Header Image - 2018

"Bayern-Treffer"-Kandidat Ludwig Räuber vom TSV 1860 Rosenheim im Porträt

Letzte Aktualisierung: 14. April 2018

klicken zum Vergrößern
Ist für den "Bayern-Treffer des Monats" März nominiert: Ludwig Räuber vom TSV 1860 Rosenheim. Foto: Beinschuss

So kann man Ecken natürlich auch schießen: Ludwig Räuber vom TSV 1860 Rosenheim verwandelt direkt - à la Mario Basler. Der 23-Jährige beschert dem Regionalligisten am 27. Spieltag mit diesem ganz besonderen Schmankerl zum 1:0 (Endstand 2:2) gegen den VfR Garching den perfekten Start (12.). Der Jubel in Rosenheim ist natürlich groß - ebenso wie Räubers anschließende Geste: Er widmet das Traumtor seinen beiden verletzten Mannschaftskollegen Pius Krätschmer und Fatih Eminoglu, die sich bei Autounfällen unabhängig voneinander komplizierte Brüche zugezogen haben.

Zum Voting: Jetzt für Ludwig Räuber abstimmen!

Steckbrief

Name: Ludwig Räuber
Spitzname: Wiggerl
Alter: 23
Position: zentrales Mittelfeld
Verein: TSV 1860 Rosenheim
Bisherige Stationen: TSV 1860 Rosenheim, FC Ingolstadt 04
Sportliches Vorbild: Luka Modric
Größter Erfolg: Toto-Pokal-Sieg 2013 mit Rosenheim, Einsätze im Profikader des FCI

Darum sollte ich den "Bayern-Treffer des Monats" März gewinnen: "Ein Eckballtor hat Seltenheitswert. Der Treffer ist für mich aber vor allem so besonders, weil ich ihn meinen beiden verletzten Mitspielern widmen konnte."

Alle Infos zum "Bayern-Treffer"

VIDEO | Das Tor von Ludwig Räuber (TSV 1860 Rosenheim)




 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de