Header Image - 2019

FCB-Frauen heiß auf Barcelona

Letzte Aktualisierung: 21. April 2019

klicken zum Vergrößern
Foto: Getty Images

Die Frauen-Mannschaft des FC Bayern München hat am Ostersonntag im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Women's Champions League gegen den FC Barcelona eine knappe 0:1-Niederlage kassiert. Kheira Hamraoui brachte die Spanierinnen nach 63 Minuten in Führung, nachdem sie bereits zuvor an der Latte gescheitert war. Aber auch die Gastgeberinnen hatten im mit 2500 Zuschauern ausverkauften FC Bayern Campus durchaus Chancen. Allein Sara Däbritz scheiterte gleich mehrmals an Schlussfrau Sandra Panos und hatte zudem Pech, dass ihr Freistoß aus 20 Metern in der letzten Minute nur an die Latte klatschte.

Trotz der knappen Niederlage hat das Team von Trainer Thomas Wörle im Rückspiel am 28. April in Barcelona noch alle Chancen, das große Ziel zu erreichen: Das Finale in der Königsklasse, das am 18. Mai in Budapest ausgetragen wird. Die Münchnerinnen gehören zum ersten Mal überhaupt zu den besten vier Teams in Europa. Barcelona zählt auch im Frauenfußball zu den besten Mannschaften der Welt. Zwischen 2012 und 2015 feierte der Klub vier spanische Meisterschaften in Folge, sechs Pokalsiege und ist zudem im Katalanischen Pokal Seriensieger.

"Das Halbfinale in der Champions League ist die größte Chance, die wir in dieser Saison noch haben und unser absolutes Highlight-Spiel. Das ist der Lohn unserer Arbeit in den vergangenen Jahren. Dass wir mit dem FC Barcelona einen so namhaften Gegner haben, ist ein Traum", erklärt Teammanagerin Karin Danner.

Das Rückspiel in Barcelona findet am Sonntag, den 28. April um 12 Uhr statt.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de