Header Image - 2018

FairPlay-Karte im Kinderfußball vorgestellt

Letzte Aktualisierung: 12. September 2018

klicken zum Vergrößern
Die beiden Mannschaften mit BJL Karl Fenzl und JSGL Willi Fritz.

Zu Beginn der Kleinfeldsaison 2018/2019 ruft der BFV seine Vereine und die Jugendmitarbeiter im BFV auf, die FairPlay-Karte im Kinderfußball zu unterstützen. Bei dieser Aktion werden die Erwachsenen dazu ermuntert, ihre Kinder beim Fußball anzufeuern und nicht zu kritisieren.

Fünf Regeln sollen dazu helfen:

1. Danken statt Zanken
Zeige Respekt gegenüber allen Beteiligten!

2. Vergnügen statt Rügen
Stelle den Spaß in den Vordergrund

3. Loben statt Toben
Ermutige durch positive Rückmeldung

4. Erlebnis statt Ergebnis
Lass das sportliche Resultat nicht über allem stehen

5. Vorbild statt Fuchsteufelswild
Sei Dir Deiner Vorbildfunktion bewusst.

klicken zum Vergrößern
Die FairPlay-Karte im Kinderfußball.

Zum Saisoneröffnungsspiel im Kreis Amberg / Weiden kam der für den Bereich Weiden zuständige JSGL Wilhelm Fritz zusammen mit BJL Karl Fenzl zum Derby FC Weiden-Ost gegen die DJK Neustadt. Willi Fritz erklärte den Kindern und den Eltern den Sinn der Aktion, die besonders bei den F-Junioren in der FairPlay-Liga, in der ohne SR gespielt wird und es auch keine Tabellen gibt, wichtig ist. 

Danach stellten sich beide Mannschaften dem Fotografen und hielten dabei die FairPlay-Karten in die Höhe. Anschließend liefen sie zum Spielfeldrand und übergaben die Karten ihren Eltern und Großeltern. Der FairPlay-Gedanke wurde im Spiel hervorragend umgesetzt. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de