Header Image - 2018

RL Bayern: Die Nachholpartie

Letzte Aktualisierung: 12. September 2018

klicken zum Vergrößern
Bayern-Trainer Holger Seitz hofft am Mittwoch gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth im neunten Saisonspiel auf den achten Sieg.

Bevor es am kommenden Wochenende mit dem 11. Spieltag in der Regionalliga Bayern weitergeht, stand am Mittwochabend erst einmal eine Nachholpartie vom 7. Spieltag auf dem Programm. Spitzenreiter FC Bayern München II besiegte Schlusslicht SpVgg Oberfranken Bayreuth 2:1 und baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger SV Wacker Burghausen auf drei Punkte (bei einem absolvierten Spiel weniger) aus. Gegen Bayreuth, zum zweiten Mal vom neuen Trainer Timo Rost trainiert, musste der FCB allerdings einen Rückstand aufholen.

7. Spieltag - Die Nachholpartien:
FC Bayern München II - SpVgg Oberfranken Bayreuth 2:1 (0:1)

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Regionalliga Bayern

FC Bayern München II - SpVgg Oberfranken Bayreuth 2:1 (0:1)
Die Bayreuther hatten in München den besseren Start erwischt. Ivan Knezevic (15.) brachte den Außenseiter in Führung. Mit einem verwandelten Foulelfmeter sorgte Kwasi Okyere Wriedt (73.) für den Ausgleich. Der Siegtreffer für die Gastgeber kurz vor Schluss ging auf das Konto von Paul Will (87.). Bayreuth muss weiter auf den ersten Auswärtssieg in dieser Saison warten. Die U 23 des FC Bayern grüßt weiter ohne Niederlage von der Tabellenspitze. Das 2:1 gegen Bayreuth war beim neunten Saisonauftritt der achte Sieg.

Stimmen zum Spiel:

Holger Seitz (Trainer FC Bayern München II): "Wir hatten große Probleme mit dem Gegner, der um jeden Zentimeter gekämpft hat. Da wir in der ersten Halbzeit viele Fehler gemacht haben, sind wir auch nicht ins Spiel gekommen. Nach dem Gegentreffer habe viele meiner jungen Spieler zu viel nachgedacht. In der zweiten Halbzeit haben wir alles versucht und den Sieg erzwungen. Am Ende sind wir zufrieden, dass wir noch gewonnen haben.

Timo Rost (Trainer SpVgg Oberfranken Bayreuth): "Wir hatten nur für 70 Minuten Kraft und in diesen haben wir den Bayern gehörig Probleme bereitet. Zum Schluss hatten wir keine Power mehr, waren aber dem zweiten Treffer näher. Die Mannschaft hat sich leider für eine starke Leistung nicht belohnt, denn es war zumindest ein Punkt, vielleicht auch drei Punkte drin. Auf der Leistung lässt sich aufbauen."

Alle Infos zur Regionalliga Bayern

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de