Header Image - 2019

RL Bayern: Der 25. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 17. März 2019

klicken zum Vergrößern
Winter-Neuzugang Jannik Rochelt (rechts) erzielte beim 3:2 gegen den VfR Garching seinen ersten Treffer für Spitzenreiter FC Bayern München II. Quelle: foto2press
Der VfB Eichstätt bleibt die Überraschungsmannschaft der Saison in der Regionalliga Bayern. Mit einem 5:0 am 25. Spieltag gegen Viktoria Aschaffenburg setzte der VfB Spitzenreiter FC Bayern München II zunächst unter Druck. Der konterte aber einen Tag später mit einem 3:2 gegen den VfR Garching.

Der 1. FC Schweinfurt 05 festigte Rang drei durch ein 1:0 gegen den TSV 1860 Rosenheim. Vierter bleibt der FC Memmingen dank eines 2:1 beim SV Heimstetten.

Schlusslicht FC Pipinsried schöpft nach einem 3:2 gegen den SV Schalding-Heining Hoffnung im Abstiegskampf. Der TSV Buchbach gewann 3:0 bei der SpVgg Greuther Fürth II und der 1. FC Nürnberg II setzte sich 4:2 gegen den FV Illertissen durch.

Der 25. Spieltag in der Regionalliga Bayern sollte eigentlich schon am Freitagabend mit der Begegnung zwischen dem FC Ingolstadt 04 II und der SpVgg Oberfranken Bayreuth beginnen. Das Spiel wurde jedoch wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Auch das Heimspiel des SV Wacker Burghausen gegen den FC Augsburg II konnte witterungsbedingt nicht stattfinden.

"BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin" zeigt am Sonntag ab 20 Uhr auf www.bfv.tv die Tore und Höhepunkte des 25. Spieltages in der bayerischen Amateur-Spitzenliga. Die Sendung ist über die kostenlose BFV-App auch auf dem Smartphone in Full-HD-Qualität abrufbar.

Regionalliga Bayern


25. Spieltag - Die Partien:
FC Ingolstadt 04 II - SpVgg Oberfranken Bayreuth abgesagt

VfB Eichstätt - SV Viktoria Aschaffenburg 5:0 (2:0)
FC Pipinsried - SV Schalding-Heining 3:2 (1:1)
1. FC Nürnberg II - FV Illertissen 4:2 (3:1)
SV Heimstetten - FC Memmingen 1:2 (0:2)
1. FC Schweinfurt 05- TSV 1860 Rosenheim 1:0 (0:0)
SpVgg Greuther Fürth II - TSV Buchbach 0:3 (0:1)
SV Wacker Burghausen - FC Augsburg II abgesagt

FC Bayern München II - VfR Garching 3:2 (2:0)

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Regionalliga Bayern

FC Ingolstadt 04 II - SpVgg Oberfranken Bayreuth abgesagt
Die für Freitag geplante Partie musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.
VfB Eichstätt - SV Viktoria Aschaffenburg 5:0 (2:0)
Im Rennen um die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern hat der zweitplatzierte VfB Eichstätt am 25. Spieltag vorgelegt und einen 5:0-Kantersieg gegen Aufsteiger Viktoria Aschaffenburg eingefahren. Für Eichstätt war der Erfolg gegen Aschaffenburg der dritte Sieg aus den vergangenen vier Begegnungen. Für die Tore waren dreimal Fabian Eberle (2./64./75., Foulelfmeter), Markus Steinhöfer (10.) und Florian Grau (54.) verantwortlich. Die Viktoria verlor zum dritten Mal hintereinander.

Stimmen zum Spiel:

Markus Mattes (Trainer VfB Eichstätt): "Für die nicht optimalen Platzverhältnisse haben die Zuschauer ein gutes Spiel gesehen. Beide Mannschaften haben hoch gepresst. Wir haben die Tore immer zum richtigen Zeitpunkt erzielt. Aschaffenburg war nicht so schlecht, wie es das Ergebnis zeigt. Wir hatten nicht zuletzt auch das nötige Glück."

Jochen Seitz (Trainer Viktoria Aschaffenburg): "Was soll man nach einem 0:5 sagen. Wir haben Fabian Eberle nicht verteidigen können, obwohl ich schon meinen besten Mann auf ihn angesetzt habe. Wir waren spielerisch nicht viel schlechter. Es ist bitter, wenn man auswärts vier Tore durch Standards und eines durch einen Konter bekommt. Wir haben eine junge Mannschaft und müssen aus solchen Spielen lernen."

FC Pipinsried - SV Schalding-Heining 3:2 (1:1)

Nur noch einen Punkt hinter dem Vorletzten TSV 1860 Rosenheim liegt das Schlusslicht FC Pipinsried, das sich 3:2 gegen den SV Schalding-Heining durchsetzte. Die Treffer zum fünften Saisonsieg steuerten Kasim Rabihic (15./83.) und Philipp Schmidt (49.) bei. Dem SVS reichten Tore von Stefan Lohberger (42.) und Stefan Rockinger (90., Foulelfmeter) nicht zu einem Punktgewinn. Beide Mannschaften beendeten das Spiel nicht in voller Mannschaftsstärke. FCP-Spieler Markus Achatz (89.) kassierte wegen wiederholten Foulspiels "Gelb-Rot", auf Seiten der Gäste handelte sich Muhammet Alagöz (77.) wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte ein.

Stimmen zum Spiel:

Fabian Hürzeler (Trainer FC Pipinsried): "Die ersten zehn Minuten gingen klar an den SV Schalding. Mit unserem ersten Tor haben wir Ruhe in unser Spiel bekommen, es aber versäumt, den zweiten Treffer nachzulegen. In der zweiten Hälfte haben wir uns mit dem Rückenwind noch einige gute Chancen erarbeiten können und haben gleichzeitig hinten nicht viel zugelassen. Nach dem Anschlusstreffer zum 3:2 haben wir noch einmal ordentlich zittern müssen."

Stefan Köck (Trainer SV Schalding-Heining): "Ich habe zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten gesehen. Mit der ersten Hälfte war ich an sich zufrieden, obwohl wir in Rückstand geraten sind. Aber wir haben Moral gezeigt und noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielt. Dann habe ich wohl den Fehler begangen, meine Mannschaft in der Halbzeit zu sehr zu loben. Wir haben viel zu wenig getan und haben viel zu ängstlich agiert."

1. FC Nürnberg II - FV Illertissen 4:2 (3:1)
Nach zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen in diesem Jahr ging der FV Illertissen zum ersten Mal leer aus. Die Auswärtspartie bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg ging 2:4 verloren. Volkan Celiktas (38.) und Felix Schröter (89.) für den FVI sowie Fabian Nürnberger (9.), Tobias Stoßberger (11.) und Dominik Steczyk (16./79.) mit einem Doppelpack trugen sich in die Torschützenliste ein. FVI-Torschütze Celiktas (68.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Stimmen zum Spiel:

Marco Küntzel (Trainer FV Illertissen): "Wir hatten uns viel vorgenommen. Für uns ist es schade und enttäuschend. In den ersten 30 Minuten haben wir nur zugeschaut, was der Gegner macht. Das war katastrophal. Dadurch haben wir das Spiel weggeworfen. In der zweiten Halbzeit haben wir das gemacht, was wir uns eigentlich vorgenommen hatten. Nach der Gelb-Roten Karte war der Kuchen gegessen."

Fabian Adelmann (Trainer 1. FC Nürnberg II): "Wir sind brillant in das Spiel reingekommen und haben drei Tore erzielt. Dann haben wir drei Schritte weniger gemacht. So ist auch das 1:3 entstanden. Wir wussten, dass Illertissen nach der Halbzeit Druck machen wird. Insgesamt haben wir aber verdient gewonnen."

SV Heimstetten - FC Memmingen 1:2 (0:2)
Den vierten Tabellenplatz verteidigte der FC Memmingen. Beim SV Heimstetten gelang ein 2:1. Michael Heilig (21.) und Nicholas Helmbrecht (37., Foulelfmeter) waren für den FCM erfolgreich. Heimstetten kam durch Marcel Ebeling (84.) nur noch auf 1:2 heran. Im Hinspiel hatten sich beide Teams 2:2 getrennt.

Stimmen zum Spiel:

Christoph Schmitt (Trainer SV Heimstetten): "Wir waren von Anfang an nicht so stabil wie in den Spielen zuvor. Die Abstände waren zu groß und wir haben auch keine Überzeugung und Mut gezeigt. Und das wäre bei der Spielkonstellation der Schlüssel gewesen, so ein Duell zu gewinnen.

Stephan Baierl (FC Memmingen): "Wir wollten entschlossener auftreten als noch im Hinspiel, wo wir zwei Toren hinterherlaufen mussten. Das haben wir von Beginn an geschafft und hatten auch gleich bei der Seitenwahl ein wenig Glück, mit dem Wind im Rücken es deutlich einfacher zu haben. Wir haben das Ergebnis gut über die Zeit geschaukelt und können nun vielleicht nächste Woche an Schweinfurt vorbeiziehen."

1. FC Schweinfurt 05 - TSV 1860 Rosenheim 1:0 (0:0)

Der Tabellendritte 1. FC Schweinfurt, der sieben Zähler weniger auf dem Konto hat als der VfB Eichstätt, festigte seine Position durch ein 1:0 gegen den TSV 1860 Rosenheim. Stefan Maderer (61.) traf zum Endstand. Bemerkenswert: Es war das dritte 1:0 in Folge für die Schweinfurter. Der Vorletzte aus Rosenheim wartet seit sieben Partien auf einen Sieg.

Stimmen zum Spiel:

Timo Wenzel (Trainer 1. FC Schweinfurt 05): "So etwas wie in der ersten Halbzeit möchte ich nie wieder sehen. Wir spielten ohne Herz und haben kaum gekämpft. Wir dachten, es wird schon gelingen. Wer nicht mit Herz spielt, kann in dieser Liga nicht gewinnen. Erst mit Adam Jabiri kam Schwung ins Team. Er war drei Tage krank, hat dann aber das Spiel gedreht. Letztendlich hat uns auch unser Torwart im Spiel gehalten. Das muss auch mal gesagt werden. Wir spielen derzeit nicht gut, gewinnen aber.

Thomas Kasparetti (Trainer TSV 1860 Rosenheim): "Glückwunsch zum Sieg! In der ersten Halbzeit waren wir nicht schlechter, hatten das Spiel im Griff und auch Ruhe ausgestrahlt. Wir hatten auch eine Riesenchance. Mit Jabiri kam in der Tat viel Schwung ins Team der Gastgeber. Uns fehlte das nötige Quäntchen Glück, Schweinfurt nicht."

SpVgg Greuther Fürth II - TSV Buchbach 0:3 (0:1)
Der erste Sieg und die ersten Treffer 2019 gelangen dem TSV Buchbach beim 3:0-Auswärtserfolg über die U 23 der SpVgg Greuther Fürth. Regionalliga Bayern-Rekordspieler Aleksandro Petrovic (33./79.) gelang an seinem 31. Geburtstag ein Doppelpack, der ehemalige Fürther Sammy Ammari (75.) traf einmal. Die SpVgg verpasste den dritten Sieg in Serie.

Stimmen zum Spiel:

Petr Ruman (Trainer SpVgg Greuther Fürth II): "Insgesamt gesehen ein verdienter Sieg für Buchbach. In der ersten Hälfte hat meine Mannschaft nicht gut gespielt. Nach der Pause hat man die Abgezocktheit der Buchbacher gesehen. Sie haben clever gespielt und in den entscheidenden Momenten die Tore gemacht. Wir waren vor dem 0:2 zu harmlos und hätten nur durch den Fernschuss, der auf die Latte landete, einen Treffer erzielen können. Für uns heißt es jetzt, das Spiel abzuhaken und weiterzumachen."

Anton Bobenstetter (Trainer TSV Buchbach): "Ich bin froh über den verdienten Sieg meiner Mannschaft. Zu Beginn gab es sehr viele Foulspiele. Dadurch wurde der Spielfluss gestört. Mit dem 1:0 gingen wir in die Pause. Nach der Halbzeit haben wir den Druck des Gegners überstanden und konnten dann das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden."

SV Wacker Burghausen - FC Augsburg II abgesagt

Die Begegnung zwischen dem SV Wacker Burghausen und dem FC Augsburg wurde witterungsbedingt abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.
FC Bayern München II - VfR Garching 3:2 (2:0)
Die U 23 des FC Bayern München bleibt auf Titelkurs. Der Spitzenreiter bezwang den abstiegsbedrohten VfR Garching 3:2 und stellte damit den Abstand von fünf Punkten auf den ersten Verfolger VfB Eichstätt (5:0 gegen Viktoria Aschaffenburg am Samstag) wieder her. Vor 1029 Zuschauern hatten Kwasi Okyere Wriedt (39./43.) und Jannik Rochelt (53.) die Gastgeber 3:0 in Führung gebracht. Garching startete dank Valentin Micheli (55.) und Dennis Niebauer (61.) eine Aufholjagd, für einen Punkt reichte es aber nicht mehr. Die zweite Mannschaft des FCB brachte den vierten Heimsieg in Serie unter Dach und Fach.

Stimmen zum Spiel:

Holger Seitz (Trainer FC Bayern München II):
"Wir mussten alle Kräfte mobilisieren, um zu den drei Punkten zu kommen. Es war uns bewusst, dass es ein kompliziertes Spiel wird - wegen der England-Reise unter der Woche. Wir haben es bis zum 3:0 gut hinbekommen, danach fiel die Spannung ab. Der Gegner hat das mit seiner Qualität ausgenutzt. Unter dem Strich haben wir den Sieg über die Zeit gebracht.

Daniel Weber (Trainer VfR Garching): "Leider haben wir unsere Konter nicht konsequent zu Ende gespielt und durch eigene Fehler den Gegner in Führung gebracht. Durch eine Energieleistung sind wir zurückgekommen, kamen aber nicht mehr in eine finale Situation. Es waren zu viele knappe Entscheidungen. Dennoch können wir auf dieser Leistung aufbauen."

Alle Infos zur Regionalliga Bayern

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de