Header Image - 2018

A-Junioren-Bundesliga: Der 19. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 25. Februar 2018

klicken zum Vergrößern
Am Wochenende steht in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest der 19. Spieltag auf dem Plan.

Der 1. FC Nürnberg hat sich am 19. Spieltag in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga etwas von der Abstiegszone abgesetzt. Drei Punkte beträgt der Vorsprung nach einem 3:1 (2:0)-Auswärtserfolg über den FSV Mainz 05. Für die Nürnberger waren Marco Zietsch (33.), Patrick Hofmann (44.) und der eingewechselte Thomas Schmidt (90.+2) erfolgreich. Der Mainzer Treffer ging auf das Konto von Kennet Hanner Lopez (61.). Die dritte Niederlage des FSV in Folge konnte er nicht verhindern.

Den vierten Sieg in Folge verpasste der FC Augsburg beim 1:1 (0:0) gegen den SV Wehen Wiesbaden in letzter Minute. Zunächst hatte Maurice Malone (52.) den FCA in Führung gebracht. Sein Mannschaftskollege Leonhard von Schroetter (75.) sah wegen Beleidigung die Rote Karte. In Überzahl erzielte Stefan Lorenz (90.+1) für die Gäste den Ausgleich. Wehen Wiesbaden hat seit fünf Spieltagen nicht gewonnen.

Die Kleeblätter der SpVgg Greuther Fürth bewiesen im Duell gegen Abstiegskonkurrent Eintracht Frankfurt Moral und sind wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Zweimal gerieten die Gastgeber in Durchgang eins in Rückstand, zweimal glichen sie aus. In der 75. Spielminute gelang dann Patrick Ort der Führungstreffer zum 3:2 (2:2), das bis zum Schluss Bestand hatte. Fürth bleibt zwar Schlusslicht, ist jetzt aber wieder in Schlagdistanz zu den Nichtabstiegsplätzen.

Das bayerische Derby zwischen der SpVgg Unterhaching und dem FC Bayern München musste witterungsbedingt abgesagt werden.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest

BFV/mspw
 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de