Header Image - 2017

Sebastian Schulik bleibt dem FC Amberg erhalten

Letzte Aktualisierung: 17. Juni 2017

klicken zum Vergrößern
Sebastian Schulik verlängert beim FC Amberg seinen Vertag um eine weitere Saison. Foto: A. Brückmann

Frohe Kunde aus dem Trainingslager des Fußball-Bayernligisten FC Amberg: Teammanager Wolfgang Gräf teilte am Samstagnachmittag mit, dass Stürmer Sebastian Schulik den Gelb-Schwarzen auch in der kommenden Saison die Treue hält und seinen Vertrag um ein Jahr verlängert hat. "Wir freuen uns, dass Sebastian bleibt. Er hat nach seiner Verletzung eine schwierige Zeit hinter sich. Jetzt ist er aber wieder fit und wird uns sicherlich weiterhelfen", freute sich Gräf.

Zu Beginn der Saison 2016/17 war der heute 30-Jährige vom Liga-Konkurrenten 1. SC Feucht an die Vils gewechselt. Schulik war zuvor ein Torjäger par excellence, der für Feucht in den letzten beiden Jahren in 64 Spielen sage und schreibe 62 Treffer - in der Landes- und in der Bayernliga - markiert hatte. Somit konnte Schulik eine wahrlich tolle Bilanz von fast einem Tor pro Partie vorweisen. Klar, dass der Angreifer, der auch schon in der Regionalliga für den SC Eltersdorf gekickt hatte, auf der Wunschliste vieler Vereine stand. Darunter eben der FC Amberg, der damals seinen Zuschlag bekam.

"Für mich hat die aktuelle Situation in Feucht einfach nicht mehr gepasst", so Schulik im letzten Jahr. Er habe sich daher entschieden, eine neue Herausforderung in Amberg in Angriff zu nehmen. Allerdings machte ihm eine Verletzung, die er sich gleich im zweiten Vorbereitungsspiel im Juli 2016 zugezogen hatte, einen Strich durch die Rechnung. Die zunächst konventionell behandelte Adduktorenansatz-Reizung musste schließlich Anfang 2017 operativ versorgt werden - mit Erfolg.

Inzwischen ist die lange Leidenszeit Schuliks beendet. In der abgelaufenen Saison kam er am Ende noch zu vier Bayernliga-Einsätzen, konnte so erstmals wieder Spielpraxis sammeln. "Sebastian hat seit dem Auftakt alle Trainingseinheiten mitmachen können und ist absolut schmerzfrei. Er hat keine Probleme mehr", erzählt Teammanager Gräf. Klar, er müsse aufgrund der langen Spiel- und Trainingspause noch Einiges aufholen, aber: "Sebastian wird unserer Mannschaft gut tun", ist sich Gräf sicher.

FC Amberg

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de