Header Image - 2018

Landesligen: 10./11./12. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 16. September 2018

klicken zum Vergrößern

Die ganz großen Überraschungen blieben an diesem Wochenende in den fünf Landesligen bisher aus. Bemerkenswertes geschah trotzdem. Der SV Donaustauf musste beim FC Sturm Hauzenberg seine erste Saisonniederlage hinnehmen, bleibt aber weiter Tabellenführer der Landesliga Mitte, beim Spiel Etzenricht gegen Bad Kötzting gab es zehn Tore zu bestaunen.

Alles zu den Landesligen

In der Landesliga Nordwest hat sich in der Tabelle nach dem zehnten Spieltag wenig getan. Tabellenführer SV Alemannia Haibach gewann am Samstag erwartungsgemäß gegen Schlusslicht SC Aufkirchen 3:1 - auch wenn der Underdog zunächst in Führung ging. In der 12. Spielminute war Simon Babel für die Gäste zur Stelle. Zwei Treffer kurz vor und nach der Pause durch Johannes Gerhart (44.) und Nikolaos Koukalias (47.) sorgten dann aber schnell dafür, dass die mögliche Sensation ausfiel. Christian Breunig hat dann in der 66. Spielminute für klare Verhältnisse gesorgt. Am Sonntag zog der ärgste Verfolger, SV Euerbach/Kützberg, durch einen 1:0-Sieg gegen Röllbach nach. Thomas Heinisch gelang in der 19. Spielminute der Treffer des Tages. Aber auch die weiteren Verfolger Geesdorf und Karlburg bleiben weiter dran. Geesdorf gewann 2:1 beim FC viktoria Kahl, Karlburg 3:0 beim TSV Unterpleichfeld.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Countdown: SV Erlenbach?/Main - TG Höchberg

 


In der Landesliga Südost wird es wieder spannender. Nachdem Verfolger Freising durch einen 2:0-Sieg gegen Karlsfeld bereits am Freitagabend vorlegte und den Druck erhöhte, patzte Tabellenführer Wasserburg am Sonntag. Der bis dato sensationell aufspielende Aufsteiger verlor beim SV Erlbach 1:4 und hat nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die Eintracht, die allerdings ein Spiel weniger absolviert hat. Brisnaz hatte auch das zweite Sonntagsspiel. Schlusslicht Neuried hatte den Vorletzten, FC Töging, zu Gast. Und nun ist klar: Das wird eine ganz schwere Saison für Neuried. Der TSV verlor 0:2, bleibt weiter sieglos und bei aktuell nur zwei Punkten nach elf Spielen beträgt der Abstand zum rettenden Ufer bereits sieben Punkte.


Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

Am elften Spieltag der Landesliga Mitte hieß es in Etzenricht: Haus der offenen Tore. Satte zehn Treffer gab es zu bestaunen, wobei den Gästen aus Bad Kötzting zwei mehr gelangen, als den Hausherren. Zur Pause führten die sogar 2:1, kurz nach der Pause sogar 3:1. Knackpunkt war der Platzverweis für Helmut Jurek (Etzenricht) in der 81. Spielminute beim Stand von 4:3. Danach dominierten die Gäste und drehten mit insgesamt drei Toren die Partie. Nicht ganz so viele Tore fielen im Spitzenspiel zwischen dem FC Sturm Hauzenberg und Spitzenreiter SV Donaustauf. Aber genügend, um dem souveränen Tabellenführer die erste Saisonniederlage zuzufügen. 3:1 gewann der FC und rückt damit auf den dritten Rang vor. Zum Abschluss des Spieltags gewann der ASV Burglengenfeld am Sonntag 3:1 beim VfB Bach, wodurch der ASV an den Gastgebern in der Tabelle vorbeizog und nun einen Platz vor Bach auf Rang elf notiert ist.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Countdown: SV Neukirchen b.Hl. Blut - TSV Kareth-Lappersdorf

 


Keine Überraschungen am zwölften Spieltag der Landesliga Nordost. Die Topteams fuhren allesamt Siege ein. Nachdem am Freitag bereits der 1. SC Feucht sein Gastspiel beim SC Großschwarzenlohe 4:2 gewann, zog das Spitzenduo am Samstag nach. Spitzenreiter FC Eintracht Bamberg gewann in Lichtenfels 3:0, Neudrossenfeld in Coburg 4:1. Beide bejubeln den bereits neunten Saisonsieg, wobei Bamberg im Gegensatz zu Neudrossenfeld noch keine Niederlage einstecken musste. Am Sonntag setzte es für Schlusslicht Sonnefeld die mittlerweile elfte Saisonniederlage. 1:3 verlor der TSV gegen Mitterteich, das durch den Sieg auf Rang elf kletterte.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Countdown: 1. FC Lichtenfels : FC Eintracht Bamberg 2010

 


In der Landesliga Südwest zieht das Spitzenduo VfR Neuburg/Donau und TSV 1882 Landsberg weiter einsam seine Kreise. Am zwölften Spieltag schlug Spitzenreiter Neuburg den FC Gundelfingen 3:1, Landsberg fertigte auswärts Schlusslicht SC Oberweikertshofen mit 5:0 ab. Neuburg hat nun schon 31 Punkte auf der Habenseite, Landsberg derer 28. Danach klafft eine Sechs-Punkte-Lücke, zumal Verfolger Ichenhausen an diesem Spieltag nicht über ein 2:2 bei der Reserve des FC Memmingen hinauskam. Julian Riederle sicherte dem SC sogar zwei Minuten vor dem regulären Ende noch den einen Punkt in Memmingen. Am Sonntag kletterte der SV Cosmos Aystetten durch einen 3:2-Heimsieg gegen den TSV Gilching/Argelsried auf Rang acht.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de