Header Image - 2018

3. Liga: Würzburg in Münster, Unterhaching gegen Wiesbaden

Letzte Aktualisierung: 27. Januar 2018

klicken zum Vergrößern
Das Hinspiel verlor die SpVgg Unterhaching gegen den SV Wehen Wiesbaden 0:1. Foto: Getty
SC Preußen Münster - FC Würzburger Kickers 1:0 (1:0)

Die Würzburger Siegesserie ist in Münster gerissen. Nach sieben Siegen in Folge mussten sich die Unterfranken in Westfalen 0:1 geschlagen geben. Ein Standard besiegelte den ersten Punktverlust seit dem 28. Oktober 2017. Nach einer Ecke herrschte kurzzeitig Verwirrung in der Gästeabwehr. Der Ball landete bei Münsters Kapitän Simon Scherder, der per Kopf zur knappen Pausenführung in die Maschen verlängerte. Im zweiten Durchgang drängten die Kickers dann auf den Ausgleich, konnten den Riegel der Münsteraner aber nicht knacken. Die Würzburger Aufholjagd ist somit erst einmal unterbrochen. Am kommenden Spieltag können die Unterfranken dann daheim gegen Aufstiegsaspirant Magdeburg eine neue Serie starten.

SpVgg Unterhaching - SV Wehen Wiesbaden 0:1 (0:1)

Wie schon im Hinspiel musste sich die SpVgg Unterhaching den Wiesbadenern mit 0:1 beugen. Simon Brandstetter war mit dem Pausenpfiff zur Stelle. Danach verlegte sich der Drittplatzierte darauf, die Gastgeber kommen zu lassen und zu kontern. Allerdings wollte keinem der beiden Teams noch ein Treffer gelingen. Für die Hachinger ist es nach dem 1:3 gegen den Karlsruher SC die zweite Niederlage in Folge. Die Schützlinge von Claus Schromm rutschen deshalb ab auf Rang sieben.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der 3. Liga
 
 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de