Header Image - 2017

FSJ im Fußballverein

Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2017

klicken zum Vergrößern
Foto: privat

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) unterstützt das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Fußballverein auch in der Saison 2017/2018 mit über 21.000 Euro. Für eine Stelle je Bezirk und einen weiteren Platz im Kreis München übernimmt der BFV im Rahmen seiner Kampagne "Pro Amateurfußball" die Hälfte der monatlich anfallenden Vereinskosten (450 Euro). Die FSJler, die von der Bayerischen Sportjugend (BSJ) vermittelt werden, arbeiten 38,5 Stunden pro Woche. Schwerpunkte sind neben der Betreuung von Kinder- und Jugendmannschaften die Leitung einer Schulfußball-AG und die Optimierung der administrativen Abläufe im Verein. Insgesamt hatten sich 48 Klubs um die Förderung beworben.

BFV-Ansprechpartnerin ist Tanja Wohllaib (tanjawohllaib@bfv.de). Klubs, die unabhängig vom BFV-Zuschuss Interesse an einem FSJler haben, können sich jederzeit auch direkt an die Bayerische Sportjugend wenden (www.bsj.org).

Folgende Vereine bekommen in der Saison 2017/2018 den BFV-Zuschuss:

Oberbayern: SV Mammendorf
Kreis München: SpVgg Markt Schwabener Au
Niederbayern: SV Hofkirchen
Schwaben: TSV Oettingen
Oberpfalz: SV Wilting
Oberfranken: FC Strullendorf
Mittelfranken: SC Eltersdorf
Unterfranken: JFG Haßfurter Maintal

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de