Header Image - 2017

Regionalliga Bayern: Gipfeltreffen zwischen TSV 1860 München II und SpVgg Unterhaching

Letzte Aktualisierung: 18. Mai 2017

klicken zum Vergrößern
Das Hinspiel zwischen der SpVgg Unterhaching und dem TSV 1860 München II endete 0:0. Archivfoto: foto2press

Mit vier vorgezogenen Partien startet die Regionalliga Bayern bereits am Donnerstag und Freitag in den 34. und letzten Spieltag. Der FC Augsburg II erwartet am Donnerstag (ab 18.30 Uhr) den FC Schweinfurt 05 und will seine Serie von acht ungeschlagenen Partien verlängern. Zudem haben die Fuggerstädter noch den dritten Platz im Visier, den aktuell die einen Zähler entfernte U23 des FC Bayern München einnimmt. "Schweinfurt ist eine kampfstarke Männermannschaft", erwartet FCA-Coach Christian Wörns eine schwierige Aufgabe. Bereits vor der Begegnung zieht er ein Saisonfazit: "Wir sind mit unserer Spielweise in dieser Saison und der Spielphilosophie, wie wir auf dem Platz aufgetreten sind, zufrieden. Wir haben viele gute Ergebnisse erzielt und stehen deshalb tabellarisch super da. Das hätten uns vor der Saison wahrscheinlich nicht viele zugetraut. Insgesamt ist diese Saison eine runde Sache", so der 45-Jährige. Schweinfurts Trainer Gerd Klaus will bei den Schwaben nicht leer ausgehen: "Wir wollen die Saison gut abschließen, auch wenn wir natürlich schon auf das Pokalfinale in Burghausen schauen. Augsburg ist zurecht Tabellenvierter, die haben eine sehr gute Runde gespielt. Ich denke, dass wir in Augsburg gut mithalten können, defensiv müssen wir aber aufpassen."

 

Trainerabschiede bei FCB II und Club-U21

 

Der FC Bayern München II hat am Donnerstag (ab 19 Uhr) im "kleinen" bayerischen Derby die U21 des 1. FC Nürnberg zu Gast. Die Münchner sind seit der Amtsübernahme von Interimstrainer Danny Schwarz Mitte März noch ungeschlagen. "Ich wünsche mir im letzten Spiel nochmal einen Sieg. Das wäre ein runder Abschluss. Es ist ein Prestigeduell. Nürnberg ist ein spielstarker und gut organisierter Gegner mit vielen jungen Spielern", erklärt Schwarz, der in der neuen Saison zur U16 zurückkehrt. Auch Nürnbergs Coach Fabian Adelmann steht letztmals bei der U21 an der Seitenlinie. Er übernimmt im neuen Spieljahr wieder die U14 der Franken. Zuletzt bezwang seine Elf den Lokalrivalen SpVgg Greuther Fürth II mit 2:1. "Es war ein überragendes Spiel meiner Mannschaft. Ich freue mich, dass sie sich belohnt haben, der Derbysieg ist ein schöner Heimspielabschluss für uns", sparte Adelmann nicht mit Lob.

 

Bayreuth will gegen die Schanzer nochmals siegen

 

Die SpVgg Bayreuth trifft am Freitag (ab 18.30 Uhr) auf den FC Ingolstadt 04 II und will sich nach vier Niederlagen in Serie mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden. "Wir wollen ein vernünftiges Heimspiel abliefern, gerade nach dem dürftigen Auftritt gegen Buchbach. Natürlich muss man bedenken, dass wir stark ersatzgeschwächt sind. Wir wollen gerne nochmal gewinnen, aber gegen Ingolstadt wird es schwer. Sie haben sicherlich viel Selbstvertrauen durch die hohen Siege, die sie zuletzt gefeiert haben. Für die Zuschauer wird es sicherlich ein unterhaltsames Spiel", sagt SpVgg-Trainer Marc Reinhardt. Der FCI will bei den Altstädtern zum neunten Mal in Folge ungeschlagen bleiben und noch den Sprung auf einen einstelligen Tabellenplatz schaffen. "Wir haben uns das Ziel gesteckt, dass wir die Saison ohne eine weitere Niederlage beenden wollen. Natürlich haben wir den Klassenerhalt sicher, aber ich erwarte von meinem Team einen genauso leidenschaftlichen und ambitionierten Auftritt, wie es ihn in den letzten Partien hingelegt hat. Wir freuen uns, dass unsere Arbeit Früchte getragen hat und die Jungs umgesetzt haben, was wir von ihnen eingefordert haben", so FCI-Chefcoach Stefan Leitl.

 

Junglöwen fordern Meister Haching im Gipfeltreffen

 

Ein Highlight steigt am Freitag (ab 19 Uhr) im Grünwalder Stadion, wenn Vizemeister TSV 1860 München II im Derby auf Titelträger SpVgg Unterhaching trifft. In Abwesenheit von Cheftrainer Daniel Bierofka, der mit den Profis im Kurztrainingslager weilt, wollen die Junglöwen nochmals eine gute Leistung abrufen. "Wir wollen das letzte Saisonspiel genießen, unseren Fans für die Unterstützung während der gesamten Saison ein Geschenk bereiten", sagt Assistenzcoach Denis Bushuev. Der 35-Jährige ist sich sicher, "dass die Jungs alles raushauen, was möglich ist. Dabei spielt es keine Rolle, wer am Freitagabend auf dem Platz steht". Unterhaching richtet den Fokus bereits auf die Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen Elversberg. Mit Dominik Stahl, Stephan Hain, Maximilian Nicu, Stefan Marinovic und Ulrich Taffertshofer kehren ehemalige Löwenspieler an ihre alte Wirkungsstätte zurück. "Die werden sicher hoch motiviert sein", meint Trainer Claus Schromm, der ebenfalls in der Vergangenheit für die Jugend der Gastgeber tätig war.

 

Keller-Showdown am Samstag

 

Am Samstag wird die Saison mit fünf weiteren Partien abgeschlossen. Im Blickpunkt steht dabei das Fernduell um den Klassenerhalt zwischen dem TSV Buchbach und dem SV Schalding-Heining. Buchbach hat vor dem Auswärtsspiel beim TSV 1860 Rosenheim den ersten Nichtabstiegsplatz inne. Schalding liegt einen Zähler dahinter auf dem Relegationsrang und muss bei der SpVgg Bayern Hof antreten.

 

 

Regionalliga Bayern - 34. Spieltag

 

Donnerstag, 18. Mai 2017:

18:30 FC Augsburg II - 1. FC Schweinfurt 05

19:00 FC Bayern München II - 1. FC Nürnberg II

 

Freitag, 19. Mai 2017:

18:30 SpVgg Bayreuth - FC Ingolstadt 04 II

19:00 TSV 1860 München II - SpVgg Unterhaching

 

Samstag, 20. Mai 2017:

14:00 TSV 1860 Rosenheim - TSV Buchbach

14:00 VfR Garching - SV Wacker Burghausen

14:00 FC Memmingen - SV Seligenporten

14:00 SpVgg Greuther Fürth II - FV Illertissen

14:00 SpVgg Bayern Hof - SV Schalding-Heining

 

 

Die ausführlichen Spielverläufe können Sie im BFV-Live-Ticker verfolgen. Die Tore und Highlights der Partien sehen Sie bei "BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin".

 

Weitere Infos rund um die Regionalliga Bayern finden Sie unter www.bfv.de/regionalliga. Über den offiziellen Regionalliga Bayern-Twitter-Kanal gibt es sofort nach Spielschluss die Ergebnisse sowie Hintergrundinfos, Kurzmeldungen und Wissenswertes rund um die Amateur-Spitzenliga für Zwischendurch.

 

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de