: Die "Schlösser" aus der Oberpfalz

In Gruppe A zog der FC Ingolstadt 04 souverän als Gruppenerster ins Halbfinale ein, wo er sich jedoch dem TSV 1860 München mit 0:1 geschlagen geben (Torschütze: Denis Ade). Dahinter wurde es spannend: Jahn Regensburg gelang im letzten Spiel nur ein Remis gegen Quelle Fürth (1:1), wodurch der "Club" aus Nürnberg die Chance hatte, mit einem Sieg über Memmingen nach schwachem Turnierstart doch noch in die Runde der letzten Vier einzuziehen. Doch der stark aufspielende FCM, der im Turnierverlauf jedoch oftmals an seiner schlechten Chancenverwertung scheiterte, trotzte den Franken ein 1:1-Unentschieden ab, so dass die "Clubberer" die Segel streichen mussten.

klicken zum Vergrößern
Das Überraschungsteam des Turniers: DIe JFG 3 Schlösser-Eck (Rot).

In der Parallelgruppe sorgte die JFG 3 Schlösser-Eck hinter den Favoriten aus München und Augsburg für Furore. Der Bezirksoberligist aus der Oberpfalz verlor in der Vorrunde nur gegen den TSV 1860 (0:2), holte - gepusht von seinen lautstarken Fans - starke acht Punkte und sicherte sich als vermeintlicher Außenseiter verdient den dritten Platz in Gruppe B. Enttäuschend war hingegen die Vorstellung des Bayernligisten aus Bamberg. Die Eintracht schied mit leerem Torkonto sang- und klanglos aus.

"Futsal auf höchstem Niveau"

"Wir haben heute die Crème-de-la-Crème des bayerischen U15-Fußballs in Bayern gesehen. Das war Futsal auf höchstem Niveau, getragen von einer tollen Stimmung in der Halle", zog Karl-Heinz Wilhelm, Jugendleiter des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), ein positives Fazit. Fabian Lang von Sponsor E.ON Energie Deutschland GmbH konnte sich da nur anschließen: "Mein großer Dank gilt dem Ausrichter JFG Kickers Dachau Land West und allen ehrenamtlichen Helfern, die zu diesem erfolgreichen Turnier beigetragen haben."

Die Schiedsrichter beim E.ON Cup der U15-Junioren 2016:

Daniel Uhrmann (SpVgg Kaufbeuren), Michael Hintermaier (VfB München), August Oberhauser (TSV Kühbach), Martin Horne (Münchener Sp.VG), Karin Weber (FC Hofstetten), Florian Wernz (SpVgg Langerringen), Fabian Saliger (FC Bad Wörishofen), Christian Struyk (TSV 1921 Görisried), Dominik Stolz (Münchener Sp.VG) und Florian Wildegger (FSV Wehringen).

Das Endergebnis im Überblick:

1. FC Augsburg (Regionalliga)
2. TSV 1860 München (Bayernliga)
3. SSV Jahn Regensburg (Regionalliga)
4. FC Ingolstadt 04 (Bayernliga)
5. JFG 3 Schlösser-Eck (Bezirksoberliga)
6. 1. FC Nürnberg (Regionalliga)
7. SpVgg Greuther Fürth (Regionalliga)
8. SG Quelle Fürth (Bayernliga)
9. SpVgg GW Deggendorf (Bayernliga)
10. Würzburger FV (Bezirksoberliga)
11. FC Memmingen (Bayernliga)
12. FC Eintracht Bamberg (Bayernliga)

Hier gibt's den BFV-Liveticker zum Nachlesen. Ergebnisse und weitere Informationen finden Sie hier.

 
Spitzenvereine
© 2016 BFV.de