Header Image - 2019

TSV Großbardorf gewinnt Baupokal im Kreis Rhön

Letzte Aktualisierung: 14. Mai 2019

klicken zum Vergrößern
Die U 15-Junioren des TSV Großbardorf grüßen als Bau-Pokalsieger 2019.

"Ich freue mich immer, wenn ich da zuschauen kann." Einmal mehr freute sich Stefan Goos, der Obermeister der Bauinnung Bad Kissingen, über seine Anwesenheit beim U 15-Bau-Pokal-Finale im Fußballkreis Rhön, das diesmal beim FC Untererthal stattfand. Das herausragend organisierte Turnier wurde sowohl von Stefan Goos als auch vom Kreis-Juniorenleiter Markus Winterstein in den höchsten Tönen gelobt, insbesondere stellten sie die besonders faire Spielweise der Akteure heraus.
Turniersieger und seiner Favoritenrolle gerecht, wurde der TSV Großbardorf und qualifizierte sich somit für den Bezirksentscheid am 30. Mai im Raum Würzburg. Die Truppe von Hansjürgen Ragati behielt im Halbfinale gegen die SG Fuchsstadt zwar knapp, aber verdient die Oberhand. Auch im Endspiel ließen die Grabfeldgallier nichts anbrennen und bezwangen die SG Untererthal klar mit 3:0.
Der Finalgegner hatte sich im Halbfinale überraschend deutlich mit 4:1 gegen den TSV Aubstadt durchgesetzt. Im zweiten Halbfinale ging die SG Fuchsstadt zwar 1:0 in Führung, doch der TSV Großbardorf drehte den Spieß noch um und gewann schließlich 2:1.
Im Spiel um Platz 3 zwischen der SG Fuchsstadt und dem TSV Aubstadt ließen es die beiden Teams so richtig krachen. Fuchsstadt lag nach 25 Minuten durch Tore von Felix Huf, Ali Erfani und Deniz Türker 3:0 vorne. Der TSV Aubstadt, der ohne Ersatzspieler anreiste, versuchte dagegen zu halten. Robin Meiler verkürzte zwar auf 1:3, doch die SG konterte durch Erich Kilchert mit dem 4:1. Es ging weiter hin und her: Julius Buchs traf zum 4:2 für den TSV, Tesfaye Schießer für Fuchsstadt zum 5:2. Den Schlusspunkt setzte Julius Buchs zum 3:5.
Im Finale kamen die fast 200 Zuschauer ebenfalls auf ihre Kosten. Großbardorf nahm von Beginn an das Heft in die Hand, erarbeitete sich gute Möglichkeiten, doch es fehlte die Konsequenz im Abschluss. Erst kurz vor der Halbzeit sorgte Fabian Hau für die hochverdiente Führung. Im zweiten Abschnitt wollte es jedoch die SG Untererthal nochmal wissen, machte mächtig Dampf und besaß durchaus Chancen zum Ausgleich. Doch mit zunehmender Spieldauer setzte sich die spielerische Überlegenheit des TSV durch. In der 55. Minute sorgte Paul Hahn mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Als Max Albert zehn Minuten später das Leder zum 3:0 unter die Latte donnerte, gab es am Sieg des TSV Großbardorf keinen Zweifel mehr.

Bild: Das erfolgreiche Team (hintere Reihe, von links):Kreis-Juniorenleiter Markus Winterstein, Co-Trainer Markus Kirchner, Max Albert, Tim Hofmann, Kilian Wahler, Luca Harth, Fabian Hau, Hachtel, Hannes Stuhl Paul Hahn, Christoph Petri, Trainer Hansjürgen Ragati und Junioren-Spielleiter Michael Moritz.Vorne von links: Junioren-Spielleiter Thomas Habermann, Louis Richter, Yannik Kraus, Marcel Gensler, Jan Leifer, Lenny Kraus, Fabio Umla, Jonas Scherpf, Rufus Brandt, Jonas Hachtel und Hannes Stuhl,. Kreis-Vorsitzender Rainer Lochmüller und Bauinngungs-Obermeister Stefan Goos. 

Text/Fotos: Ruth Müller 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de