Header Image - 2019

3. Liga: 31. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 30. März 2019

klicken zum Vergrößern
Schafft die SpVgg gegen den HFC die langersehnte Wende? Foto: Getty

Die kriselende SpVgg Unterhaching hat gegen den Hallenschen FC einen kleinen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Die Hachinger trotztem den Anwärter auf den Relegationsplatz ein 0:0-Unentschieden ab. Einen Last-Minute-Ausgleich kassierte der TSV 1860 München im Löwen-Duell gegen Eintacht Braunschweig - am Ende stand es 1:1. Einen wahres Torspektakel lieferten sich die Würzburger Kickers im Duell mit dem SC Preußen Münster. Die Kickers behielten mit 3:2 die Oberhand.

SpVgg Unterhaching - Hallescher FC 0:0
Kein Sieg, aber auch kein erneuter Rückschlag. Die SpVgg Unterhaching holte im Heimspiel gegen Aufstiegsaspiranten Halle ein achtbares 0:0. Für die Oberbayern war aber mehr drin, denn bereits in der 23. Minute sah Halles Toni Lindenhahn nach einer Notbremse die Rote Karte. Die Hachinger konnten aus der nummerischen Überlegenheit aber keine Vorteile ziehen, sodass am Ende das Remis zu Buche stand.

FC Würzburger Kickers - SC Preußen Münster 3:2

Torspektakel am Dallenberg. Mit 3:2 triumphierten die Kickers über den Tabellennachbarn SC Preußen Münster. Dabei waren die Würzburger über die gesamte Spielzeit das bessere Team, musste jedoch bis zum Ende um den Sieg bangen. Matchwinner für die Kickers war Caniggia Elva. Er traf zunächst per Drehschuss nach Flanke von Dominic Baumann zum 1:0 (42.). Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag. Zunächst erzielte Patrick Breitkreuz auf Vorlgae von Elva das 2:0 für die Kickers (52.). Nur fünf Minuten später sorgte Cyrill Akono für den Anschlusstreffer. In der Schlussphase legte Dominic Baumann den dritten Treffer für die Würzburger nach - wieder bereitete Elva vor (79.). Münster gab aber nicht auf und kam nur zwei Minuten später durch Martin Kobylanski zum erneuten Anschluss (82). Würzburg rangiert mit 44 Zählern weiter im vorderen Mittelfeld der 3. Liga.

Eintracht Braunschweig - TSV 1860 München 1:1
Im Löwen-Duell holten die Münchner Löwen ein 1:1-Unentschieden. Im ersten Duchgang war die Eintracht aus Braunschweig klar besser, vergab aber durch Janzer die große Chance zur Führung. Die gelang dann dem TSV 1860 im zweiten Durchgang. Per Standard sorgte Phillipp Steinhart für die glückliche Führung. (68.). Als alles nach einem Auswärtssieg der Sechzger aussah, traf Julius Düker in der Nachspielzeit zum Ausgleich für die Niedersachsen.

Ergebnisse, Tabelle und Ansetzungen der 3. Liga 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de