Header Image - 2018

Bayerische A-Senioren-Meisterschaft 2018

Letzte Aktualisierung: 15. September 2018

klicken zum Vergrößern
Verbands-Spielleiter Josef Janker (l.) und der Oberpfälzer Bezirksvorsitzende Thomas Graml (r.) übergaben den Siegerwimpel an die Münchner.
Bei den A-Senioren (Ü32) des FC Bayern München ist die Welt wieder in Ordnung! Im vergangenen Jahr mussten sich die Spieler des Rekordmeisters im Finale der Bayerischen A-Seniorenmeisterschaft dem SC 04 Schwabach im Elfmeterschießen geschlagen geben. 2018 heißt der Meister wieder FC Bayern München - zum insgesamt vierten Mal und zum dritten Mal in den letzten vier Jahren. 3:0 gewannen die Münchner das Finale gegen den SV Obertraubling beim Endturnier auf dem Sportgelände des SV Raigering in der Oberpfalz.

"Das ist natürlich super, dass es mit dem Titel geklappt hat. Die Vorrunde mit Gastgeber Raigering und Titelverteidiger Schwabach war richtig schwer und wir sind auch nicht gut gestartet. Dann haben wir uns aber von Spiel zu Spiel gesteigert und verdient gewonnen", sagte Herbert Hubauer, Trainer der Münchner Senioren, nach dem Turniersieg. Acht Teams gingen in der Oberpfalz an den Start, die beiden Vorrundensieger bestritten das Finale um die Bayerische Meisterschaft.

"Das war ein super Turnier mit einem verdienten Sieger. Die Münchner haben sich am Ende dann doch souverän den Titel zurückgeholt", bilanzierte Andreas Mayländer vom Verbands-Spielausschuss.

Titelverteidiger Schwabach verlor in der Vorrunde das entscheidende Spiel um den Finaleinzug 0:2 gegen den FC Bayern München und musste sich in diesem Jahr mit dem zweiten Platz in der Gruppe zufrieden geben.

Alle Ergebnisse gibt's hier.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de