Header Image - News-Archiv

Landesliga: Der 23./26./27. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 5. April 2018

klicken zum Vergrößern

In den fünf bayerischen Landesligen rollt der Ball auch am Osterwochenende ganz regulär. Auf dem Spielplan steht der 23./26./27. Spieltag. Bereits am Mittwoch standen sich zahlreiche Mannschaften der verschiedenen Staffeln zu Nachholspielen gegenüber. Am Ostermontag und den darauffolgenden Tagen wurden ebenfalls abgesagte Partien aus dem Jahresplan nachgeholt.

Alles zu den Landesligen

Nachholpartien am Ostermontag in der Landesliga Nordwest: Der SV Alemannia Haibach hat das Kellerduell beim ESV Ansbach-Eyb mit 1:0 (0:0) für sich entschieden. Stanko Pavlovic schoss in der Schlussphase (83.) den wichtigen Siegtreffer für Haibach, das als 13. nun knapp über dem Strich zur Gefahrenzone steht. Dort steckt der ESV Ansbach auf dem Relegationsplatz (15.) weiter fest. Vier Punkte trennen das Team von Jörg Müller vom rettenden Ufer. Favoritensiege feierten Spitzenreiter TSV Abtswind (4:2 gegen Unterpleichfeld) und erster Verfolger ASV Vach (4:0 gegen Kleinrinderfeld), die weiterhin vier Zähler voneinander trennen. 

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Nach der jüngsten 1:3-Pleite beim 1. SC Feucht hat der Spitzenreiter der Landesliga Nordost, ATSV Erlangen, auch sein Nachholspiel gegen den SC 04 Schwabach am Ostermontag 1:3 verloren. Schwabachs Toren durch Kevin Perez (25.) und Michael Weiß (58., 89.) hatte der Primus nur den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich durch Michael Kammermeyer (48.) entgegenzusetzten. Der Vorsprung auf den am Montag spielfreien Zweiten TSV Buch ist mit fünf Zählern noch nicht in Gefahr, jedoch haben die Bucher zwei Partien weniger gespielt.

Und die Form des TSV Buch stimmt allemal. Gegen den FSV Bayreuth gewann die Elf von Thomas Adler am Samstag souverän mit 4:0 (2:0). Philipp Lang (6./63.), Fabian Schreiner (9.) und Yannick Scholz (77.) brachten den Tabellenzweiten auf die Siegerstraße.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

27. Spieltag und Feiertagslaune beim SSV Jahn Regensburg II: Der Tabellenführer der Landesliga Mitte gewann am Ostermontag 4:0 (1:0) gegen den TSV Kareth-Lappersdorf. Kenan Muslimovic (7., 49.), Kevin Hoffmann (65.) und Eduard Root (85.) brachten den Spitzenreiter auf die Siegerstraße. Da der erste Verfolger TSV Waldkirchen gegen den SV Donaustauf nicht über ein 1:1 (0:0) hinauskam, beträgt Regensburgs Vorsprung nun bereits elf Zähler. Davon können Schlusslicht SV Raigering (1:2 beim SC Ettmannsdorf) und der Vorletzte 1. FC Schwarzenfeld (1:2 beim 1. FC Bad Kötzting) nur träumen. Mit lediglich 13 Punkten auf dem Konto liegen sie weiter zehn Zähler hinter den Relegationsplätzen zurück.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

In der Landesliga Südwest hat der FC Stätzling am Ostermontag wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt. Die Nachholpartie gegen den Tabellenvierten FV Illertissen II gewann das Team von Trainer Alexander Bartl 4:3 (1:0) und liegt als 15. nun sieben Zähler hinter dem rettenden Ufer. Manuel Utz (41.), Sebastian Kraus (56./69.) und Stefan Winterhalter (78.) sicherten dem FC mit ihren Treffern den ersehnten Dreier. Für den FVI II trafen Ruben Beneke (47.), Raphael Allgaier (54.) und Simon Fischäß (85.). 

Bereits am Karsamstag hatte Spitzenreiter TSV 1861 Nördlingen den nächsten Schritt Richtung Bayernliga gemacht. Beim SC Oberweikertshofen feierte das Team von Trainer Andreas Schröter am 27. Spieltag einen 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg. Maximilian Schuch traf zunächst zur SC-Führung (22.). Alexander Schröter (29.) und Manuel Meyer (81.) drehten dann aber das Spiel zugunsten der Nördlinger, die bei fünf Partien weniger bereits sechs Punkte vor dem Zweiten TSV Gilching/Argelsried (4:0 gegen den FC 1920 Gundelfingen) liegen.

Am Mittwoch schlug in einem weiteren Nachholspiel der TSV Aindling die Spielvereinigung Kaufbeuren mit 3:1 (2:0). Nach einem Eckball gingen die Hausherren früh durch Anton Schöttl in Führung (2.) und erhöhten noch vor dem Seitenwechsel durch Simon Knauer (29.) nach mustergültiger Vorarbeit seines Teamkameraden Simon Fischer auf 2:0. In der Schlussphase verkürzten die Allgäuer durch Bora Imamogullaris Treffer (78.), mussten kurz vor Spielende allerdings den erneuten Zwei-Tore-Rückstand hinnehmen, als Simon Knauer (88.) seinen Doppelpack schnürte. Für den TSV war es der dritte Sieg in Folge. Mit 26 Zählern liegen die Aindlinger nun - nur noch einen Punkt hinter dem 13. Türkspor Augsburg 1972 e.V. - auf dem 14. Rang der Landesliga Südwest. Die Allgäuer sind Zehnter (13 Punkte).

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

Der TuS 1860 Pfarrkirchen hat die Nachholpartie gegen den TSV Moosach B. Grafing am Ostermontag 1:0 (0:0) gewonnen. Thomas Eisenreich markierte in der 61. Spielminute den Siegtreffer. Punktgleich liegen beide Kontrahenten nun auf den ersten Abstiegsrelegationsplätzen, haben aber ebenso wie die Teams knapp über dem Strich - ESV Freilassing (12.) und SB DJK Rosenheim (13.) - 29 Zähler vorzuweisen.

Souveräner Aufritt des Spitzenreiters der Landesliga Südost: Beim SV Manching gewann der SE Freising am Samstag 3:0 (1:0). Mesut Toprak (43.), Florian Schmuckermeier (63.) und James Joseph (89.) trafen für den Tabellenführer, der weiter sieben Punkte vor dem SV Türkgücü-Ataspor München (3:2 beim TV Aiglsbach) liegt.

Am Dienstag kam es in weiteren Nacholspielen unter anderem zum Aufeinandertreffen des VfB Hallbergmoos mit der SpVgg Landshut. Im Duell der Mannschaften aus dem gesicherten Mittelfeld setzte sich die Spielvereinigung mit 2:1 durch und steht nun mit 43 Zählern auf dem vierten Rang der Landesliga Südost.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de