Header Image - 2017

Fußballiade: Vereine wünschen sich Neuauflage

Letzte Aktualisierung: 28. Juli 2017

klicken zum Vergrößern
Bei der Fußballiade 2015 hatten in Landshut 40.000 Menschen, darunter 4000 Spielerinnen und Spieler von 270 Mannschaften aus ganz Bayern, vier Tage lang das größte Amateurfußball-Fest Deutschlands gefeiert.

Die 18 Ausrichtervereine und sechs Schulbetreuerklubs, die 2015 die erste Fußballiade zu einem erfolgreichen Gemeinschaftsfest des Amateurfußballs gemacht haben, wünschen sich 2019 eine Neuauflage in Landshut. "Die Fußballiade 2015 war eine fantastische Veranstaltung und beste Werbung für Landshut und die Region sowie für den Amateurfußball. Wir wären gerne 2019 wieder dabei - so wie alle anderen Ausrichtervereine auch", erklärte Manfred Maier, Vorstand der SpVgg Landshut, bei einem ersten Planungstreffen im Vereinsheim des TSV Landshut-Auloh. Bereits Mitte Juli hatten sich sowohl der der BFV-Vorstand als auch der Landshuter Stadtrat positiv zu einer möglichen Wiederholung geäußert. Eine endgültige Entscheidung über eine Neuauflage 2019 soll noch in diesem Sommer fallen.

"Neben den Ergebnissen der Evaluationen der Fußballiade 2015, ging es uns in erster Linie darum, zu erfahren, ob die Vereine überhaupt ein Interesse an einer Neuauflage in Landshut und der Region haben. Denn ohne die tatkräftige Unterstützung der Klubs ist ein bayernweites Fest des Amateurfußballs schlicht nicht zu realisieren", erklärte BFV-Vizepräsidentin Silke Raml, die gemeinsam mit Sandro Kielwagen, Geschäftsführer der BFV Fußballiade gGmbH 2015, den anwesenden Vereinsvertretern die Bilanz der Premiere 2015 präsentierte.

40.000 Menschen feiern das größte Amateur-Fußballfest Deutschlands

Damals hatten 40.000 Menschen, darunter 4000 Spielerinnen und Spieler von 270 Mannschaften aus ganz Bayern, vier Tage lang das größte Amateurfußball-Fest Deutschlands gefeiert. Der BFV hatte unter anderem über 100 Turniere, Wettbewerbe und Mitmach-Angebote auf die Beine gestellt. 5000 Medaillen (davon 350 Goldmedaillen) wurden bei der Fußballiade vergeben. Während des Festes übernachteten 2000 Nachwuchskicker mit ihren Trainern und Betreuern in Landshuter Schulen. Zum Auftakt der Fußballiade hatten 3000 Teilnehmer die Altstadt beim Festumzug in ein Meer aus Trikots und Fahnen verwandelt. Das Konzept "Bayern feiert Fußball" mit einem Mix aus Wettkampf, Spaß und Unterhaltung lockte alleine am Eröffnungstag insgesamt 15.000 Besucher nach Landshut.

Zu den Höhepunkten der Fußballiade zählten die "Club Championships" (F- bis B-Junioren und D- bis B-Juniorinnen), die Fußballiade-Spiele (Speed-Kick, Soccer-Holes, Dribbling-Parcours, Fußball-Bowling), der FIFA WM-Pokal, die Massenstart-Wettkämpfe im Fußball-Biathlon, das Inklusionsturnier, kostenlose Konzerte (u.a. Claudia Koreck), ein Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga und das Public Viewing zum Champions League-Finale FC Barcelona - Juventus Turin (3:1). In der Fußball-Akademie konnten sich Trainer und Betreuer bei Fachvorträgen von Top-Referenten fortbilden. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de