Header Image - 2018

"Fair ist mehr"-Landessieger 2018 ausgezeichnet

Letzte Aktualisierung: 4. August 2018

klicken zum Vergrößern
BFV-Vizepräsident Jürgen Pfau (l.) und Thomas Schmidhuber, "Fair ist mehr"-Landessieger 2018. Foto: Sportfoto Zink

Thomas Schmidhuber von der (SG) TSV Lonnerstadt aus Mittelfranken im Fußball-Kreis Erlangen/Pegnitzgrund ist bayerischer "Fair ist mehr"-Landessieger der Saison 2017/18. Vor dem Anpfiff des Zweitligaspiels zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem SV Sandhausen (3:1) zeichnete Jürgen Pfau, Vizepräsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und unterfränkischer Bezirksvorsitzender, den Jugend-Betreuer für eine ganz besondere Fairplay-Geste aus: Im Vorfeld des U13-Spiels zwischen dem ASV Niederndorf und der (SG) TSV Lonnerstadt bekamen die Gäste mit, dass ein junger ASV-Kicker an Leukämie erkrankt war. Thomas Schmidhuber sammelte daraufhin Spenden und stockte den Betrag aus der Mannschaftskasse auf. So konnten die Lonnerstädter vor Anpfiff der Partie insgesamt 570 Euro an den ASV Niederndorf überreichen.

"Thomas Schmidhuber ist ein echtes Vorbild, an dem sich hoffentlich viele andere ein Beispiel nehmen. Als ihm zu Ohren kam, dass ein Kind der gegnerischen Mannschaft schwer erkrankt war, hat er sofort Eigeninitiative ergriffen und alle Hebel in Bewegung gesetzt, um hier Unterstützung zu bieten. Die bayerische Fußballfamilie steht in solchen Momenten bei allem Ehrgeiz und sportlicher Rivalität ganz eng zusammen - genau das macht unseren Sport so großartig", betonte Pfau. Schmidhuber gehört als Landessieger nun zu den Kandidaten für die Fairplay-Medaille des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und erhielt eine Einladung zur bundesweiten Ehrung im Rahmen des Länderspiels zwischen Deutschland und Peru am 9. September in Sinsheim.

"Unser kranker Spieler Jakob hat sich sehr über das Geschenk aus Lonnerstadt gefreut. Es ging nicht in erster Linie um das Geld. Die Aktion hat ihm vielmehr gezeigt, dass er nicht vergessen und abgeschrieben ist", erklärt Dieter Winkelmann, Trainer des ASV Niederndorf. Mittlerweile geht es Jakob wieder besser, die schwere Erkrankung konnte er besiegen.

"Fair ist mehr" ist eine gemeinsame Aktion des DFB und seiner Landesverbände. In der Saison 2017/18 honorierte der Bayerische Fußball-Verband insgesamt 93 Fairplay-Aktionen und stellte damit einen neuen Rekord auf. Die Unparteiischen tragen besondere Gesten im elektronischen Spielbericht ein - darüber hinaus können aber auch alle anderen Beteiligten am Sportplatz vorbildliche Aktionen per E-Mail an: fair-play@bfv.de melden. Die fairen Sportler erhalten einen "Fair ist mehr"-Turnbeutel von adidas sowie eine Fairplay-Urkunde. Jeden Monat kürt der BFV zudem einen Monatssieger, der zusätzlich einen Gutschein für den DFB-Fanshop oder das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund erhält. Nach Saisonende wählt der Verband aus den monatlichen Gewinnern dann den bayerischen Landessieger.

Die BFV-Monatssieger 2017/2018:

Juli 2017: Christian Humml, SV Schmidmühlen
August 2017: Maximilian Ruck, FV Mittelsinn/Obersinn
September 2017: Fabian Garbe, SV Peterskirchen
Oktober 2017: Thomas Schmidhuber, (SG) TSV Lonnerstadt
November 2017: Christian Ettinger, TG Höchberg
Dezember 2017: Josef Kainer, (SG) SV Pankofen
Januar 2018: Matthias Räder, FC Eintracht Bamberg
Februar 2018: Jule Schulz, SpVgg Weißenstadt
März 2018: Konstantin Papadopoulos, SV Garitz
April 2018: Moreno Beran, SpVgg Kaufbeuren
Mai 2018: Michael Meichelböck, SpVgg Schwabbruck/Schwabsoien
Juni 2018: Lukas Wolf, (SG) FC Ruppertshütten

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de