Header Image - 2018

Bayernliga: Die Nachholpartien

Letzte Aktualisierung: 22. April 2019

klicken zum Vergrößern

Die DJK Gebenbach bleibt Spitzenreiter in der Bayernliga Nord. Verfolger TSV Aubstadt musste sich am Ostermontag in einer Nachholpartie vom 22. Spieltag bei der SpVgg Bayern Hof 0:2 geschlagen geben und hat damit weiterhin zwei Punkte Rückstand auf die Spitze. In einer Begegnung der 25. Runde fuhr der SV Seligenporten einen 4:0-Heimsieg gegen die DJK Don Bosco Bamberg ein. Der ASV Vach sammelte mit dem 3:1-Auswärtserfolg bei der SpVgg Ansbach drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib.

In der Süd-Staffel verbesserte der TSV Rain/Lech mit einem 2:0-Heimsieg gegen den TSV Schwabmünchen (25. Spieltag) seine Ausgangsposition im Rennen um die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation. Im Abstiegskampf landet der TSV 1861 Nördlingen einen 4:1-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten FC Unterföhring.

Bayernliga Nord

22./25. Spieltag - Die Nachholpartien:
SV Seligenporten - DJK Don Bosco Bamberg 4:0 (1:0)
SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 (1:0)
SpVgg Ansbach - ASV Vach 1:3 (0:1)

Ansetzungen, Ergebnisse, Liveticker, Tabelle

Nachberichte:

SV Seligenporten - DJK Don Bosco Bamberg 4:0 (1:0)
Der SV Seligenporten hat den zweiten Sieg am Stück in der Bayernliga Nord eingefahren. Gegen die DJK Don Bosco Bamberg gewann die Mannschaft von SVS-Trainer Hendrik Baumgart 4:0 (1:0). Maßgeblich am Erfolg beteiligt war Christian Knorr (43./54./69.), der einen Dreierpack schnürte. Für den 29-jährigen Mittelfeldspieler, der in der Winterpause vom Ligakonkurrenten DJK Ammerthal zum SVS gewechselt war, waren es die Treffer zwei bis vier im Trikot der "Klosterer". Zuvor hatte er bereits einmal für Ammerthal getroffen. Außerdem markierte Sebastian Glasner (63.) ein Tor für Seligenporten.

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 (1:0)
Der TSV Aubstadt hat es verpasst die Tabellenführung in der Nord-Staffel zu übernehmen. Im Auswärtsspiel bei der SpVgg Bayern Hof unterlag die Mannschaft von TSV-Trainer Josef Francic 0:2 (0:1). Der Rückstand auf Spitzenreiter DJK Gebenbach beträgt weiterhin zwei Punkte. Dabei hatte Ingo Feser eine frühe Aubstädter Führung auf dem Fuß. Der 23-jährige Mittelfeldspieler scheiterte aber mit einem Foulelfmeter an Hofs Schlussmann Jonas Lang (12.). Nur wenige Minuten später sah TSV-Verteidiger Dominik Grader wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte (19.). Die Überzahl nutzte die SpVgg Bayern Hof für sich und sorgte dank eines Doppelpacks von Matej Kyndl (27./58.) für den zwölften Saisonsieg. Für den 26-jährigen Mittelfeldspieler waren es in dieser Saison bereits die Treffer zwölf und 13.

SpVgg Ansbach - ASV Vach 1:3 (0:1)
Der ASV Vach hat im Rennen um den Klassenverbleib einen weiteren wichtigen Sieg eingefahren. Bei der SpVgg Ansbach setzte sich die Mannschaft von ASV-Trainer Norbert Nein 3:1 (0:1) durch. Bereits im ersten Durchgang stellte Daniel Krapfenbauer (40.) die Weichen für Vach auf Sieg. In der zweiten Hälfte schraubten erneut Krapfenbauer (60.) und Patrick Schwesinger (90.) kurz vor Schluss das Ergebnis weiter in die Höhe. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Ansbach markierte Stefan Hammeter (77.). Mit 32 Punkten belegt der ASV Vach aktuell einen Relegationsplatz. Der Rückstand zum rettenden 13. Rang beträgt aber vier Spieltage vor dem Saisonende nur noch drei Zähler.

Bayernliga Süd

25. Spieltag - Die Nachholpartien:
TSV Rain/Lech - TSV Schwabmünchen 2:0 (1:0)
TSV Nördlingen - FC Unterföhring 4:1 (3:1)

Ansetzungen, Ergebnisse, Liveticker, Tabelle

Nachberichte:

TSV Rain/Lech - TSV Schwabmünchen 2:0 (1:0)
Der TSV Rain/Lech hat die Aufstiegsfeier von Spitzenreiter SV Türkgücü-Ataspor München in der Bayernliga Süd noch einmal vertagt. Nach dem 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen den TSV Schwabmünchen hat Rain/Lech noch immer die theoretische Möglichkeit, auf Platz eins zu springen. Die Tore gegen Schwabmünchen markierten Johannes Müller (17.) und Maximilian Bär (84.). Bei noch fünf ausstehenden Begegnungen beträgt der Rückstand auf den Spitzenreiter allerdings immer noch 13 Punkte. Besser stehen dagegen die Chancen, den Relegationsplatz zu erreichen. Drei Punkte trennen Rain/Lech von der drittplatzierten U 23 des SSV Jahn Regensburg, die allerdings schon zwei Spiele mehr absolviert hat.

TSV Nördlingen - FC Unterföhring 4:1 (3:1)

Einen wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenverbleib landete der TSV Nördlingen beim 4:1 (3:1) gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten FC Unterföhring. Für den TSV trugen sich Florian Lamprecht (13.), Philipp Buser (27./80.) und Daniel Dewein (31.) in die Torschützenliste ein. Dabei hatte Nasrullah Mirza (3.) die Gäste schon früh in Führung gebracht. Für Nördlingen war es der erste Sieg nach zuvor drei Unentschieden in Folge. Damit baute der TSV sein Punktekonto auf 37 Zähler aus und vergrößerte den Vorsprung auf die Relegationsplätze auf fünf Punkte. Unterföhring steht dagegen fast schon als Teilnehmer an den Relegationsspielen fest. Die sicheren Nichtabstiegsplätze sind bei zehn Punkten Rückstand kaum noch erreichbar.

Alle Infos zu den Bayernligen Nord und Süd

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de